Forum: Wirtschaft
Tierschutz: Chanel verzichtet auf Pelze und Krokodilleder
DPA

Tierschutz wird Verbrauchern immer wichtiger. Die Firma Chanel zieht als eines der ersten Luxuslabels die Konsequenz - und verzichtet auf umstrittene Stoffe. Motto: "No more Croco for Coco."

vox veritas 05.12.2018, 08:22
1.

Früher hat man Tierpelze und Felle genutzt, weil sie bei kaltem Wetter besser wärmen als Stoffprodukte.
Heute sind wird weiter und nutzen Produkte aus künstlichen Materialien, die bessere Ergebnisse liefern und erschwinglicher für die Allgemeinheit sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dasfred 05.12.2018, 08:43
2. Für Chanel ist die Entscheidung nachvollziehbar

Das aber H&M kein Krokoleder mehr verarbeitet schockiert mich. Sollte etwa das Material so teuer sein, dass man Taschen nicht mehr für einstellige Dollar Beträge in Asien fertigen lassen kann? Der Markt für Pelze und Reptilleder ist seit Jahren rückläufig. Leopard und Ozelot werden seit dreißig Jahren nur als Dekor aufgedruckt, Kroko ist als Prägeleder und Kunststoffinformation im untersten Preissegment angekommen. Da hat das echte Leder keinen emotionalen Mehrwert mehr. Lediglich ein paar reiche Russen und Chinesen verlangen noch nach dem vermeintlich echtem Luxus. Der Rest der Luxus Kundschaft hat keine Lust, sich im Internet einem shitstorm auszusetzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
polltroll 05.12.2018, 09:06
3. Tolle PR-Kampagne

Echte Pelze sind in der öffentlichen Meinung seit Jahrzehnten verpönt! Der Jetzige Ausstieg kann daher nur wirtschaftliche Gründe haben. Wahrscheinlich ist die Zielkundschaft weggestorben oder möchte ihr Image als Weltenretter pflegen. Man fährt ja schließlich auch neuerdings gern Luxus Elektroautos. Dazu passt ein totes Kroko am Arm natürlich nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Check-up 05.12.2018, 09:25
4. Chanel nur Nachzügler - Gucci et. al. seit 2017 ohne Pelz

Chanel ist bei weitem nicht das erste Luxuslabel das auf Pelz verzichtet, sondern zieht hier lediglich nach. Gucci hat dies bereits vor einem Jahr angekündigt auf Pelz zu verzichten und reagierte da bereits verspätet auf ähnliche Ankündigungen anderer Labels ("Gucci joins the likes of Calvin Klein, Ralph Lauren, Tommy Hilfiger and Armani, which are all fur-free"):
https://www.businessoffashion.com/articles/news-analysis/gucci-bans-fur-saying-its-not-modern
(Pressemeldungen immer besser noch einmal überprüfen ;) )

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kindlgate 05.12.2018, 09:41
5. Tragische Fehlentscheidung

Die Kunstform exotische Häute zu verarbeiten darf nicht wegen eines eingebildeten Zeitgeistes sterben. Die Kritiker haben weder Ahnung von den Materialien noch vom Herstellungsprozess. Bleibt die Hoffnung, das LV und BV standhaft bleiben und mögen sie viel Geld mit Häuten verdienen. Armer Karl, dein Lebenswerk wird zu früh verschandelt

Beitrag melden Antworten / Zitieren