Forum: Wirtschaft
Thomas-Cook-Pleite: Condor braucht Millionen - dringend
Arnulf Hettrich / imago images

Nach der Thomas-Cook-Pleite bahnt sich ein zweiter Fall Air Berlin an: Condor braucht viel Geld vom Bund, um den Betrieb aufrechtzuerhalten. Dabei sind die Perspektiven schlecht.

Seite 6 von 40
volker.simoneit 23.09.2019, 13:23
50. Klima first

Es ist undenkbar, daß die Klimakanzlerin eine Fluggesellschaft unterstützt oder Urlauber zurückholt, die so umweltschädlich gebucht haben. Konsequenter wäre es jetzt endlich den Bau des Berliner Flughafens einzustellen und die ganzen Regionalflughäfen zu schließen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mhwse 23.09.2019, 13:23
51. zurück mit dem Bus ..

Zitat von flytogether
Da reisen Urlauber billig, zu Preisen die nicht kostendeckend sind, in den Urlaub. Und wenn der Carrier dann pleite geht (vorhersehbar) dann zahlt die Bundesregierung (die Allgemeinheit). Geht’s noch? Mit ist es sch...egal wie die Leute zurückkommen, nur nicht auf meine Kosten!
die Kinder waren mit der Schule in Nordengland - mit dem Reisebus.
(Ist zwar hart - geht aber technisch.)
Es muss jetzt dazu keine Fluggesellschaft für Millionenbeträge gerettet werden, dass ein paar Leute dann im nächsten Jahr wieder fröhlich feiern, während die Anderen brav sparen, den Müll trennen und sogar am Freitag zur Demo laufen ..

Irgendwo sollten grenzen Gesetzt werden - und wenn das dann als Gendergesülze abgestempelt wird - egal.

da müssen die Damen und Herren durch - es gibt auch die Eisenbahn. (die fährt bis nach Asien ..)

Also Früher (tm) haben wir uns immer ein Ticket bei der Bahn gekauft, und sind da zum Baden gefahren (ans Meer) wo auch der Zug hinfährt.
Zur Not hätten uns die Eltern mit dem Auto abholen können ..
(Warum jetzt 2020 der Staat für Privatvergnügen einerseits aufkommen soll - auf der andern Seite der Familie mit Kindern jeden Cent vorrechnet - ist zumindest strange ..)

Und Arbeitsplätze hätte es auch bei den Windkraftanlagen Herstellern gegeben - klingt nicht so edel wie Luftfahrt .. hat aber weit mehr Charakter ..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
juanth 23.09.2019, 13:23
52. Sie zahlen garnichts

Zitat von marclarsen
........auch wenn´s hart für die Urlauber ist, sorry. Aber warum soll ich mit meinen Steuergeldern deren Rückkehr zahlen? Langsam verlieren so alle Fässer ihren Boden.
auch der deutsche Staat zahlt nicht: Versicherung

Beitrag melden Antworten / Zitieren
juanth 23.09.2019, 13:25
53. Oh Gott, selten soviel dummes gelesen

Zitat von odlu01
Die Konzerne machen jahrelang exorbitante Gewinne, die regelmäßig an die Kapitatlträger verteilt werden. Firmenkapital wird nicht gebildet, weil es der Steuer unterliegt. Die Risiken bleiben somit erhalten. Wenns dann mal nicht läuft, wird die Öffentlichkeit zur Hilfe gebeten. Altaktionäre kaufen die "Schrottfirma" billig wieder auf und die Geschichte beginnt von vorn. Das ist Turbo Kabitalismus. Reichwerden auf Kosten der Allgemeinheit ohne Rücksicht auf die Gemeinschaft.
Ihr Wissen stammt von Tante Erna??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000253305 23.09.2019, 13:27
54. wieder mal lustig was geschrieben wird...

..Air Berlin Kredit:
https://www.manager-magazin.de/unternehmen/industrie/air-berlin-zahlt-bundes-darlehen-groesstenteils-zurueck-a-1280020.html
vom 1.8.2019. 10Mio€ fehlen scheinbar noch. so ne Abwicklung dauert halt (teilweise auch von Verfaheren usw. notwendig)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bstendig 23.09.2019, 13:27
55. Dem deutschen Konsulatr sollte es aber sch**egal sein.

Zitat von adal_
Ich möchte Sie sehen, wenn Sie im Ausland stranden und das deutsche Konsulat teilt Ihnen mit: "Es ist uns sch...egal wie Sie zurückkommen". :-)
Wegen mir können die ja einen Kredit geben, wenn der "gestrandete" Urlauber knapp bei Kasse ist. Aber als KREDIT, nicht als Geschenk vom Steuerzahler als Belohnung für besondere Blödheit.

Und bitte, ich bin schon im Ausland gestrandet. Da muss man halt die Arschbacken zusammenkneifen und sich was einfallen lassen. Nach einer weiteren Nacht im Hotel dann mit Zug, Mietwagen und Fähre (als Fußgänger ohne Fahrzeug) weiter.

So kommt man auch nach Hause. Oder man ruft halt nach dem "Staat", den man ansonsten gerne bei der Steuer bescheißt bei jeder Gelegenheit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bstendig 23.09.2019, 13:29
56. Dann fahren sie mit der nächsten Fähre

Zitat von sabrina74
... Sie glauben wohl nicht ernsthaft, dass Sie auf einer griechischen Insel einfach mal so mit Zigtausend anderen, die heimmöchten, ein Ticket kaufen können .... Reichlich naiv ...
auf's Festland und buchen eine Bahnreise. Oder mieten ein Auto.

Man kann sich auch doofer anstellen als man ist, oder? Sozusagen "noch naiver".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fillthegap 23.09.2019, 13:29
57.

Zitat von mussich
dann ist es eben so. Pech gehabt.
ende september gibt es reichlich platz auf den fähren ans festland. dann via zug nach hause. wieso nicht? wer bischen mehr geld hat wird schon einen flug ergattern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
isar56 23.09.2019, 13:29
58.

Zitat von sabratha
Kein Geld fuer die Condor. Versteh wirklich nicht Das diese Firmen immer steuer Kohle brauchen wenns eng wird. Haushalten können die anscheinend nicht. Reserven null. Cashflow wohl immer negativ. Aber Hauptsache billig und bei den Marktanteilen glänzen damit jeder Hinz und Kunz auch wirklich überall als consumer mega billig hinfliegen kann und sein Dreck hinterlassen, um sich dann über schlechten Service und quali beschwert. Aber Hauptsache die CEOs haben ihre Millionen in den Taschen und die Flugzeug Crews arbeiten am Zeit und Geld limit. Toll.
waren es bei der Air Berlin Pleite 150 Mio oder 160 Mio Steuergelder die Frau Merkel locker machte? Und wurde die Kohle zumindest teilweise zurück erstattet? Beim Personal kam jedenfalls nicht viel an. Ich kenne einen ehemaligen Air Berlin Piloten, der mir erzählte, dass sich drei seiner damaligen Kollegen das Leben nahmen wegen der haarsträubenden Personalpolitik. Er selber ergriff frühzeitig die Flucht an eine andere Linie. Mir wird immer übler was unseren überbevölkerten Bundestag betrifft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
august2019spiegel 23.09.2019, 13:30
59.

Zitat von thha
Nein. Es gibt Verbindungen, die werden nur einmal in der Woche bedient und das auch nur von einer Fluggesellschaft (CONDOR) und nur zu einem dt. Zielflughafen.
Was soll das sein? Vielleicht mag es keine Direktverbindungen geben, aber wenn irgendwo ein Flughafen ist, dann fliegen da auch Maschinen von A nach B und dann eben von B nach C und so weiter.

Entweder ist man gegen solche Unbill versichert oder man zahlt das eben selber, weil man Geld sparen wollte.

Zur Not eben laufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 40