Forum: Wirtschaft
Taxi-Ersatzdienst: Uber-Chef verspricht 50.000 neue Jobs in der EU
DPA

Der umstrittene Taxi-Ersatzdienst Uber geht offenbar auf Kuschelkurs: Firmenchef Travis Kalanick will eine Partnerschaft mit EU-Städten schließen - und verspricht allein in diesem Jahr 50.000 neue Jobs.

Seite 8 von 10
Nobody Niemand 19.01.2015, 07:03
70. 50 000 schwarze Jobs!

An dem Tag an dem Uber Sozialbeiträge, Versicherungen und den Mindestlohn in Deutschland zahlt - an dem Tag werde ich mich persönlich bei Uber bewerben!

Alles andere ist gegen das deutsche Gesetze und es ist eine Farce, wie das deutsche Gesetz darüber hinweg sieht. Der kleine Mann ist eben immer der dumme - bewusst gegen das Gesetz verstoßen, kostet zu mindestens als Taxifahrer die doppelte Strafe. Bei Uber ist das noch ein marketing Gag, wenn Sie vor Gericht verstoßen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
casillas 19.01.2015, 07:09
71. Das Ganze...

...könnte ja so toll sein, wenn der Investor das nicht auf Kosten der Fahrer und der Gemeinschaft machen würde. Im Gegenzug gibt es noch etwas Software obendrauf und schon haben wir die tollste Idee eines Investors :-) NEIN, Danke. Bevor so ein Mensch ein Ideologe sein möchte, lass ich die Finger von Uber.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gela2006 19.01.2015, 07:15
72. Vor dem Hintergrund...

...dass sogar Beschäftigungsverhältnisse auf 450.- Euro-Basis als Arbeitsplatz deklariert werden, obwohl noch nicht einmal sichergestellt ist, dass man diese 450.- Euro auch erhält, weil sie nur die Obergrenze dastellen, die im Rahmen eines solchen Jobs verdient werden dürfen, die tägliche Arbeitszeit außerdem oft so weit gedrückt wird, dass Solzialleistungen entfallen, sind solche vollmundigen Sprüche meist nichts als Schall und Rauch. Außerdem können die Solzialbehörden schon einmal die Geldbörsen öffnen, um aufzustocken - und wir weiter zusehen, wie ignoriert wird, dass bezüglich der Rentenkassen die Bombe weiter tickt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vrdeutschland 19.01.2015, 07:46
73. Genauso ist es

Zitat von conny1969
Im Facility-Managment wurden auch 10tausende Jobs neu geschaffen. Die sind halt in den kleinen Handwerksbetrieben dafür weggefallen. Es gibt jetzt weniger Facharbeiter, dafür aber mehr schlecht bezahlte Arbeitskräfte die alles machen, aber halt nicht alles richtig. Macht doch ne Plattform für alles. Warum ins Restaurant gehen, holt euch einen Hobbykoch über eine Koch-Plattform. Einen Hund für einen Spaziergang, eine Frau zum Tanzen, einen Kumpel zum Fußball sehen, was auch immer euch einfällt.
...gibt´s ja schon fast alles. Also die Frau zum ... meinte ich. Und genauso geht´s den Leuten, die sich für Uber prostituieren...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
prieten 19.01.2015, 08:02
74. Amerikas Erfahrung mit Uber

Die Taxifahrer greifen den Uberfahrern an. Die Uberfahrern greifen den Kunden an. Ein Kalifornier der sich bei einem Uberfahrer wegen des Uberhöhten Preises beschwerte wurde mit einem Hammer ins Gesicht geschlagen. Ach ja, sobald es regnet, werden die Fahrpreisen sofort erhöht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kuschl 19.01.2015, 08:16
75. Augenwischerei eines Rattenfängers

Ich bin kein Freund des Taxifahrens, denn bei meinen vielen Auslandsaufenthalten war es meist der Taxifahrer, der mich im Land zuerst besch....n hat, entweder durch einen zu hohen Preis oder durch gefahrene Umwege. Das Uber Modell wird jedoch nur einem Geld bringen und der sitzt bestimmt nicht am Steuer. Die Fahrer werden nur ausgenutzt und reguläre Stellen fallen weg, wo soll da volkswirtschaftlich ein Vorteil sein, außer für den, der andere für kleines Geld für sich arbeiten läßt und selbst die große Kohle abzockt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Takapuna 19.01.2015, 08:24
76. Pauschalversprechen

Hierbei handelt es sich wohl eher um ein übliches Pauschalversprechen mit dem man sich Zustimmungen für Maßnahmen sichern will, die man im Vergleich zum Versprechen einklagen kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gregor Weißenborn 19.01.2015, 08:36
77. Konkurrenz belebt das Geschäft!

Bei dem Mist den ich bei Taxifahrten schon erlebt habe wünsche ich mir doch sehr, das etwas Konkurrenz dazu führt, das der Servicegedanke und Qualität wiederbelebt wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Märchenonkel 19.01.2015, 09:10
78. Rattenfänger

Der will nur Eure Daten, mehr nicht.!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Leser161 19.01.2015, 09:20
79.

Zitat von Gregor Weißenborn
Bei dem Mist den ich bei Taxifahrten schon erlebt habe wünsche ich mir doch sehr, das etwas Konkurrenz dazu führt, das der Servicegedanke und Qualität wiederbelebt wird.
Das stimmt. Durch Unterstützung eines amerikanischen Grosskonzerns ist es mir möglich, ohne Steuern und Abgaben zu Arbeiten. Ich werde mich mal an Ihren Chef wenden.

Was ich gelernt habe? Ist doch egal. Ich koste nur die Hälfte. Have Fun!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 8 von 10