Forum: Wirtschaft
Tarifstreit: Flugbegleiter drohen Lufthansa mit weiteren Streiks
AP/dpa

Der Streik ist zu Ende - aber bald geht er weiter! Mit dieser Drohung beenden die Flugbegleiter bei der Lufthansa ihren Ausstand. Das Datum ließ die Gewerkschaft UFO offen.

Seite 1 von 5
Hasengetia 13.11.2015, 15:27
1. Ich meide die Lufthansa inzwischen,

soweit es irgend geht. Streiks kann es jederzeit und aus nicht näher nachvollziehbaren Gründen geben, und fliegen sie doch, erlebt man Servicewüste aus dem Bilderbuch. Schönen Dank auch!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
shark 13.11.2015, 15:43
2. Immer weiter so

irgendwann haben sie Lufthansa totgestreikt. Die anderen Fluggesellschaften freuen sich doch darüber. Jedes Jahr dieselbe Sch.. Verdienen die denn nicht genug , oder wollen sie immer mehr und mehr.Vielleicht sollte man mal langsam auf die Asylanten und Flüchtlinge zurückgreifen. Nach einem mehrjährigen Ausbildung arbeiten sie für einen geringeringen Tarif.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-1290982200348 13.11.2015, 16:20
3.

Zitat von Hasengetia
Streiks kann es jederzeit und aus nicht näher nachvollziehbaren Gründen geben,
Falsch! Streiks müssen sowohl rechtzeitig angemeldet, als auch ausreichend begründet sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kalim.karemi 13.11.2015, 16:22
4. alle feuern

und dem Air Berlin Personal diese Stellen zu den gleichen Konditionen anbieten. Ich fliege so um die 100 mal im Jahr, bisher LH, hab mich aber enschlossen meinen AB Status auszubauen, die haben auch Lounges. Liebe Saftschubsen, ich nehme an, wenn die Bahn streikt, ihr vom Flughafen nicht nach haus kommt, fehlt euch das Verständnis für die Bahnmitarbeiter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ludwighuber1 13.11.2015, 16:34
5. Alle rausschmeissen und den Laden dicht machen

Mehr Bewerber als ein Hund Flöhe hat für den Job. Und dann die Firma drangsalieren wo es nur geht. Wie verkommen muss man bei diesen Zahltagen fürs Colaaustragen eigentlich sein? Die Herrn Piloten sind dort auch keinen Deut besser. Aus Prinzip fliege ich da nicht mit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hoffmannmi 13.11.2015, 16:46
6. nicht verständlich

nach einer ausbildung von lächerlichen 3 monaten bekommen diese personen netto um die 2000 ?. dann zu streiken ist realitatsfern. schade das diese Zerstörer nicht gefeuert werden können. ein handwerker, der richtig was bringt bekommt nach 3 Jahren zu Beginn nicht so viel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peter0pf9 13.11.2015, 17:10
7. Danke für die Info

habe bereitsumgebucht und werde LH weiter meiden!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
weltenbummler20 13.11.2015, 17:13
8. Spohr muss sich fragen lassen, ob er eigentlich noch Teil der Lösung ist - oder schon des Problems.

Somit heißt es weiter für ihn: Hart bleiben, kein Nachgeben gegenüber der Gewerkschaft, auch wenn damit neue Streiks vor der Tür stehen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ikarus2015 13.11.2015, 17:19
9. Was sonst..?

Ist doch wie wenn man eine Boxerei anfängt...Jetzt muss man es auch durchziehen. Ob man will oder nicht...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5