Forum: Wirtschaft
Tanken und Heizen: Benzin und Heizöl werden teurer - wie Sie trotzdem sparen können
DPA

Der Ölpreis steigt, und auch das Benzin an den Tankstellen wird teurer. Autofahrer und Heizungsbesitzer müssen dem nicht tatenlos zusehen. Es gibt trotzdem viele Möglichkeiten, Geld zu sparen.

Seite 1 von 4
holy64 19.05.2018, 08:36
1. Tagesschwankungen an Tankstellen

sind in Deutschland Spezialität - diese ständigen Änderungen müssen gesetzlich unterbunden werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sok1950 19.05.2018, 08:43
2. Nach zwölf Jahren haben sie neue Brenner bezahlt gemacht?

Welches technische System hält denn heute noch 12 Jahre?
Nennt sich "geplante Obsoleszenz", d.h. die Hersteller bauen bewusst Teile ein, welche kurz nach Ablauf der Garantie defekt gehen und die Geräte sind so aufgebaut, dass eine Reparatur unrentabel ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karlo1952 19.05.2018, 09:03
3. Win wichtiger Sparbeitrag wurde nicht

erwähnt: weniger Auto fahren und den ÖPNV nutzen, was ja gerade am Beispiel Berlin kein allzu großes Problem darstellt.
Zum Thema hydraulischer Abgleich habe ich die Erfahrung gemacht, dass 2 Instalationsunternehmen das abgeraten haben, da es nur Kosten verursacht und nicht viel bringt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fahrgast07 19.05.2018, 09:06
4. Einfach sparen!

Wie wichtiger: sparsam fahren! Das macht bis zu 30% aus. Oder Kurzstrecken auch mal laufen. Und ein normales Auto kaufen, nicht den fettesten SUFF.

Aber dann kann man nicht jammern über die bösen Ölkonzerne - schuld sind ja immer die anderen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tschaetz 19.05.2018, 09:15
5. Chance!

Wenn der Ölpreis sinkt, nehmen die Verbraucher beim Autokauf weniger Rücksicht auf den Spritverbrauch und kaufen z.B. schwere Geländewagen. Der Reiz Erneuerbarer Energien nimmt ab. Wenn wir den Klimawandel nicht ins Extrem treiben wollen und 8 Milliarden, noch zu unseren Lebzeiten vielleicht 10 Milliarden Menschen halbwegs nachhaltig auf der Erde leben sollen - dann, ja, dann und so leid es mir tut: sind steigende Ölpreise eine gute Nachricht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
112211 19.05.2018, 09:20
6. Was Herr Tenhagen vergisst

Während bei der Heizung auf Sparpotenziale hingewiesen wird, bleibt dies bei den Fahrten mit dem Pkw unerwähnt.

- muss jede Fahrt mit dem Pkw wirklich sein?
- kann man für die Fahrt zur Arbeit keine Fahrgemeinschaften gründen?
- (im Internet) nach Fahrgemeinschaften über die eigene Firma hinaus suchen
- auf der Autobahn das Tempo um 10 km/h reduzieren
- für kürzere Strecke das Fahrrad bemühen (oder die Füße)
- an der roten Ampel ausrollen statt heran preschen
- ...

Sparen ist viel einfacher als man denkt. Wenn überhaupt, gibt es keinen großen Komfortverlust, mitunter sogar einen großen Gewinn.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
c124048 19.05.2018, 09:22
7.

Zitat von sok1950
Welches technische System hält denn heute noch 12 Jahre? Nennt sich "geplante Obsoleszenz", d.h. die Hersteller bauen bewusst Teile ein, welche kurz nach Ablauf der Garantie defekt gehen und die Geräte sind so aufgebaut, dass eine Reparatur unrentabel ist.
Hm... Ist als Bestätigung gedacht: Meine Ölheizung ist von 1974 und kann sich, was die Wartungskosten und die Emissionen angeht, mit aktuellen Ölheizungen durchaus messen (sagt der Schornsteinfeger). Sie verbraucht zwar ein wenig mehr, aber ich habe mehrfach für mich errechnet, dass sich die Ersparnis erst nach etwa 20 Jahren rechnet.... Auch aus dem Grund, den Sie schon geschrieben haben: Aktuelle Heizungen halten nicht so lange und müssen öfter/teurer gewartet und repariert werden.
Zur Not kann ich z.b. den Brennraum einmal im Jahr selbst reinigen. Ob das bei modernen Geräten geht? Weiss ich nicht. Glaubs aber eher nicht.

Wer jung ist und weiss, dass er noch einige Jahrzehnte im Eigenheim bleibt, kann gerne die Heizung updaten, wer sich da aber nicht sicher ist, weil er z.B. mit Neubau rechnet, fährt mit den alten Heizungen auch nicht schlecht.

Recht hat der KOllege aber definitiv mit der Pumpe. Die sollte gegen eine aktuelle getauscht werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hpcaesar 19.05.2018, 09:24
8. Warum denn gleich gesetzlich?

Zitat von holy64
sind in Deutschland Spezialität - diese ständigen Änderungen müssen gesetzlich unterbunden werden.
Warum tankt ihr denn an der Tankstelle die jeden Abend als erste mit den Preisen hochgeht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thequickeningishappening 19.05.2018, 09:30
9. Weniger fahren und Den Thermostat runterfahren

Eine Bettflasche ist Gold wert. Im Übrigen ist bei Euch, noerdlich vom Equator Sommer angesagt. Es soll Leute geben Die für 10 Cents/Liter durch halb Berlin fahren (und zurück)? Ich verdiene in Der Zeit mehr als Die Fünf Euro minus Fahrtkosten oder wandere zum See !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4