Forum: Wirtschaft
Teure Überziehungszinsen: Commerzbank-Chef wettert gegen Dispo-Deckel
REUTERS

Die Banken verdienen an Dispozinsen gutes Geld, Verbraucherschützer sprechen von Abzocke - und fordern eine Deckelung. Commerzbank-Chef Martin Blessing widerspricht: "Je billiger das Geld, desto höher verschulden sich die Verbraucher."

Seite 3 von 9
mischamai 31.05.2013, 11:40
20. ohh wie süß

Nun hat Herr Blessing erstmals ein Interesse für den Bankkunden entdeckt,woher kommt nun so überraschend diese überspielte Sozialromantik?Wenn es um Betrug und Abzocke am Kunden ging war das doch immer gewünscht,aber nun macht man sich Sorgen um den armen Menschen der evtl. noch mehr sein Dispo überziehen könnte.
Richtig ist eher das man sich weiter kriminell an dem Geld bedienen möchte was von Seiten der EZB als Lenkung eingesetzt wurde.
Also solch eine Haltung kann er seinen Mitarbeitern erzählen,aber der kluge Bürger hat längst verstanden mit welch krimineller Energie hier abgezockt wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
T-fit 31.05.2013, 11:41
21.

In der Bibel stellte Jesus Verbrecher, Wucherer (= Geldverleiher) und Prostituierte auf eine gemeinsame gesellschaftliche Rangordnung und nannte sie in einem Zuge. In den 60er-Jahren hatte ich in meiner Berufsausbildung noch etwas über Strafbarkeit bei Wucherzinsen der sog. Kredithaie gelernt. Aber vermutl. hat keine/r aus der sog. "Christlichen sonstwas-Union" auch nur die Spur von einem Traum davon, dass der Gesetztgeber resp. die Justiz eingreifen könnte, da die gesetzl. Legitimation dafür längst vorliegt. Aber nein - in Berlin oder Brüssel wird doch niemand gegen die Eigentümer Europas, die Banken, aufmucken!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
postbote101 31.05.2013, 11:42
22. Unglaublich

Zitat von sysop
Die Banken verdienen an Dispozinsen gutes Geld, Verbraucherschützer sprechen von Abzocke - und fordern eine Deckelung. Commerzbank-Chef Martin Blessing widerspricht: "Je billiger das Geld, desto höher verschulden sich die Verbraucher."
Ein unglaubliches Interview. Herr Blessing, für diese Aussagen müsste Ihnen der Hauptbeleuchter der Commerzbank eigentlich täglich mehrmals auf die Fresse hauen.
Das, und nicht 11% Dispozins, haben Sie verdient!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
greekchimera 31.05.2013, 11:44
23. und ich wettere gegen

das einzige legale Schneeballsystem der Welt...GELD...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marthaimschnee 31.05.2013, 11:46
24.

Zitat von sysop
wenn ein Bankkunde kein Geld mehr auf dem Girokonto hat, es aber innerhalb eines vorher mit der Bank vereinbarten Rahmens weiter belastet
Das klingt irgendwie so, als hätte man da als Kunde Einfluß drauf (mal abgesehen vom Geldeingang, der maßgeblich die Höhe des Dispo bestimmt).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pommbaer123 31.05.2013, 11:48
25. billiges Geld?

nur weil der leitzins billig ist dürfen sich die banken billiges geld leihen.

eigentlich müsste man die banken zwingen den leitzins proportional weiterzugeben..mal gucken was die dann sagen.

allmählich muss man bauern mal aus dieser schublade befreien sie seien nur am meckern und immer unzufrieden.. das sind mittlerweile die Banker.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kryszmopompas 31.05.2013, 11:48
26. Weiß Blessing, wovon er spricht

Wahrscheinlich musste er schon lange sein Konto überziehen, weil er wegen der Staatsbeteiligung nur eine halbe statt mehrere Millionen verdienen durfte.
Aber er beschwert sich ja nur aus Fürsorge...
Laut Werbung ist die Commerzbank ja jetzt eine nette Bank nur für den Kunden. Irgendwie passt der Chef da nicht dazu.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pacificatore 31.05.2013, 11:51
27. Fehlallokation

Zitat von sysop
Die Banken verdienen an Dispozinsen gutes Geld, Verbraucherschützer sprechen von Abzocke - und fordern eine Deckelung. Commerzbank-Chef Martin Blessing widerspricht: "Je billiger das Geld, desto höher verschulden sich die Verbraucher."
Der Blessing hat Recht. Die Leute verschulden sich über beide Ohren. Wenn dann die Zinsen wieder nach Oben steigen, platzt bei uns die Immbolien- und Konsumentenblase.

Deshalb: Die Lenkungsfunktion des Zinsfusses darf nicht gedeckelt werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
plagiatejäger 31.05.2013, 11:52
28. Generöse Banken

Die Bank kann doch nix dafür, wenn der Kunde kein Geld auf dem Konto hat. Einen Disporahmen sollte man vereinbaren, wer den auch noch überzieht spart meist dennoch, weil sonst die Rückbuchungen wegen Kleinigkeiten prozentual wohl tausend anstatt 10-20% Prozent Jahreszins für paar Tage ausmachen. Aber das Entgegenkommen der Banken bei Kundenverantwortung sollte man nicht als Abzocke bezeichnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mischpot 31.05.2013, 12:03
29. Wie hoch sind die Zinsen die die Commerzbank

dem Deutschen Steuerzahler zahlt? Bei 18 Mrd. und im Schnitt 10,48 % wären das nur für die letzten beiden Jahre wären das ca. 3,7 Milliarden. Na wo ist das Geld? Herr Blessing gehört wegen Zinsbetrugs in das Gefängnis.
http://www.bild.de/politik/wirtschaft/euro/18-milliarden-aus-rettungsfonds-einfach-futsch-12006578.bild.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 9