Forum: Wirtschaft
Streit um Boni: Ackermann wirft Schäuble mangelnden Anstand vor
DPA

Der Streit um Bonuszahlungen der Deutschen Bank nimmt absurde Formen an. Nachdem sich Finanzminister Schäuble abfällig gegenüber Ex-Bankchef Ackermann geäußert hat, keilt dieser nun ähnlich heftig zurück.

Seite 6 von 20
ihawk 23.11.2016, 11:03
50. Risikobeurteilung und Bilanzfälschung

Herr Ackermann und seine Management Kollegen wussten sehr genau, mit welch illegalen Geschäften und gezielter Steuerhinterziehungen sie die Bilanzen der DB aufpoliert haben und sich die daraus resultierenden Boni unrechtmäßig erschlichen haben.
Herr Ackermann und seine Kollegen sind in meinen Augen nichts anderes als besonders dreiste Betrüger und sollten dafür auch strafrechtlich belangt werden. Eine Unschuldsvermutung ist angesichts der vorliegenden Sachlage evt. juristisch aber keinesfalls moralisch noch möglich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
archi47 23.11.2016, 11:03
51. Hermes läßt grüßen

Der Gott der Kaufleute war auch schon vor 3.000 Jahre gleichzeitig der Gott der Diebe. Insofern fühlt sich diese Kaste einander immer noch mehr verbunden, als dem Gemeinwohl. Maßstäbe sind eben sehr unterschiedlich entwickelt - hängt wohl von der Sozialisation ab. Was einem zusteht, was einem gehört, was man zu Unrecht nimmt, ... etc.
Lassen wir diese Worte des Herrn Ackermann also in diesem Sinne auf uns wirken ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fuchss 23.11.2016, 11:03
52. Entgeisterte Gesichter...

sind es allenfalls, die solche Äußerungen des Herrn Ackermann hervorrufen.
Er und seinesgleichen verhöhnen die Gesellschaft (aber nur die, die nicht zu seiner "Kaste" gehören) und ist aber zugleich von einer bemerkenswerten Dünnhäutigkeit, wenn es um seine Person geht.
Sehr interessant... . Wann, frage ich Herrn Schäuble, gehts denn endlich los mit den schon so lange zugesagten Maßnahmen ( z.B. Transaktionssteuer) zur Restriktion des Finanzsektors?
Dann könnten Sie auch, weil es Ihnen ja so wichtig ist, >0 in schwarz zeichnen.
Aber nein, alles nur beruhigende Worte für den Plebs - traut sich nämlich keiner.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
123Valentino 23.11.2016, 11:04
53. Ackermann....

hat jahrelang ein Unternehmen geleitet, welches offensichtlich nur mit krimineller Energie, die geforderte 25% tige eigenkapitalverzinsung realisieren könnte, in diesem Zusammenhang von fehlendem Anstand zu reden ist erstaunlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wolfvon Drebnitz 23.11.2016, 11:04
54. Ackermanns Erbe = über 10.000 Rechtstreitigkeiten

Bezeichnend für Ackermann, er hinterlässt den größten Scherbenhaufen, den man sich nur vorstellen kann. Bei der Deutschen Bank arbeiten ja mehr Juristen als Banker. Mit über 10.000 Rechtsstreitigkeiten - das muß man sich mal vorstellen - und da spricht Ackermann von Anstand - Wooooh. In der Vergangenheit wurden die Kunden beschissen (Manipulation von Leitzinssätzen etc.) das sich die Balken biegen - das ist Ackermanns Anstand.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schubidubiduu 23.11.2016, 11:09
55. Anstand, Herr Ackermann,

wäre gewesen, wenn Sie bestimmte Geschäfte in Ihrer Zeit nicht gezeichnet hätten. Dann hätte es aber auch weniger Boni gegeben ....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kuac 23.11.2016, 11:09
56. keine Angst

Ackermann braucht keine Angst zu haben. Schäuble bellt nur, er wird nicht beißen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thequickeningishappening 23.11.2016, 11:12
57. Man merkt bei Herren wie Herrn Ackermann

an der Sprachform wenn's nicht mehr so rund laueft. Erst "unantastbar" ueber Allem schweben und wenn's brenzlig wird, ins Fransoesische ausweichen (siehe Blatter und letzte Woche auch Juncker).; darauf warte Ich jetzt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oh_oh_73 23.11.2016, 11:15
58. In den Nachrichten ...

In den Nachrichten wird berichtet, wer was über wen sagt und ob das eine Beleidigung ist!?
Sollte es nicht vielmehr darum gehen, wer rechtlich für die Schäden, die entstanden sind, verantwortlich ist und wer für die gebrochenen Gesetze zur Versntwortung gezogen wird? Dann könnten am Ende die Bonuszahlungen wirklich nur noch Peanuts sein. Aber dafür müsste die deutsche Justiz Zähne an den richtigen Stellen haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
w.schuler 23.11.2016, 11:22
59. Boni und die Bundesregierung

Wollte man die Bundesregierung wegen ihrer Leistungen bezüglich Asse 2, Morsleben, Gorleben und betreffend den Gesamtkomplex Kernkraft gehaltsmäßig gerecht sanktionieren, müssten sie alle mit Hartz IV in den sofortigen Ruhestand geschickt werden. Ab 30.11.2016
Schäuble und Ackermann verstehen sich. Diese Aussagen sind nur für die Dummen und nicht ernst gemeint. Lass dass Volk sich balgen, damit es von den wahren Problemen abgelenkt wird. Z.B. die Hochrüstung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 20