Forum: Wirtschaft
Stuttgart-21-Unternehmer: "Ich werde als Mafioso bezeichnet"

Schwäbische Unternehmer kämpfen verzweifelt für Stuttgart 21 - weil sie bei einem Stopp des Projekts Milliardenaufträge verlieren würden. Doch nun geht bei Geschäftsleuten die Angst um: Wer sich öffentlich für das Mammutvorhaben einsetzt, zieht oft geballte Wut auf sich.

Seite 32 von 45
veermaster 09.10.2010, 09:21
310. Stuttgart - Dorf ?

Mit Verlaub - Stuttgart IST ein Dorf!

Beitrag melden
unterländer 09.10.2010, 09:26
311. Titel? Ja genau, Titel muss sein!

Zitat von fordp
von menschen die sie gar nicht kennen können da sie ja eingefleischter cdu wähler sind und mit diesen miesen grünen studienräten doch niemals reden würden.
Sie haben recht, könnte ich es mir aussuchen, würden die meisten Gespräche mit diesen Herrschaften unterbleiben. Ich kann es mir aber nicht aussuchen und kenne deshalb etliche Studienräte/innen. Und es mag Zufall sein, dass mehr als die Hälfte davon sich als Grüne bekennen, und wirklich jeder von denen, der die Möglichkeit dazu hat, also Hausbesitzer ist, mittlerweile eine Photovoltaikanlage auf dem Dach hat. Auch in dem Wohnblock, in dem ich wohne, nerven drei Lehrer den Hausverwalter, weil sie gerne so ein Photodings auf dem Dach hätten. Eigentümergemeinschaftsbeschlüsse hin oder her. Zugegeben, von denen weiß ich nicht, ob sie Grüne sind.

Beitrag melden
Florian Geyer 09.10.2010, 09:28
312. ...

Zitat von mug999
Es ist wirklich erbärmlich, wie der Unternehmer Herrenknecht hier als Mafisoso diffamiert wird. Herrenknecht braucht Stuttgart 21 nicht, der verdient auch so genug, aber Stuttgart 21 braucht Herrenknecht, weil er das Tunnelbau-KnowHow hat. Vertreibt doch die deutschen Unternehmer ins Ausland, mal sehen wo Ihr dann Eure Brötchen verdient. Bei den Grünen?
Wer von Hartz IV lebt und das tlw. in der dritten Generation braucht keine Unternehmer, das Geld kommt doch aus der "Steckdose" sprich vom Vater Staat. Dass diese Gelder auch irgendjemand verdienen muss, ist diesen Herrschaften doch vollkommen egal!

Beitrag melden
veermaster 09.10.2010, 09:29
313. Herrenkechts Demokratie

Da der gute Herrenknecht ja Deutschland mindestens 2mal ei Museum nannte u damit einen seiner chinesischen Geschäftspartner zitierte, ist ihm dringendst das Auswandern dorthin zu empfehlen.

Dort werde mal locker ganze Landschaften verseucht, wenns der Industrieansiedlug zugute kommt, Dörfer umgesiedelt ohne zu fragen, wer´s Maul aufmacht wandert in den Knast und am Ende der Kette steht das Massaker auf dem Platz des himmlischen Friedens...

Vielleicht bevorzugt der Herrenknecht ja dieses Demokratiemodell, da lassen sich garantiert bessere - u schnellere - Geschäfte realisieren.

Aber bestimmt hält der Herrenknecht sich für einen Demokraten, wahlweise Christen, guten Bürger u Ähnliches!

Heilix Blechle!

Beitrag melden
Beutz 09.10.2010, 09:34
314. -

Zitat von kdshp
Hallo, ja sorry unternehmen die eien auftrag bei S21 haben sollten auch keine meinung dazu haben zumindest nicht öffentlich. Da entsteht doch erst recht der verdacht das was nicht "stimmt"!
Mafiöse Strukturen gibt es typischerweise in Familienunternehmen geradezu zwangsweise...!!

Aber gerade an Sie, lieber kdshp ein Hinweis: http://forum.spiegel.de/showthread.p...31#post6390231

Liebe Grüße

Beitrag melden
Hikkari 09.10.2010, 09:35
315. zu hbom #52

Zitat von hbommy
Sehr geehrter Herr Herrenknecht, wer Ihren Wortbeiträgen bei Maibritt Illner am 7.10.10 genau zugehört hat, musste feststellen, dass Sie ganz schön ausgeteilt und auf die Grünenchefin Frau Roth verbal eingeschlagen haben. Auch die Beleidigungen der S21-Gegner waren nicht ohne. Nun werdern Sie sich gefallen lassen müssen, als Mafiosi bezeichnet zu werden, denn wer Wind sät, wird Sturm ernten, so stand es bereits im "Alten Testament". Einerseits werfen Sie den Demonstranten fehlendes Demokratieverständnis vor und beleidigen alle pauschal und andererseits erpressen sie das Land mit der Aussage, "dann gehe ich in die Schweiz mit meiner Firma". Damit haben Sie sich selbst als Antidemokrat entlarvt und stehen für mich in einer Linie mit der Energiewirtschaft und vielen anderen Unternehmen, die glauben, politische Entscheidungen durch Erpressung zu beeinflussen.
Treffender hätte ihr Beitrag nicht sein können!Ich habe zwar
die Sendung von Frau Illner nicht gesehen,das kann man sich
inzwischen auch schenken.Ich lese hier fortlaufend von Spenden an Parteien.Warum bezahlen die Unternehmen diese
Gelder nicht an ihre Bediensteten?Zum Beispiel zur Kranken-
versicherung!

Beitrag melden
SirLiesalot 09.10.2010, 09:36
316. Mafia

Es tut mir sehr leid für Herrn Herrenknecht. Das ändert aber nichts daran, dass ich S21 ablehne.

Dass die Gemüter erhitzt sind, ist verständlich, wenn man seit 15 Jahren kein Gehör findet und jetzt von der Politik verspottet wird. Natürlich ist das keine Entschuldigung für rüpelhaftes Verhalten.

Dennoch hat diese Eskalaltion unter anderem auch Herr Mappus zu verantworten, der bewusst die Lager spaltet und seinerseits die Stimmung aufheizte. Hoffen wir, dass er inzwischen dazugelernt hat und die Vermittlungen mit Herrn Geißler ernst meint.

Es ist aber auch wahr, dass hier im Schwabenländle ein Filz von Vetterleswirtschaft entstanden ist. Was soll man denn davon halten, wenn ein Sprecher für S21 mit der Abrissfirma verbandelt ist, die den Südflügel abgerissen hat?

Wer mit solch einem Filz Geschäfte macht wird schnell verdächtig, auch dazuzugehören. Das ist nicht schön.

Aber es ist auch nicht schön, wenn man durch Wasserwerfer und Schlagstöcken verletzt wurde, teilweise erblindet ist und im Netz aufs übelste verhöhnt wird! Selbst auf von der CDU moderierten Seiten hagelt es übelste Verspottungen und Beleidigungen.

DAS ist auch nicht richtig. Und dafür hat sich noch KEINER entschuldigt. Noch nicht einmal für das schlimme Resultat des Einsatzes hat sich jemand da oben entschudligt.

Es wäre wirklich schön, wenn sich die Situation wieder entspannen würde. Aber dafür müssen BEIDE Seiten arbeiten!

Beitrag melden
plana 09.10.2010, 09:38
317. .

Zitat von schwarzertee
Wenn wir auf die Einfallspinsel von Grünen hören, dann dürfen wir in Zukunft alles stehen, liegen und verrotten lassen. Hauptsache man hat Unruhe gestiftet, seinen Dickschädel durchgesetzt und war einfach mal dagegen.
Ist das jetzt Beweis durch Behauptung?

Zitat von schwarzertee
Die CDU-Regierten Länder sind lustigerweise diejenigen mit der besten Bildung und der stärksten Wirtschaft.
Die Bruttowertschöpfung ist in NRW am höchsten und NRW ist (bis auf einen kleinen Unfall) nicht CDU regiert.

http://www.statistik-portal.de/Stati..._jahrtab66.asp

Zitat von schwarzertee
Wer hier meint der Wirtschaft mal eine auswischen zu können, der schneidet sich langfristig ins eigene Fleisch. Den Herren Politikern der grünen Fraktion ist nämlich die zukünftige Entwicklung bumsegal. Das ist falsch. Man sollte doch so ehrlich sein und sich eingestehen, dass wir die Wirtschaft brauchen, um überhaupt leben zu können. Von Gras wird man nämlich nicht satt...
Aha, die Wirtschaft hat also immer Recht? Dann lassen wir doch Banken und Energiekonzerne einfach machen was sie wollen, passt ja auch gut ins Weltbild der Bundesregierung.

Beitrag melden
korkie 09.10.2010, 09:38
318. Neidkultur

Eigentlich unglaublich das es Leute gibt, die unverhohlen und ohne selber ein derartig großartiges Lebenswerk vorweisen zu können, einen Unternehmer und Unternehmen wie Herrenknecht kritisieren und kriminalisieren.

Leider wollen einige einfach nicht einsehen, dass man genau auf diese Leute angewiesen ist.

Dieser ganze Neid und die Unverfrorenheit, solche Leistung nicht anzuerkennen, ist grauenhaft.

Alle die keine Fussballer sind oder kein Moderator, Schauspieler, Formel 1 Fahrer, werden zum Teufel gewünscht, aber mit welchem Grund?

Mir grauts vor dem Tag, an dem diese Menschen, aufgrund fehlender gesellschaftlicher Anerkennung, einfach das Weite suchen.
Nennt sich Brain-Drain... und ich mach mit falls irgendwann mal "die Linke" an die Macht kommt (sofern die nicht schnell ne Mauer um Deutschland ziehen, um das zu verhindern) ;-)

Beitrag melden
Beutz 09.10.2010, 09:39
319. .

Zitat von Beobachter123
Vielleicht mussten diese Leute in den letzten Wochen für ihren Lohn arbeiten und konnten deswegen nicht mitten unter der Woche FÜR Stuttgart 21 demonstreiren.
Vielleicht ist die Keule "Arbeitsplatz sichern" hier einmal genau so fehl am Platz wie die Keule "Braunhemden". Siehehttp://forum.spiegel.de/showthread.php?p=6390231#post6390231
für nähere Informationen stehe ich gerne zur Verfügung.

Liebe Grüße.

Beitrag melden
Seite 32 von 45
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!