Forum: Wirtschaft
Teure Panne: Schweizer Bank überweist aus Versehen Millionensumme
REUTERS

Die Credit Suisse hat einem Hedgefonds-Manager versehentlich 1,5 Millionen Dollar zukommen lassen. Der Mann und das Geld sind seither verschwunden.

Seite 1 von 4
karlottofriedrich 30.10.2014, 07:24
1. Demnächst in diesem Ticker

Hedgefonds-Manager hat das alles nicht gewollt..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
trevorcolby 30.10.2014, 08:05
2. Tja

Wenn man mit solchen Leuten Geschäfte macht und das eigene riskmanagement offenkundig versagt muss man eben bereit sein , den Preis dafür zu zahlen. Wie heisst es so schön ? Die Provisionserlöse von heute sind die Wertberichtigungen von Morgen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ossian 30.10.2014, 08:10
3. na da bin ich gespannt ob

die Bank Ihr Geld jemals wiedersieht. Deutsche Bürger denen dieses zuteil werden würde, säßen sicher schon im Gefängnis, solange Sie nicht unserer sauberen Elite angehören würden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bjbehr 30.10.2014, 08:18
4. Moderne Helden

Ich wünsche diesem Mann alles Glück dieser Welt! Möge er an einem sicheren Ort unter neuer Identität und verändertem Aussehen ein sorgenfreies Leben führen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fam.weber11 30.10.2014, 08:21
5. Peanuts machen nicht satt

Ich gehe davon aus, dass sich der Manager fortan der Strafverfolgung ausgesetzt sieht. Auf der Flucht hält man mit 1,5 Mio. $ nicht lange durch. Zumindest kein Leben lang.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
susuki 30.10.2014, 08:24
6.

Dann ist der Pricetag eines Hedgefond-Managers also 1.5 Kisten?

Günstig

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lukas11111 30.10.2014, 08:43
7. ....

So ein guter Manager scheint er ja nicht gewesen zu sein, wenn 1,5 Mio Dollar so viel für ihn sind. Ob er damit in Monaco (es sind ja nur knapp 1,2 Mio Euro)
wirklich lange leben kann wage ich zu bezweifeln

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fortinbrass 30.10.2014, 08:59
8. Organisierte Verantwortungslosikeit und Misswirtschaft

Ja, so sieht sie aus, die Arbeitsqualität unserer Finanzfiffies. Überweisen wild Geld durch die Gegend und wundern sich, wenn die Empfänger durchbrennen. Oder hat jemand schon etwas von einem Hedgefond gehört, der seinen Kunden freiwillig Geld zurücküberweist ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Zaphod 30.10.2014, 09:04
9. Ehrbares Handeln

Die meisten Menschen würden im Falle einer solchen Fehlüberweisung alles daran setzen, das Geld umgehend zu seinem rechtmäßigen Empfänger weiter zu leiten. Nicht jedoch der Hedge Fonds-Manager, zu dessen Aufgaben es gehört, Geld auf jede beliebige Art zu verdienen, seien es Lebensmittelspekulationen oder sonstige merkwürdigen Geschäfte. Daran zeigt sich, wie verkommen dieser Manager ist und dass er keinerlei Vertrauen seiner Anleger verdient hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4