Forum: Wirtschaft
Studie zu Privatvermögen: Zahl der Millionärshaushalte wächst um über 13 Prozent
DPA

Die Reichen werden immer reicher: 2014 ist das globale Geldvermögen laut einer aktuellen Studie um nahezu zwölf Prozent gestiegen. Besonders stark legte die Zahl der Millionärshaushalte zu.

Seite 1 von 25
molekularlilli 15.06.2015, 18:27
1. Wen hätte

das gewundert...?

der Unterschicht wird das Gehalt als Stundenlohn präsentiert weil sie daran krepieren soll, der unter Mittelschicht als Monatslohn da sie sich noch Miete und Auto davon notfalls leisten soll, die obere Mittelschicht bekommt das Jahresgehalt bei Vorstellungsgesprächen präsentiert da sie sich ein Häuschen leisten soll und die Elite rechnen in Abfindungen weil sie nicht Verantwortlich sein soll. Weiter so!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peter78 15.06.2015, 18:29
2. Umverteilungsorgie

Das muss die linke Umverteilungsorgie sein, vor der die Reichen und Mächtige so furchbar viel Angst haben.
Damit das alles so bleibt: Brav weiter CDU/SPD wählen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Delos99 15.06.2015, 18:37
3. Trotz der aktuellen Mickerzinsen...

Welcher Reiche zahlt denn sein Geld auf ein Sparkonto ein?!? Die kaufen griechische Staatsanleihen und müssen dann mit Steuergeldern "gerettet" werden!

Davon abgesehen zeigt die Statistik nur zwei Dinge: die Umverteilung von unten nach oben, die natürlich die Zahl der leistungslos Reichen weiter ansteigen läßt, gleichzeitig aber den Abstand der Superreichen zu allen anderen in unermeßliche Höhen entschwinden läßt.

Zum anderen die galoppierende Inflation, nach der wir bald alle "Millionäre" sein werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Georg_Alexander 15.06.2015, 18:37
4. Wie ist denn das zu interpretieren?

"Demnach wachsen die Einkünfte aus Kapitalanlagen in der Regel stärker als die gesamte Wirtschaftsleistung."

Auch der Gewinn aus Kapitalanlagen wird doch angeblich irgendwo 'erwirtschaftet'. Da die Wirtschaft zunächst noch auf den Erdkreis beschränkt ist und der Gewinn entsprechend obiger Feststellung nur teilweise erwirtschaftet wird, muss der Gewinn folglich auch aus einer Art Raubzug(?) irgendwo auf dieser Erde entstammen. Wer ist der 'Einzahler' in dies System?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kratzdistel 15.06.2015, 18:41
5. was helfen diese sinnlosen studien

wer eine vierzimmer eigentumswohnung im Ballungsgebiet hat, ist mindestens ein halber Millionär oder schon millionär. selbst normalverdiener mutieren mit ihren Immobilien zu Millionären. bei der geringen Kinderzahl ist das kein Problem durch erbe Millionär zu werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
H.Yalcin 15.06.2015, 18:42
6. Ich bin schockiert -.-

Mal im ernst, wer die Buchhaltung kennt, weiss das eine Bilanz immer aufgehen muss. wer also auf der einen Seite Schulden hat, hat auf der anderen Seite guthaben. genau so geht es dem globalen finanzsysten. wenn also ein Land viel Schulden hat hat irgendjemand auf der anderen Seite entsprechendes Guthaben und vermögen. Die Finanzkrise und die QE-PROGRAMME haben lediglich für Elbe Umverteilung des Vermögens gesorgt. die armen werden zur Kasse gebeten und die reichen bekommen es in den Hals gesteckt. Krisen sind immer Umverteilungen. Es gibt genug beispiele.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nestor01 15.06.2015, 18:45
7. Wen wundert der Anstieg der Geldvermögen?

Angesichts der Geldpolitik verschiedener Zentralbanken wird das Geldvermögen auch weiter exzessiv ansteigen.
Gerade in Ländern wie Griechenland wird die Diskrepanz zwischen Wirtschaftswachstum und Geldvermögen besonders krass sein. Irgendwo müssen die vielen Hilfsmilliarden doch verbleiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
c_c 15.06.2015, 18:45
8.

"Warum vor allem die Reichen immer reicher werden, geht ebenfalls aus der Studie hervor. Von dem enormen Vermögenszuwachs im vergangenen Jahr wurden lediglich 27 Prozent wirklich neu angespart, etwa aus dem Arbeitseinkommen. Der weitaus größere Teil des neuen Reichtums, nämlich 73 Prozent, entspringt dem alten Reichtum: Es sind Zinsen oder andere Erträge des bereits angelegten Kapitals."

Damit ist alles gesagt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
leasingnehmer 15.06.2015, 18:46
9. Welt wird immer gerechter!

Es gibt eben so viele Leute, die es einfach nie kapieren, wie die erste Million geht! Z.B. erben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 25