Forum: Wirtschaft
Studie zum Sparverhalten: So tickt die Mittelschicht
SPIEGEL ONLINE

60 Prozent der deutschen Haushalte gehören zur Mittelschicht, doch die Lebensstile variieren erheblich: Von traditionell bis spaßorientiert lassen sich fünf verschiedene Milieus ausmachen, die auch unterschiedlich mit Geld umgehen. Zu welcher Gruppe zählen Sie?

Seite 1 von 16
schümli 02.12.2014, 11:24
1. ich hoffe es wird vom NETTOEINKOMMEN

gesprochen was als Haushaltseinkommen immer noch sehr tief ist

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bucksatan 02.12.2014, 11:28
2. Ich gehöre ...

... zu keiner dieser Gruppen. Bin ich auch froh drum. Wer will schon durch Marketingkampagnen als "Hedonist", "Adaptiv-Pragmatisch" oder "Sozialökologisch" angesprochen werden?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cujo_berlin 02.12.2014, 11:32
3. nun ja...

...um hier mitzureden, muss man erstmal überhaupt zur Mittelschicht gehören.... ??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
drzoid 02.12.2014, 11:36
4. interl inside?

steht da oben in der ersten Abbildung wirklich inteRlektuell?
Da sollten die Herrschaften von Union Investment aber mal in ein Wörterbuch investieren!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
williwonka 02.12.2014, 11:39
5.

http://www.cecu.de/armutsgrenze.html
Auch Haushalte, die immerhin noch 70 Prozent des durchschnittlichen Einkommens beziehen, gelten heute bereits als armutsgefährdet.
dieser Artikel:
Als Zugehörige der Mittelschicht wurden dabei Haushalte gewertet, die ein Nettoeinkommen zwischen 70 und 150 Prozent des mittleren Monatseinkommens vorweisen können.

wenn man davon ausgeht, dass diese "Haushaltseinkommen" vermutlich meist 2 Einkommen beinhalten /160h Monatsarbeitszeit, kommt man auf Nettostundensätze die unter dem Mindestlohn liegen.

Wenn das die Mittelschicht sein soll...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
syracusa 02.12.2014, 11:43
6. Definition Mittelschicht

Laut Artikel wurde zur Mittelschicht gezählt, wer zwischen 70% und 150% des durchschnittlichen Haushaltseinkommens verfügt. IMO gehört aber jemand, der selbst das fünffache des mittleren Haushaltseinkommens hat, noch lange, lange nicht zur Oberschicht. Diese 150% sind viel zu niedrig angesetzt, denn damit würden ja schon angestellte Ärzte, Ingenieure usw. nicht mehr zur Mittel-, sondern zur Oberschicht gehören.

Zur Oberschicht gehört IMO nur, wer seinen Lebensunterhalt bequem alleine aus Kapitaleinkünften bestreiten kann und allenfalls aus Interesse einer Berufstätigkeit nachgeht, oder wer in der Lage ist, eigenverantwortlich über große ökonomische Investitionen zu entscheiden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mazzmazz 02.12.2014, 11:45
7. Komische Daten...

Mit 1.800 - 2.600 Eur Monatseinkommen für den Haushalt (ich gehe mal von netto aus) haben die Leute Immobilieneigentum und kaufen neue Autos?

Wie soll das denn gehen?

Bei welchem Einkommen endet die Mittel- und beginnt die Oberschicht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
trader_07 02.12.2014, 11:47
8. 2368 Euro....

2368 Euro Haushalts(!)-Nettoeinkommen ist aber ziemlich wenig. Das soll Mittelschicht sein?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
christian0061 02.12.2014, 11:47
9. 2368,- Euro/ Monat

LOL! Was zahlt denn so ne Mittelschichtsfamilie an Miete? Welches Auto fahren die? Welche Versicherungen haben die? Wo verbringen die ihren Urlaub? Was geben die für ihre Kinder aus? Und nach all desen Ausgaben: Was essen die denn?

Wenn das unsere Mittelschicht ist, dann Gute Nacht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 16