Forum: Wirtschaft
Tarifstreit: Lufthansa bietet Piloten Gesamtschlichtung an
AP/dpa

"Wir reichen ihnen die Hand": Die Lufthansa geht im verfahrenen Tarifstreit auf die Pilotengewerkschaft Cockpit zu. Konzernchef Spohr hat ihr eine Schlichtung über alle offenen Fragen angeboten. Sie könnte noch diese Woche starten.

raoul2 29.04.2015, 13:12
1. Dann drücken wir allen

Dann drücken wir allen Beteiligten doch mal alle Daumen, daß auch die VC sich nicht mehr querstellt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kuschl 29.04.2015, 13:49
2. Ach, auf einmal geht's?

Na, wer hat denn da im Vorstand dieser Firma den Hebel auf " Einsicht " gelegt? Das hätte man, wenn ich das richtig verfolgt habe, schon einige "Streiks vorher" haben können! Nicht anderes wollten die Piloten! Ist dem Vorstand jetzt klar geworden, daß man ein Unternehmen nicht gegen wichtige Gruppen in der Belegschaft führen kann oder sind die amerikanischen Hedgefonds ausgestiegen, die die Pensionsrücklagen plündern wollten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
CPT retired 29.04.2015, 14:20
3. raoul2, wenn man keine Ahnung hat, einfach die ... halten

Zitat von raoul2
Dann drücken wir allen Beteiligten doch mal alle Daumen, daß auch die VC sich nicht mehr querstellt.
Der Vorschlag zu einer Gesamtschlichtung wurde von der VC bereits Anfang Dezember 2014 unterbreitet, damals aber von der Geschäftsleitung zurückgewiesen. Insofern fallen dümmliche Kommentare bezügl. Querstellens der VC auf den Foristen zurück.
Erfreulich, dass die GL anscheinend erkannt hat, dass man Tarifverträge verhandeln muss und nicht diktieren kann.
Leider kommt diese Erkenntnis recht spät, hoffentlich nicht zu spät!
Millionen Kunden sinnlos vergrault und Millionen Euros sinnlos verbrannt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RBHAM 29.04.2015, 16:16
4. Klar,

hätte der Vorstand mal vorher nen anderen Kurs gefahren, hätten sie nicht so viele Millionen Abfindung für hochqualifizierte Mitarbeiter bezahlen müssen, die gerne das Unternehmen verlassen haben.
Die Guten gehen, die....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gandhiforever 29.04.2015, 16:40
5. Dann druecken wir alle mal die Daumen,

dass Herr Spohr es auf einmal ehrlich meint.

Ich frage mich, warum er so lange gebraucht hat. Spuert er ploetzlich Gegenwind wegen schlechter Publicity?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spiegel0111 29.04.2015, 21:46
6. Eher Rückenwind

Zitat von gandhiforever
dass Herr Spohr es auf einmal ehrlich meint. Ich frage mich, warum er so lange gebraucht hat. Spuert er ploetzlich Gegenwind wegen schlechter Publicity?
Vielleicht aber auch Rückenwind!
Schließlich hat keiner vergessen, zu welcher Berufsgruppe derjenige gehört hat, der 149 Menschen in den Tod gerissen hat.
Hier hat sich doch gezeigt, dass ein hohes Einkommen und großzügige Vorruhestandsregelungen keine erhöhte Sicherheit bringen. Oder ist bei Ryanair oder Easyjet schon einmal jemand durch Schuld eines Piloten ums Leben gekommen?
Daher wird die VC auch kleinere Brötchen backen, da bin ich sicher.

Beitrag melden Antworten / Zitieren