Forum: Wirtschaft
Streit um Reparationszahlungen: Griechenland erwägt Pfändung von deutschem Besitz
AWL Images RM/ Getty Images

Die griechische Regierung will mit mehr Nachdruck Reparationszahlungen von Deutschland fordern. Nach SPIEGEL-Informationen aktiviert Athen dafür jetzt auch eine alte Drohung: die Beschlagnahmung von deutschem Eigentum.

Seite 23 von 43
Jasro 19.04.2019, 13:12
220. Der 2+4-Vertrag ist ein Statusvertrag!

Der 2+4-Vertrag, den Deutschland 1990 mit den Alliierten geschlossen hat, und der weitere Reparationsforderungen ausschließt, ist ein sogenannter Statusvertrag, d.h. er gilt in dieser Hinsicht automatisch auch für den Rest der Welt. Griechenland hätte, wenn überhaupt, direkt bei Vertragsabschluss 1990 Einspruch dagegen erheben müssen. Griechenlands damaliges Schweigen jedoch gilt völkerrechtlich als Zustimmung zum 2+4-Vertrag, so, wie ja damals auch kein anderes Land der Welt Einwände gegen den 2+4-Vertrag erhoben hat. Damit ist diesbezüglich alles abschließend geregelt.

Beitrag melden
sibbi78 19.04.2019, 13:12
221. Sowas von "am Thema vorbei"...

Zitat von Ohne Worte ?
Eigentlich ist das Thema zu komplex . Relativ einfach gesagt –> raus aus dem Verein der sich EU nennt und die nur einen dummen suchen , der für alles gerade stehen soll . Die „Kaste“ der Leute , die glauben regieren zu dürfen muss endlich ersetzt werden in diesem Land , damit das aussaugen der Bevölkerung endlich aufhört . Zuletzt die „gerechtere“Verteilung zur Berechnung der Grundsteuer. Raus aus der EU .
...da weiß man nicht: Links oder rechts - ist aber auch wurscht...

Beitrag melden
Profdoc1 19.04.2019, 13:13
222. Nö...

Zitat von heimatminister
Eine gelungene Retourkutsche für das freundliche Auftreten der Herrn W. Schäuble.
Das Thema ist alt und wird alle paar Jahre wieder aufgewärmt. Nicht umsonst wurden in 2+4-Vertrag dazu mehrere Stellungnahmen dazu aufgenommen und Deutschland von Reparationen freigestellt. Insoweit ist das auch ein völkerrechtliches Thema, wenn Griechenland das Paket aufschnüren will. So sehr ich die griechische Sicht verstehe, glaube ich kaum, dass es daszu einen einfache Lösung völkerrechtlicher Art geben kann.
Am Ende des Tages wird sich wohl auf günstige Kredite europaweit geeinigt wrrden, die nichts, bzw. keinesfalls etwas mir dem Eingeständnis bzgl. eine Reparation zu tun haben werden. Drr Prozess wird sich sicherlich über mehr als zehn Jahre hinziehen.....

Beitrag melden
Liberalitärer 19.04.2019, 13:21
223. Druckerpresse

Zitat von kado1
"Wie man es im Fehlkonstrukt nur zulassen konnte, das EU-Landesbanken Euros selber drucken durften (nur die EZB hätte das machen dürfen) und damit deren Staaten auf Pump von uns Waren bekamen."
Das ist Quatsch. Geld druckt nur Draghi, die Griechen haben ihre Druckerpresse und Geldpolitik mit dem Euro an die EZB abgegeben und sich dem Maastrichtdiktat unterworfen. Die Kohle ist weg, das dürfte jeder wissen und deswegen kann man Griechenland auch großzügig entschulden. Muss Herr Draghi eben nachdrucken, das Geld kommt ja nicht aus der Steckdose, sondern da haben Sie recht, es wird gedruckt bzw. geklickt, aber ganz gewiss nicht in Athen.

Beitrag melden
Pless1 19.04.2019, 13:21
224. Hässliche deutsche Fratzen

Man mag zu den Forderungen der Griechen stehen wie man will, aber die Kommentare hier im Forum zeigen die hässliche Fratze von uns Deutschen. Es ist wirklich zum Schämen!

Beitrag melden
Luchs 49 19.04.2019, 13:26
225. ... lustige Leute

Die bösen Deutschen also...
Es ist ein erprobtes Mittel, bei Problemen in der Innenpolitik sich äußeren Feinden zu widmen, das lenkt ab.
Dann sollte kein deutscher Tourist mehr Urlaub in Griechenland machen. Wenn wir zahlen, dann aus unseren Steuergeldern - das ist dann aber bitte Zahlung genug.
Aber es wird immer Touristen geben, die sich "Ihren" Urlaub nicht vermiesen lassen.
Was kümmert sie die Verhältnisse im Land des Urlaubs...

Liebe Griechen, wir können nicht zahlen. Unsere Straßen sind kaputt und Brücken stürzen ein.
Das Internet ist auf dem Stand eines Entwicklungslandes, das Telefonnetz hat Lücken und die Jugend ist nicht ausbildungsfähig. Die Bahn ist unpünktlich und Großprojekte können wir auch nicht mehr bauen.

Bei wem wollt ihr also Geld eintreiben? Urlauber kommen nicht mehr aus Deutschland, von welchem Geld denn?

Beitrag melden
metropolitan 19.04.2019, 13:27
226. @ partyzant 12:09

Die Ansprüche von Polen sollten mit den Gebietsabtretungen weitgehend abgegolten sein und eine Neuaufrechnung würde vermutlich zu Ungunsten Polens ausfallen. Ob Griechenlands Ansprüche verjährt sind müsste man gerichtlich klären. Stellt sich aber die Frage ob man das einer vierten, mitterweile europäisierten Generation noch moralisch vorwerfen kann. In der Folge müsste jeder gegen jeden klagen um die die Reparationen zahlen zu können, bspw. wir gegen Polen wegen der Landnahme und die Alliierten wegen der Besetztung, was vermutlich das Ende der EU und ggf. einen neuen Krieg bedeuten würde. Ich halte das für ein gefährliches Spiel mit dem Feuer wo sich mal wieder Populisten - diesmal von Links - selbst entlarven.

Beitrag melden
v.papschke 19.04.2019, 13:29
227. Es müßte eine Regelung geben,

die von vornherein feststellt: wer Krieg führt und Länder zerstört hat bitteschön dafür zu sorgen, daß er auf seine Kosten alles wieder aufbaut. Vielleicht würde dann ja manch ein Kriegstreiber ins Grübeln kommen und es sich 3x überlegen, etwas anzuzetteln. Da könnte ja mal die UNO drüber beraten.
Die Frage ist jetzt nur, wie weit man in der Geschichte zurück greift. Unzählbare Kriege wurden und einige werden noch geführt. Wo fängt man jetzt an ? Aber eine Regelung für die Zukunft wäre denkbar und zu begrüßen.

Beitrag melden
IrreguläreApokalypse 19.04.2019, 13:29
228. Dann pfändet mal

Es wäre interessant zu wissen wie viele pfändbare Güter der deutsche Staat denn in Griechenland besitzt. Außer ein paar Kultureinrichtungen und Botschaftsgebäude dürfte da nicht viel sein. Jedenfalls keine 300Mrd.

Beitrag melden
forky 19.04.2019, 13:29
229. Target

Die Bundesregierung sollte klug sein, und das seinerzeitige (Zwangs-) Darlehen voll anerkennen. Der Rest dürfte rechtlich nicht einzufordern sein. Das Darlehen wurde auf beiden Seiten schon mal auf 470 Millionen Mark geschätzt. Das Londoner Schuldenabkommen sah ja vor, dass die Rückzahlung auf den Sankt Nimmerleins -Tag geschoben wird. Über Verzinsung steht da leider kein Wort. Im Moment liegen die Zinsen bei 1%. Aber da wir feine Menschen sind, verdoppeln wir gern auf 2%. Da landen wir bei etwa einer Milliarde. Gleichzeitig kaufen wir ihnen den Verzicht auf alle anderen (rechtlich zweifelgaften) Forderungen ab, damit endlich Ruhe einkehrt. Und weil wir überzeugte Europäer sind. Das darf ruhig 5 Mrd kosten. Hauptsache kein Geschrei mehr von Populisten! Ruhe.

Der Target2-Saldo Griechenlands lag im Februar bei 26,1 Mrd Euro. Ich würde den Griechen und allen anderen vielleicht noch kommenden Hasardeuren und Claqueuren anbieten, im Gegenzug jeweils die Target2-Salden zu reduzieren. Der Gesamtbetrag (alle Länder) liegt inzwischen bei fast 1 Billion Euro. Die kriegen wir sowieso nie und nimmer. Mund abputzen, weitermachen. Allerdings versehen mit der Klarstellung, dass wir künftig mit Populisten keine Verrechnungen mehr vornehmen und Schulden durchaus auch mal eintreiben werden.

Der Target2-Saldo der Italiener liegt übrigens bei inzwischen unvorstellbaren 482 Mrd Euro. Ich glaube, da lässt sich ein Automatismus ableiten: je höher die Staatsschulden, desto lauter werden nationale Populisten.

So wird das europäische Haus zerstört. Wenn die Briten demnächst raus sind, verlangen alle nach deutscher Solidarität, wenn es um den Beitrag geht. Vielleicht sind wir wegen unserer historischen Schuld einfach immer zu sehr in der Defensive.

Helmut Kohl hat uns mit dem 2+4- Herumgeeiere einen Bärendienst erwiesen. Mir wäre lieber, wir hätten einen Friedensvertrag und rechtlich verbindliche Verträge, von einer Verfassung, die auch so heisst, ganz zu schweigen. Friedensvertrag statt 2+4 und Verfassung statt Grundgesetzt - dann gebe es null Zweifel und kein Raum für Verschwörungstheorien mehr. Klare Sprache, eindeutige Verträge.

Beitrag melden
Seite 23 von 43
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!