Forum: Wirtschaft
Streit um Ausnahmen: Union und SPD weichen Mindestlohn-Gesetz auf
AP

Im Streit um den Mindestlohn zeichnet sich ein Kompromiss ab. Vertreter von Union und SPD haben sich auf Ausnahmen geeinigt - etwa für Zeitungsboten, Erntehelfer und Praktikanten.

Seite 1 von 23
kritischerleser50 27.06.2014, 17:12
1. Was bleibt ?

Zitat von sysop
Im Streit um den Mindestlohn zeichnet sich ein Kompromiss ab. Vertreter von Union und SPD haben sich auf Ausnahmen geeinigt - etwa für Zeitungsboten, Erntehelfer und Praktikanten.
Na Klasse: Was bleibt denn nach der typisch deutschen "Ausnahmeritis" dann noch übrig: Mindestlohn nur noch für Investmentbanker und angestellte Vorstände ? Es ist ja geradezu lächerlich, dass die Personengruppen, für die es eigentlich im Wesentlichen gedacht ist, ausgenommen werden sollen !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Luna-lucia 27.06.2014, 17:13
2. Drei Monate anstelle ...

Zitat von sysop
Im Streit um den Mindestlohn zeichnet sich ein Kompromiss ab. Vertreter von Union und SPD haben sich auf Ausnahmen geeinigt - etwa für Zeitungsboten, Erntehelfer und Praktikanten.
da wird es in Krankenhäusern aber ein großes Durcheinander geben! Logo - bei dem dann notwendigen, ständigen Personalwechsel ... Politiker eben! Grrrrrrr! Hirn einschalten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000212679 27.06.2014, 17:16
3. optional

Für unfähige Politiker sollte es ebenfalls keinen Mindestlohn geben, spontan fallen mir da ein Ramsauer, die ehemalige Verbraucherschutzblenderin und jetzige Heimatschutzministerin von Bayern, Steinbrück etc.............. Man muss mal kurz nachdenken 8,50 Euro, dafür kann sich Gabriel gerade mal 5 Minuten ernähren, einfach lächerlich. Das neo liberale Propagandaministerium scheint ganze Arbeit geleistet zu haben, da sich das Fußvolk nicht aufregt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
veremont 27.06.2014, 17:17
4. Ausnahmen

Ausnahmeregeln... immer diese elendigen Ausnahmeregeln. Wann gibt es endlich Gesetze ohne Ausnahmeregeln. Diese so genannten Ausnahmeregeln werden doch sowieso zur Regel. Ausnahmeregeln führen dazu, dass Gesetze völlig unverständlich werden, siehe Steuergesetz.
Ausnahmeregeln führen die Gesetze ad absurdum, weichen diese auf, machen sie Kaputt. JEDER bekommt seine Ausnahme...

Ich KANN es nicht mehr hören, Ausnahmen über Ausnahmen. Lasst es doch einfach ganz *kotz*

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GerhardFeder 27.06.2014, 17:19
5. Guter Kompromiss

Zitat von sysop
Im Streit um den Mindestlohn zeichnet sich ein Kompromiss ab. Vertreter von Union und SPD haben sich auf Ausnahmen geeinigt - etwa für Zeitungsboten, Erntehelfer und Praktikanten.
Mindestlohn für alle, den Rest regelt eine GroKo, so eine GroKo (Bund/Länder) war es bei den HIV auch schon, der Erfolg waren hunderttausende Klagen.
Und gerade wurden die Tricksereien bei der Rente nach 45 Jahren offenbar. Politiker als Trickbetrüger; da werden die Hütchenspieler aber neidisch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
a.b. surd 27.06.2014, 17:23
6. War ja klar!

Dieses Land ist und bleibt - gemessen an seinen Möglichkeiten - asozial. "Soziale Marktwirtschaft" ist zu einer Worthülse verkommen, es regiert das Kapital, Politiker sind nichts anderes als Marionetten im großen Theater der Privilegierten.

Leider protestiert die Masse dagegen am liebsten bei einer Flasche Bier im Schießer-Doppelripp bzw. in Leggins auf der Wohnzimmercouch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tolotos 27.06.2014, 17:23
7. Das ist die Wirkungsweise unserer marktkonformen Plutokratie!

Zitat von kritischerleser50
Na Klasse: Was bleibt denn nach der typisch deutschen "Ausnahmeritis" dann noch übrig: Mindestlohn nur noch für Investmentbanker und angestellte Vorstände ? Es ist ja geradezu lächerlich, dass die Personengruppen, für die es eigentlich im Wesentlichen gedacht ist, ausgenommen werden sollen !
Nicht für den typischen deutschen Politiker! Den Namen Mindestlohn hat er, und den Anspruch zu erheben, dass dass Politiker die Interessen derer vertreten, die sich keine Lobbyarbeit leisten können, ist doch fúr die deutsche Simulation von Demokratie reiner Pupulismus!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Halfstep 27.06.2014, 17:24
8. Das wird nicht funktionieren

Dann hätte man sich das Gesetz auch gleich sparen können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
disi123 27.06.2014, 17:24
9. Deutschland versucht Mindestlohn

Das koennte so einfach sein wie hier z.B.:
https://www.gov.uk/national-minimum-wage-rates
Alle ueber 21 bekommen mindestens £6.31 wenn es sich nicht um eine Ausbildungs handelt. Punkt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 23