Forum: Wirtschaft
Teilhabeatlas: Boomendes Deutschland - abgehängtes Deutschland
Arnulf Hettrich / imago images/SPIEGEL ONLINE

Welche deutsche Region bietet ihren Bewohnern Teilhabe - und welche nicht? Eine Studie zeigt Lebensqualität und Zukunftschancen in jedem Kreis der Republik - vom Einkommen bis zur Versorgung mit schnellem Internet.

Seite 1 von 15
dolfi 22.08.2019, 11:25
1. Ich bin zufrieden

... in meiner sehr erfolgreichen ländlichen Region. Gut Versorgung, schnelles Internet, hohe Lebenserwartung, gute Gehälter. Alles richtig gemacht, CSU.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Galluss 22.08.2019, 11:33
2. Wer bezahle die "wissenschaftliche" Untersuchung?

Die Teilhabe wird die Rentner trösten, die sich die reichen Grossstädte nicht leisten können.

Und damit die bloss nicht mehr am gesellschaftlichen Leben teilnehmen, hat man denen die Rente auf Hartz-Niveau gekürzt und die ehemals verbilligten Eintritts- und Fahrkarten abgeschafft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
unixv 22.08.2019, 11:34
3. Ich bin nicht zufrieden!

in meiner verlorenen Region. Keine Ärzte, unglaubliches DSL2000 Internet, keine Jobs, Hungerlöhne, alles falsch gemacht, SPD!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freeclimber 22.08.2019, 11:48
4. Die, die es nie lernen!

Der ländliche Kreis im Osten, wo viele Menschen von Hartz IV leben. Genau dort wählen auch viele Menschen die AfD. Vielleicht sollte den Menschen dort jemand mal sagen, dass die auch völkisch orientierten historischen Vorgänger dieser Partei, so etwas wie Hartz IV nie eingeführt hätten. Sehr wahrscheinlich wird auch eine AfD Hartz IV abschaffen und durch den Arbeitsdienst ersetzen. Und die hartnäckigen Arbeitsverweigerer werden unter dieser Partei dann wohl das Arbeitslager kennen lernen. War alles schon mal da, bei den Völkischen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
NorddeutschePflanze 22.08.2019, 11:50
5. Alles relativ....

Ich bin beim Überblick bei der Karte "Schnelles Internet" hängengeblieben. Kriterium 50 MBit/s.
Das ist für Deutschland schon echt toll, aber vor zwei Wochen habe ich feststellen dürfen, dass das im internationalen Vergleich schlicht erbärmlich lahm ist und nur belegt, dass sich Deutschland zumindest bei diesem Thema auf dem Niveau "alle fahren Fahrrad und meins ist rasend schnell" bewegt und dabei völlig ignoriert wird, dass der Rest der Welt bereits mit dem Auto unterwegs ist.
Ich hatte gerade das Vergnügen, in Dänemark in Mitteljütland in einem Studentenwohnheim einen Router anschließen zu dürfen. Geschwindigkeitstest: Download 540 MBit, Upload 440 MBit, also rd. Faktor 10 gegenüber dem, was in Deutschland als schnell bezeichnet wird, und das in einem Studentenwohnheim, wie erwähnt. Dass es in DK flächendeckend (!) ein 4G-Netz gibt, nur mal nebenbei.
Es hätte der Studie gut getan, wenn die angesetzten Kriterien auch mit Nachbarländern verglichen worden wären, dann hätte man auch mal vergleichen können, wie abgehängt (oder sicher in manchen Bereichen auch nicht) die einzelnen Regionen wirklich sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
captainfuture211 22.08.2019, 11:50
6. selten

Solch ein Kommentar liest man selten in unserem "Auf hohem Niveau" "Jammer Deutschland"...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marthaimschnee 22.08.2019, 11:52
7. was man deutlich ablesen kann

Die im Grundgesetz verankerte Schaffung von ähnlichen Lebensverhältnissen ist nichtmal mehr ansatzweise gegeben. Und der Artikel nennt auch einen der Gründe: das Gejammer derer, denen es am besten geht. Diese wollen immer weniger geben.

Die zweiter Erkenntnis ist, solange man in den meisten Karten das Gebiet der DDR erkennen kann, wird die Teilung in Ost und West andauern. Erschwerend hinzu kommt, daß man auch bereits eine deutliche Teilung des Westteils in Nord und Süd feststellen kann. Insofern muß man der Politik vorwerfen, zu spalten, statt zu einen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
iris b. 22.08.2019, 12:00
8. @ dolfi / 1

Zitat von dolfi
... in meiner sehr erfolgreichen ländlichen Region. Gut Versorgung, schnelles Internet, hohe Lebenserwartung, gute Gehälter. Alles richtig gemacht, CSU.
Auch ich lebe in einer erfolgreichen ländlichen Region - schon sehr lange. In NRW. In einer Kleinstadt, in der die Geschicke seit vielen Jahren von SPD-Bürgermeistern gelenkt werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vermeervandelft 22.08.2019, 12:01
9. Eigenartig

Ich bin auf verschiedenen Reisen in den letzten paar Jahren erstmals nach Görlitz, Rostock, Stralsund und Greifswald gekommen, und fand jedesmal: Die Innenstädte dort sind derart eindrucksvoll und blitzblank renoviert, es war fast zu schön um wahr zu sein. Vor allem die Innenstadt von Stralsund, da blieb mir der Mund offen stehen vor Staunen! Natürlich weiß ich nicht wie es "hinter den Kulissen" aussieht. Aber da haben sich Leute größte Mühe gegeben, zumindest diese Orte nicht "abgehängt" aussehen zu lassen... Wie kommt es zu all diesen Problemen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 15