Forum: Wirtschaft
Studie über Hilfsprogramme: Milliardenkredite für Griechenland retteten vor allem Ban
REUTERS

Griechenland kommt trotz aller Hilfsprogramme nicht aus der Krise. Ein Grund dafür: Weniger als fünf Prozent der Milliardenkredite kamen laut einer Studie im Haushalt an - mit dem Rest wurden europäische Banken gerettet.

Seite 21 von 29
mapcollect 04.05.2016, 13:11
200.

Zitat von helmut.alt
Es ist sehr kurzsichtig auf den Banken rumzuhacken und ihnen den schwarzen Peter zuzuschieben. Wer hat sich denn bei den Banken die Kredite geholt und sich verschuldet? Es war der griechische Staat. Es wäre konsequent gewesen von Anfang an die Banken mit ihrem Risiko allein zu lassen, dann wären einige den Bach runter gegangen. Aber das war politisch nicht gewollt.
Auf Banken kann man immer rumhacken. Die Griechen mussten/müssen sehr hohe Zinsen für Ihre Kredite zahlen weil sie als unsichere Kreditnehmer gelten - was sie aber de facto nicht sind, da sich die Banken auf die Rettungsschirme verlassen können. Ich sehe da nicht die Dienstleistung der Banken, die diese hohe Zinsen rechtfertigt.

Beitrag melden
hger 04.05.2016, 13:14
201.

Zitat von kuac
Wenn meine Bank pleite ist und damit auch meine Altersvorsorge weg wäre, dann wäre diese Bank für mich persönlich systemrelevant. Was wäre die alternative?
Ist das Systemrelevant? Geht es dabei um den Konkurs einer Bank und dem Ausfall einer oder mehrerer Altersvorsorgen? Nein, das ist nicht systemrelevant. Wenn ein Konkurs einer Bank den Konkurs vieler oder aller Banken nach sich ziehen würde, wäre der Auslöser systemrelevant. Er wäre dann eine Bedrohung des Bankensystems.

Beitrag melden
hger 04.05.2016, 13:19
202.

Zitat von vonschnitzler
So ist es - leider vergessen stets die meisten, dass das Geld der Banken schon VORHER in den griechischen Haushalt geflossen ist, die Schulden kamen ja nicht aus dem Nichts. Und dazu kommt: .......
Genau und darum fördern wir riskante Geschäfte der Banken und nehmen das Risiko. Sind denn die Bänker die faule Geschäfte machen bereit auf ihre Gewinne zu verzichten und die Risiken selber zu tragen?

Beitrag melden
Willi Wacker 04.05.2016, 13:21
203.

Zitat von Stefnix
Unsere tolle Überkanzlerin hat Monsieur Hollande auf Kosten des deutschen Steuerzahlers aus der Patsche geholfen; ansonsten hätte der französische Staat gelitten (BNP Paribas, Credit Acricole, etc). Und als netten Nebeneffekt hat sie damit noch .......
Das war seinerzeit noch Sarkozy...

Beitrag melden
rudi_ralala 04.05.2016, 13:23
204.

Zitat von marcaurel1957
Natürlich wurden Banken u d andere Kreditgeber gerettet, das weiß sogar mein Hamster.
Was Ihr Hamster aber nicht wusste ist, dass 95 % der sogenannten Hilfsgelder an die Gläubiger gehen.
Wenn er es aber tatsächlich wusste, seien Sie vorsichtig, dann läuft er Ihnen bald den Rang ab:-(

Beitrag melden
Willi Wacker 04.05.2016, 13:24
205.

Zitat von ldom
Bitte mal nachdenken. Wenn du überschultet bist z.B. bei einer Bank und du kannst die Zinsen und die Tilgung nicht bezahlen, dann hast du zwei Möglichkeiten: Du meldest Konkurs an......
Hm. Fragt sich, wo die 37 Mia für die gr. Banken denn gelandet sind? Renten, 13. und 14. Weihnachtsgeld, 10.000de tote Seelen?
Leider schreibt der vorliegende Artikel dazu nichts.

Beitrag melden
hger 04.05.2016, 13:25
206.

Zitat von donrealo
aller Foristen, die sich jetz wieder über die Banken echauffieren sollen sich mal ?berlegen, wo sie und viele Pensionsfonds ihr Geld angelegt haben. Ach dämmerts? Das Risiko ist jetzt größtenteils .....
Richtig. Das möchte ich jetzt immer. An der Haftung beteiligt werden aber vom Profit ausgeschlossen. Das ist ein zielführendes Konzept.

Beitrag melden
mueller23 04.05.2016, 13:26
207. Sehr schön auf den Punkt gebracht

Zitat von hger
Nicht die Hilfe ist verwerflich, sondern wie diese genutzt wird ist verwerflich. Die Banken / Inverstoren verdienen über Griechenland durch die Steuerzahler an einem hochriskanten Geschäft, dessen Risiko durch den Steuerzahler mitigiert wurde. Das ist verwerflich.
Ja , wir helfen, aber für jeden Dollar, mit dem wir helfen, hätten wir gern zwei Dollar zurück.

Beitrag melden
karl.kunze76 04.05.2016, 13:27
208.

Zitat von r_dawkins
die immer empört geschrieben haben: "Die Griechen, die Griechen!" - es hätte immer lauten müssen: "Die Banken, die Banken!"
Nein, es hätte heißen müssen: "Die Wähler, die Wähler!" oder warum sind diese so blöd und lassen sich von den Politikern verkaufen, dass es gut ist die Banken nicht bankrott gehen zu lassen obwohl sie Bockmist vor dem Herrn gebaut haben?
Die AfD hatte die Position (die Banken bankrott gehen zu lassen) 2014 vertreten. Aber nein: Man durfte nicht auf sie hören weil es sich bei Herrn Prof. Lucke angeblich um einen "Nazi" handelte.
Es wurden noch viel mehr solcher mieser Entscheidungen seitens unserer Politik getroffen bei denen das Volk nach Jahren im Nachhinein, wenn es schon zu spät ist aufwachen wird. Beispiele? Europäische Bankenunion bei der deutsche Sparer für ausländische haften müssen (warum?!), ESM (Haftung für Ausländer), Kauf von Staats- und Unternehmensanleihen durch die EZB, Targetsalden, ANFA (Geheimabkommen der europäischen Zentralbanken ohne demokratische Kontrolle), TTIP,...

Beitrag melden
Willi Wacker 04.05.2016, 13:29
209.

Zitat von Flegel
SPIEGEL ONLINE zitierte damals zudem Yanis Varoufakis: "Die Deutschen sollten wissen, dass sie mit ihrem Geld nicht Griechenland, sondern die Banken gerettet haben"... Das Geld wurde eingesetzt, um Banken, insbesondere in Deutschland und Frankreich, vor weiteren Verlusten zu bewahren." "Der griechische Staat erhielt Kredite in Höhe von 240 Milliarden Euro, damit über 200 Milliarden Euro Steuergelder an die Banken und verschiedene Hedgefonds fließen konnten."
War jetzt das Ei doch vor der Henne?
Erst hat sich GR fröhlich ver- und überschuldet, unter Hilfe der Banken, sieht sich später mit der Rechnung konfrontiert und gibt den Banken die Schuld.
Nein, nein, nein. Wenn "die" Banken tatsächlich so böse gewesen sind, dann hatte die sozialistische Regierung wahrlich genug Zeit, um das aufgrund eigener Recherchen in den Büchern aufzeigen zu können.

Beitrag melden
Seite 21 von 29
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!