Forum: Wirtschaft
Streit um neue Stromtrassen: Aber bitte nicht hier!
DPA

Bundesweit wehren sich Gemeinden gegen die geplanten Energietrassen, auch das niedersächsische Kirchlinteln. Ein Besuch dort zeigt, was bei der Planung der Energiewende schief gegangen ist.

Seite 3 von 15
wermoe 20.07.2014, 14:34
20. Stromlos glücklich ?

Trennen sie die Gemeinden einfach eine Woche vom Netzt - sie werden nach Stromtrassen förmlich gieren !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Der_Androide 20.07.2014, 14:34
21. Alternativ

wird jeder der dagegen ist zwangsverpflichtet seinen Garten als Zwischenlager, auf unbestimmte Zeit, für mindestens ein Castor-Behälter zur Verfügung zu stellen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
multi_io 20.07.2014, 14:35
22.

"Wer lässt schon seine Kinder unter einer Starkstromleitung spielen?"

Oh Mann. Was bin ich manchmal froh, dass die Elektrizität und das Automobil schon vor hundert Jahren eingeführt wurden, als die Leute noch richtige Probleme hatten. Nicht auszudenken, was gewesen wäre, wenn man irgendwas davon gegen die Phalanx der Ökopaniker hätte durchsetzen wollen. "Wer lässt schon seiner Kinder neben Steckdosen spielen?" PANIK!!!!1!111!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ir² 20.07.2014, 14:41
23.

Zitat von sysop
Bundesweit wehren sich Gemeinden gegen die geplanten Energietrassen, auch das niedersächsische Kirchlinteln. Ein Besuch dort zeigt, was bei der Planung der Energiewende schief gegangen ist.
Der Deutschen "Energiewende" läuft die Zeit dvon...
http://www.welt.de/wirtschaft/articl...rom-dicht.html

Sind erst einmal die Phasenschieber an den Ostdeutschen Kuppelstellen in Betrieb, ist Schluß mit den parasitären Stromflüssen des Norddeutschen Windstroms über Polen und CZ nach Bayern. Das ist der eigentliche Grund für die Norddtrasse, nur wird dadurch der Irrsinn der Deutschen "Energiewende" immer sichtbarer im Landschaftsbild, und so langsam wird auch der Zipfelmütze klar was man da losgetreten hat....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ir² 20.07.2014, 14:43
24.

Zitat von Der_Androide
wird jeder der dagegen ist zwangsverpflichtet seinen Garten als Zwischenlager, auf unbestimmte Zeit, für mindestens ein Castor-Behälter zur Verfügung zu stellen...
Ich nehme sofort einen! An einen Wärmetauscher angeschlossen, Heizenergie für Jahrhunderte! Nur leider liefert mir niemand so ein Teil....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Harleen Quinzel 20.07.2014, 14:43
25. Frage

Kann man die Leitungen nicht unter der Erde verlegen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vox veritas 20.07.2014, 14:45
26.

Zitat von sysop
Bundesweit wehren sich Gemeinden gegen die geplanten Energietrassen, auch das niedersächsische Kirchlinteln. Ein Besuch dort zeigt, was bei der Planung der Energiewende schief gegangen ist.
Schaltet doch bitte wieder die AKWs an. Dann brauchen wir auch keine neuen Stromtrassen und alle sind zufrieden.

Sarkasmus-Modus aus.

Ist mal wieder typisch Deutsch: Wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht nass.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
comptur 20.07.2014, 14:46
27.

Hoffentlich wird die Stromtrasse Sued.Link nie gebaut. Sollen die Nordlichter doch sehen wo sie ihren unsteten Strom los werden.
Bei Überproduktion können sie ihre Mühlen aus dem Wind drehen, bei Unterproduktion bekommen sie den Saft aus Hannelores Kraft Braunkohlenkraftwerken.

Die Bayern machen einen Südverbund mit Frankreich, Schweiz, Österreich und der Tschechei und haben immer Saft um ihre intelligenten Produkte zu produzieren und auf den Markt zu bringen. Dann bleibt den Restdeutschen auch der 50 prozentige Länderfinanzausgleich den Bayern zahlt erhalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
herkurius 20.07.2014, 14:47
28. Das ist die Lösung!!!

Das Problem ist doch in dem Artikel schon gelöst. Statt die auch so gefährlichen Leitungen 70 Meter über den Köpfen der Kinder hinweg zu führen, legt man sie zwei Meter unter die Erde und niemand wird krank.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wallabi 20.07.2014, 14:47
29. Und das

Zitat von kuschl
Atomkraft nein danke und jetzt ist es soweit. Aber wat nu? Windanlagen nein danke, Kohlekraftwerke nein danke, Stromtrassen nein danke oder wenn, dann nur bei den anderen. Das ist Deutscher Phobiewahn und Egoismus. So kommen wir weiter. Morgen machen wir das Licht wieder mit dem Hammer aus.
Ausland baut munter weiter AKWs und wir werden in den nächsten 40 Jahren ins Mittelalter zurückgeschickt! Danke ihr Windräder alle 500m! Dank auch ihr summenden Hochspannungsleitungen über jedes Haus!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 15