Forum: Wirtschaft
Studie: Jeder fünfte Deutsche ist von Armut bedroht
Getty Images

Trotz Rekordbeschäftigung droht 16,5 Millionen Deutschen Armut oder soziale Ausgrenzung - 300.000 mehr als im Jahr zuvor. In der gesamten Europäischen Union liegt der Anteil allerdings noch deutlich höher.

Seite 14 von 43
Reissverschlussverfahren 05.11.2015, 12:18
130. Frage

Zitat von INGXXL
von Armut ist unsinnig. Wenn man ausreichend zu essen hat und angemessenen Wohnraum ist man meiner Meinung nach nicht arm Urlaubsreisen sind auch nicht unbedingt notwendig
Leben Sie selbst auch so bescheiden,oder ist es für Sie nur bei anderen kein Problem?

Beitrag melden
happy2010 05.11.2015, 12:19
131.

Die Lösung ist SEHR simpel

Auf dem markt stehen sich Wettbewerber gegenüber, die konkurrieren

Gruppe 1 der Wettbewerber ist dank Steueroasen um grob 30% profitabler, die doppelt so große Gruppe B muss durch Dumpinglohn und Sparsamkeit versuchen, diesen Nachteil auszugleichen

Alleine dieser Faktor kostet so ganz grob 20 Millionen Vollzeitstellen in der EU, Plus nochmal einen Aufschlag, da die Konzerne deswegen eisern sparen

Isoliert Steueroasen, zwingt Staaten, die davon leben zu normalen Steuersätzen, dann müsste Cafe XY in der City nicht Aufstockerlöhne bezahlen, nur weil sich Luxemburg udn die Schweiz und die NL an Starbucks eine goldene Nase verdienen

Beitrag melden
alasiaperle 05.11.2015, 12:20
132. Tja

In der USA gibt's auch viel "Beschäftigung", leider nichts anders als lauter Jobs, die oft nicht mal Mindestlohn bezahlen. Der Schein trügt schon lange, USA ist mittlereweile de facto ein Drittweltland.

Da Westeuropa alles bisher mit etwas Zeitverzögerung nachgemacht, sind wir auch auf dem besten Weg.

Beitrag melden
meineeine020 05.11.2015, 12:20
133.

Zitat von cm1
Als selbstständiger Unternehmer kann ich nicht verstehen, warum solche absurden leistungsfeindlichen Gehaltsstrukturen nicht kurzfristig geändert werden, aber natürlich wollen die meisten Entscheider dies nicht tun, da sie von diesem System profitieren und akzeptieren gerne das "Schmerzengsgeld" auf dem eigenen Lohnzettel, wenn sie den Beschäftigten mal wieder Einsparungen verkünden.
Ich würde nicht mal behaupten, dass es an den Entscheidern liegt. Es liegt an den vielen Leuten die sich fälschlicherweie zu den reichen zählen und Politik vertreten und wählen die gegen ihren eigen Stand gerichtet ist. Aber die Leute werden das glaube nie begreifen und fleißig weiter das System der "Ausbeutung der Mehrheit für das Reichtum der Minderheit" mit ihrer Stimme unterstützen

Beitrag melden
johnnybongounddie5goblins 05.11.2015, 12:21
134. Wir schaffen das....

....hat hier noch kein Regierungsmitglied gesagt

Beitrag melden
Charlie Brown II 05.11.2015, 12:22
135. ...

Zitat von Moloch2604
Wird das nicht immer wieder runtergebetet ? Einer der Gründe für die Unruhen in Deutschland....einerseits schreit die linke Meinung-Junta "Wir schaffen das" und "Wohlstand für Alle die kommen wollen" - auf der anderen Seite tut man so, als gäbe es keine Hilfsbedürtigen Menschen in diesem Land. Sollte es nicht erstmal ALLEN Menschen in diesem Land "gut gehen" bevor wir Menschen einladen damit es ihnen bei uns "besser geht" ? Und das von Steuergeldern ? Durch solche Entscheidungen entstehen Bürgerkriege. Medien und Politik sollten sich vielleicht überlegen, daß es völlig selbstverständlich sein sollte ERST das eigene Volk zu beschützen und zu versorgen BEVOR man dies "freudig" für Fremde tut ? Und vielleicht kommt "ihr" dann auch dahinter, daß es nicht alles böse Rechte sind die protestieren sondern ganz normale Bürger die sich im Stich gelassen fühlen ?
Auch wenn es "in der Sache" nicht grundsätzlich falsch ist, beginnt die Demontage dieser Demokratie eben so.

Wenn nämlich, vor allem innerhalb der EU, ALLE so denken, ist der Exportweltmeister der Erste der "am A***" ist. ALG II und auf diesem Niveau gelagerte "Sozialhilfe" ist NICHT das Konsumparadies. Allerdings kann man, so fern man nicht raucht oder Alkohol übermäßig konsumiert, davon Leben. Ich behaupte nicht den Schwachfug, dass jeder "seines Glückes Schmied ist" (Gruß in die 70er) aber die Leistungen nach SGB II sollen nur die Existenz sichern bis man in Lohn und Brot steht. Und hier sind wir wieder bei der Sache: Nach rechten Parolen auf Pegida Demos pöbeln können sie zu Tausenden, aber sich gewerkschaftlich organisieren und den Partein die Pistole an den Kopf setzen um Leistungsgerechte Löhne zu erkämpfen, da pillern sie sich die Hose voll! Einfach erbärmlich...

***Achtung SpOn Redaktion: Beitrag knapp links von der Mitte - löschen nicht vergessen***

Beitrag melden
imlattig 05.11.2015, 12:22
136. die 60 % definition....

lieber inixxl, dasselbe gilt auch fuer reiche. wieso brauchen die yachten und
personal das fuer einen hungerlohn arbeitet?

Beitrag melden
Mans Heiser 05.11.2015, 12:22
137.

Zitat von captain_dimpf
Alle paar Monate bringt SPON die Horrormeldung, dass überproportional viele Deutsche von Armut bedroht seien.Worauf dann die Forum-Nerds wieder in gewohnter Manier auf die 'politische Elite' schimpfen. Dabei wurde schon oft vorgerechnet, dass selbst wenn hier alle Millionäre wären, nach den Kriterien der Armutsbestimmung, immer noch so um die 15 bis 20 % als arm gelten würden. Wenn es uns wirklich so schlecht gehen würde, warum wollen dann alle hier hin?! Und ausserdem kann man 16,5 Millionen Menschen nicht sozial ausgrenzen. Die bilden schließlich ihr eigenes soziales Biotop.
Aber ist das hier der Fall? Nein. Also, mal weniger irrealen Käse reden. Hier leben Leute trotz Vollzeitarbeit grade so vom Nötigsten und wissen jeden Tag nicht, ob sie am 29. nicht schon ohne Essen dastehen.

Beitrag melden
johannesmapro 05.11.2015, 12:24
138.

Das ist der soziale Fortschritt den man seit 30 Jahren will. dafür haben die Reichen mehr.

Beitrag melden
number8 05.11.2015, 12:24
139.

Zitat von INGXXL
von Armut ist unsinnig. Wenn man ausreichend zu essen hat und angemessenen Wohnraum ist man meiner Meinung nach nicht arm Urlaubsreisen sind auch nicht unbedingt notwendig
Sie sagen es - ihrer Meinung nach.

Beitrag melden
Seite 14 von 43
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!