Forum: Wirtschaft
Topmanager: Bahn entmachtet Super-Vorstand Kefer
DPA

Paukenschlag bei der Deutschen Bahn: Ausgerechnet der bislang mächtigste Vorstand Volker Kefer soll nach SPIEGEL-Informationen einen Teil seiner Zuständigkeiten abgeben. Als Nachfolger wünscht sich Konzernchef Grube unbedingt eine Frau.

Seite 5 von 5
Hanne 07.06.2013, 11:56
40. sehr qualifiziert

Auf die Frage nach dem Brandschutz bei S21 sagte Kefer in der Woche vor dem Volksentscheid: "Das werden wir sehen, wenn gebaut ist." Er meinte in diesem Zusammenhang den Brand eines Papierkorbs!
Um das - wegen des sondergenehmigten Gefälles - Wegrollen zu verhindern, gäbe es eine Absenkung mittig und dort stünden dann Bänke, Stellwände, Papierkörbe, die aufhalten.
Diese Qualifikation erheitert und macht gleichzeitig wütend!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hoketo 07.06.2013, 12:54
41.

Der Herr Kefer mag ja fachlich wirklich kompetent sein. Aber was er bei der Schlichtung geboten hat, war eine Kompetenz vor allem in einem Fach: Lügen. Man denke beispielsweise an die Kostenlüge, da wurde gelogen, dass sich die Balken bogen. Mir kann keiner erzählen, dass die Kostensteigerungen, die kurz nach der Schlichtung eingeräumt werden mussten, zu dem Zeitpunkt dem Vorstand nicht bekannt waren. Und damit ist er ganz schlicht auf dem Posten nicht akzeptabel. Nun gut, dann hat Frau Gönner jetzt eine Chance - Sie ist eine Frau und dass sie lügen kann, hat die Schlichtung gezeigt - sind weitere Kompetenzen nötig?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 5