Forum: Wirtschaft
Tesla erzielt Rekordgewinn: Die späte Rache des Elon Musk
AFP

US-Elektrobauer Tesla widerlegt seine Kritiker: Das Unternehmen hat den größten Gewinn seiner Geschichte erzielt. Dahinter steckt der Erfolg des Model 3 - und ein nicht eingehaltenes Versprechen.

Seite 7 von 25
lotharbongartz 26.10.2018, 00:34
60. Dear Tesla Killers... - YouTube

Wer dieses Video anschaut, weiss was auf die anderen Hersteller noch zukommt. Nokia und Blackberry lassen grüßen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
intercooler61 26.10.2018, 00:34
61. mehr abgesetzt ais produziert

Unserem Qualitätsjournalisten wie auch meinen Vorrednern scheint entgangen zu sein, dass in Q3 zwar 56.065 Model 3 ausgeliefert, aber nur 53.239 produziert wurden. Die Differenz von gut 2.800 Stück ergibt je nach Verkaufpreis 140-170 Mio USD. Jetzt müssen wir mal in den Q2-Zahlen nachsehen, mit welchem Wert diese "Halde" dort bilanziert war (gerade nicht zur Hand, findet sich aber in EDGAR). Jedenfalls ist es kein _nachhaltig_ gewinnbringendes Geschäftsmodell, mehr zu verkaufen als man produziert ;-).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Listkaefer 26.10.2018, 00:34
62. Das ist doch wieder nur ...

... einer dieser typischen Tesla-Medienhypes auf die die Medien immer wieder reinfallen. Eine weitere Blase, die zerplatzen wird. Tesla macht einen Quartalsgewinn, über den die großen Autobauer aber nur lachen können. Die laufen sich gerade auf dem US-Markt warm, und wenn sie in Kürze Fahrt aufgenommdn haben, bleibt Teslas 60.000 Dollar Auto als Produkt von gestern zurück. Musk ist der ewige Blender. Für Strohfeuer gut, für nachhaltige Markteroberung aber keinefalls geeignet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Lutz2344 26.10.2018, 01:01
63. Danke Elon Musk!

... das du die Autoindustrie revolutioniert hast und sie aus dem Dornröschen Schlafe geholt hast.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
adal_ 26.10.2018, 01:09
64.

Zitat von deeperman
Soweit ich weiß, hat Tesla seit seinem Bestehen bislang erst in einem einzigen Quartal Gewinn erzielt. Ein seriöses Medium wie der Spiegel sollte die PR-Botschaft vom aktuellen „größten Gewinn der Firmengeschichte“ vielleicht entsprechend einordnen.
Soweit Sie wissen? Stimmt, Sie wissen nix. 2014 bespielsweise konnte Tesla einen Gewinn ausweisen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
einf-achmalse-lbstdenken 26.10.2018, 01:29
65. Ich mag weder Elon...

noch seine Methoden - aber den Erfolg muss man anerkennen. Ob sich Tesla am Ende im Markt hält - mal sehen. . China und Europa sind sicher keine Selbstläufer - und die anderen Hersteller sollte man nicht abschreiben. ... und die Bewertung .... ist irre

Beitrag melden Antworten / Zitieren
AlBundee 26.10.2018, 01:32
66.

Ein Visionär stampft in etwas mehr als einem Jahrzehnt ein Unternehmen mit dem Börsenwert von Mercedes aus der Luft und "Manager" kreiden ihm an, dass es tatsächlich Dinge gibt, an die er nicht gedacht hat. Die eine, grosse, gemeinsame, visionäre Leistung aller Zinsfüsse im Anzug ist seit Jahrzehnten die Kostensenkung. Nichts hassen sie so sehr, wie Veränderungen, Überraschungen und Abweichungen von der Projektion für das nächste Q. Nicht dass es ohne solide Finanzen ginge und Prozesse aller Art nicht organisiert, kontrolliert und optimiert werden müssten. Aber nach vierhundert Umdrehungen der Schraube gelangt man an den Punkt, an dem jeder Enthusiasmus und jede Identifikation aus der Belegschaft herausoptimiert ist. Alleine die Sprachwandlung von der Personalabteilung und Mitarbeitern zu HR, macht Ingenieuren und Kreativen unmissverständlich klar, dass sie sich von Schrauben, Mülleimern, Druckerpapier und anderen lästigen Kostentreibern als humane Resourcen nur noch durch ein Adjektiv unterscheiden und sie wenig mehr als ein geduldeter Ersatz für noch nicht verfügbare droide Alternativen sind. Echte, dringend benötigte, disruptive Änderungen sind von dort nicht zu erwarten. Die kommen nur aus Unternehmen, in denen die Produktleute Impulsgeber sind (Apple, Google, Amazon, Tesla, uvm). Vielleicht ist Tesla ja wirklich bald Pleite und verschwindet im Karton der erfolglosen Pioniere, so wie Netscape, Nokia, General Magic, Apple Newton bis zurück zu Quelle als so ziemlich erstem Versandhaus weltweit seit 1927. Aber die von ihnen losgetretene Welle verschwindet nicht. Ohne das Furunkel Elon Musk am Hintern der traditionellen Autoindustrie würde sich dort in Sachen Innovation noch weniger bewegen. Alleine dafür schätze ich ihn.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
adal_ 26.10.2018, 01:35
67. Unterm Aluhut ist es warm. Das kann kein Zufall sein

Zitat von markususa
Alles nur Augenwischerei. Vor einigen Wochen verliess der Chefbuchhalter Tesla nach kanpp vier Wochen im Dienst. Das kann kein Zufall sein.
Der hat bestimmt die Mappe mit den Verlustrechnungen mitgehen lassen. :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rathat 26.10.2018, 01:43
68. @ Teile1977

Bei VW gehen spätestens 2025 die Lichter aus. 10 Jahre nach Auffliegen ihres Betrugs. 2024 werden sie vielleicht anfangen einzusehen es mal ernst meinen zu können. Das spielt dann aber keine Rolle spielen. Ich jedenfalls werde am dann in einem Tesla hupend und lachend vor dem Werkstor in Wolfsburg meine Runden drehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chalchiuhtlicue 26.10.2018, 01:49
69. Sensationelle Überschrift, die der Realität nicht so ganz gerecht wird

Tesla ging Juni 2010 an die Börse und hat seit dem ganze 3 mal einen Quartalsgewinn (von 33 Quartalen) vermeldet. Der erste Gewinn war minimal und nur durch einen Trick mit dem Anrechnen irgendwelcher staatlicher Fördergelder und Steuerbegünstigungen erzeugt. Der zweite war auch nicht gerade so doll und den dritten jetzt als "Rekordgewinn" zu feiern, ist schon Fanboy-Verhalten. Es würde mich nicht wundern, wenn wir in den nächsten Wochen Informationen erhalten, dass wieder einmal Steuertricks genutzt wurden, um für Tesla positive Schlagzeilen zu generieren. Man sollte bedenken, dass Tesla - nicht nur durch Musks seltsames Verhalten - jede Menge negative Presse hatte. Immerhin mag es ein Vorteil für Tesla sein, dass Musk nun seinen Posten als Vorsitzender des Aufsichtsrates räumen musste und nur noch CEO ist. Vorher war er beides - keinerlei Interessenskonflite dort, LOL. Aber Tesla ist weiter unter Beschuss: Die Qualität des Model S wurde zuletzt in der diesjährigen Verlässlichkeitsumfrage des US-amerikanischen Verbrauchermagazins "Consumer Reports" auf den drittletzten Platz (27ter von 29) gewählt. Zu erwähnen ist auch, dass die Konkurrenz fast aufgeschlossen hat. Deutsche Hersteller bringen bis Mitte nächsten Jahres ihre Modelle auf den amerikanischen Markt und auf denen stehen halt klangvolle Namen wie BMW, Audi und Mercedes Benz. Tesla hat seinen Vorsprung verspielt. DAS ist die Realität.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 7 von 25