Forum: Wirtschaft
Streit um US-Aufschwung: Meiner, meiner, meiner
AP

Amerikas Konjunktur läuft endlich wieder rund. Das ist unser Verdienst, tönen die Republikaner. Nein, unser, tönen die Demokraten und Präsident Obama. Aber wem gehört der Aufschwung wirklich?

Seite 1 von 8
donadoni 12.01.2015, 11:59
1. Obama war also auf der US-Automesse...

...und konnte nicht zeitgleich in Paris für Frieden, Freiheit und Eierkuchen demonstrieren.

Er hat recht. Die US-Workers wollen auch heute Arbeit und Brot, während die Demonstration in Paris lange vorbei ist.

Beitrag melden
tomxxx 12.01.2015, 12:00
2. Und leider...

gibt es keine realwirtschaftlichen Zahlen! Dann würde man wirklich wissen, ob es einen Aufschwung gibt oder nicht!

Das Geld drucken als Wachstum zu verbuchen ist der einfachste Weg um immer gut dazustehen. Hilft der Bevölkerung halt nicht, aber den Bankern umso mehr...

Beitrag melden
mielforte 12.01.2015, 12:02
3. Es ist vor allem der Verdienst Europas,

denn durch die anhaltende politische und ökonomische Konfusion des alten Kontinents hatte Amerika die Chance, wieder Fahrt aufzunehmen. Diese Chance hat man konsequent genutzt. Chapeau!

Beitrag melden
Herbert Bader 12.01.2015, 12:04
4. Auch ein Strohfeuer mach warm

Kurzfristig. Also liebe Amis, genießt die Konjunkturspritze, die Euch Fracking-Öl und Teersand bescheren. Aber wenn auch diese ausgebeutet sind, dann ist endgültig Schluss mit 'warm'.

Beitrag melden
annetteseliger 12.01.2015, 12:12
5. Ein selten einseitiger Bericht

Was soll uns dieser Bericht sagen? Zuerst verseuchen die Amerikaner mit ihrem "Finanzprodukten", welche im Ergebnis nicht anderes waren als das was die Amerikaner am besten können - Leben auf Schulden - die weltweiten Finanzsysteme und produzieren damit in Europa die grösste Finanzkrise der Neuzeit und jetzt prahlen sie schon wieder mit ihrem Wirtschaftswachstum.

Der Spiegel Bericht listet zwar niedrige Arbeitslosenzahlen auf. Was Spiegel aber verschweigt sind die sehr niedrigen Lohnstückkosten. Die Arbeitgeber haben die Situation am Arbeitsmarkt rigoros ausgenutzt und über die Finanzkrise die Lohnkosten gesenkt, da auf einen offenen Job viele Bewerber kamen - das senkt die Lohnkosten immens. Solange dies nicht nachhaltig korrigiert ist kann man sich über die niedrige Arbeitslosenquoten freuen, der Wohlstand kommt aber nicht bei der breiten Masse an.

Wir sind übrigens auf dem besten Wege zu amerikanischen Verhältnissen.

Beitrag melden
rudig 12.01.2015, 12:15
6. ?

Zitat von mielforte
denn durch die anhaltende politische und ökonomische Konfusion des alten Kontinents hatte Amerika die Chance, wieder Fahrt aufzunehmen. Diese Chance hat man konsequent genutzt. Chapeau!
nein, das ist Blödsinn, sowohl der schwache Euro als
auch die schwache Nachfrage in Europa schaden
der US Konjunktur.

Beitrag melden
unbeugsam300 12.01.2015, 12:15
7. Ein Witz ist das...

Die amis sind so am Ende wie ein Entwicklungsland, nur durch deren zinseinnahmen, Waffen, drogendeals und Land sowie Rohstoffraube sind die doch überhaupt noch am existieren. Witzfiguren....

Beitrag melden
kilix.brandenburg 12.01.2015, 12:20
8.

Zitat von mielforte
denn durch die anhaltende politische und ökonomische Konfusion des alten Kontinents hatte Amerika die Chance, wieder Fahrt aufzunehmen. Diese Chance hat man konsequent genutzt. Chapeau!
Mit billigen Dollars hat man ein Strohfeuer entfacht, das schnell erlöschen wird.
Wenn man den Kalender betrachtet, steht der nächste crash bereits wieder an.
Vielleicht mit dem nahenden Ende des Frackingbooms.
Heute kostet das Texas Öl unter 48 US$.

Beitrag melden
rudig 12.01.2015, 12:20
9. nein,

Zitat von crusadepatrol
Das Wunder USA ist ähnlich wie das Wirtschaftswunder Deutschlands seit Madam Merkel mit der "besten Regierung seit der Wende" am Werk ist. Wer dachte jemals, daß Obama mit den Trümmern die GW Bush hinterlassen hat, etwas hin kriegt. So ähnlich ging es Frau Merkel nach dem Hartz4-Macher. Alles ging plötzlich wie von selbst :).
nach GWB lag die US Wirtschaft am Boden,
dagegen hat Schröder mit den Hartz4 Reformen die
Vorrausetzung für den folgenden Aufschwung unter
Merkel gelegt. Das gibt sogar Merkel zu.

Beitrag melden
Seite 1 von 8
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!