Forum: Wirtschaft
"Tour Triangle": Paris streitet über Bau von Dreiecksturm
AP

180 Meter hoch und 520 Millionen Euro teuer: In Paris ist ein heftiger Streit über den Bau des "Tour Triangle", des Dreieckturms, entbrannt. Die sozialistische Bürgermeisterin will das Projekt trotz einer Schlappe im Stadtrat durchsetzen.

Seite 1 von 5
parisien 22.11.2014, 13:47
1. Nein, danke

Die Unesco hat Recht. An den Montparnasse-Turm hat man sich bis heute nicht wirklich gewöhnt, was weniger an dem Turm selbst als daran liegt, dass der Charakter von Paris solche Bauten nicht verträgt . Und deshalb gehört das Viertel La Défense gefühlsmäßig auch nicht zu Paris.Was das Schweizer Architektenbüro angeht : Es ist erstaunlich, dass es nach Hamburg überhaupt noch Aufträge erhält ; und es ist erfreulich, dass zumindest irgendjemand vorschlägt, Konsequenzen aus der Erfahrung in HH mit diesem Büro zu ziehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brooklyner 22.11.2014, 13:48
2.

Illuminati-Headquarters? :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bartsuisse 22.11.2014, 13:56
3. la defense

es gab auch nach Montparnasse Grossprojekte in Paris. Schon mal etwas von la defense gehört? Und den Architekten die Schuld am Elbphilarmoniedesaster zu geben grenzt an Lächerlichkeit. Wo waren denn die Bauherren? Wiedermal ein obeflächlicher Artikel? Und vonvwelcher Stadt soll die Dame Bürgermeisterin sein? Nochmals recherchieren. Der Grosstaum Paris besteht aus vielen Gemeinden. Zudem ist diese Nachricht auch schon mehr als eine Woche alt. Das nennt man schnelle Berichterstattung. Kompliment

Beitrag melden Antworten / Zitieren
robr 22.11.2014, 14:09
4. in Paris...

in Paris passt das Ding gar nicht. Wenn man die Piramidenscheibe unbedingt bauen möchte, dann im Frankfurter Ostend, damit der EZB-Turm dort nicht so einsam steht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Eduschu 22.11.2014, 14:10
5.

Zitat von bartsuisse
es gab auch nach Montparnasse Grossprojekte in Paris. Schon mal etwas von la defense gehört? Und den Architekten die Schuld am Elbphilarmoniedesaster zu geben grenzt an Lächerlichkeit. Wo waren denn die Bauherren? Wiedermal ein obeflächlicher Artikel? Und vonvwelcher Stadt soll die Dame Bürgermeisterin sein? Nochmals recherchieren. Der Grosstaum Paris besteht aus vielen Gemeinden. Zudem ist diese Nachricht auch schon mehr als eine Woche alt. Das nennt man schnelle Berichterstattung. Kompliment
Ui, da fühlt sich mal wieder ein schweizerischer Forist auf den Schlips getreten, weil Landsleute von ihm kritisiert wurden. Wie kommen Sie auf die Idee, dass ein Architekt NICHT mitverantwortlich ist, wenn auf einer Baustelle etwas so derartig aus dem Ruder läuft? In diesem Fall (Elbphilharmonie) wurde sogar eine Untersuchung gestartet. Aber Sie wissen's natürlich besser. Nebenbei: Es war nicht die Rede davon, dass Ihre Landsleute die alleinigen Verantwortlichen waren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
welanduz 22.11.2014, 14:14
6.

Zitat von bartsuisse
es gab auch nach Montparnasse Grossprojekte in Paris. Schon mal etwas von la defense gehört?
La Défense liegt nicht in Paris, sondern in der westlichen Vorstadt. Das ist etwas ganz Anderes, weil es eben nicht in Paris liegt und dort nicht ein einzelnes Hochhaus steht, sondern gleich ein paar Dutzend. Dort fahren jeden Tag 500.000 Menschen zur Arbeit hin. Der Tour Triangle soll im 15e Arrondissement von Paris gebaut werden und daher wie der Tour Montparnasse innerhalb der Stadt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mrhiggins 22.11.2014, 14:16
7.

Sie widersprechen sich selbst.Der Großraum Paris besteht aus vielen Gemeinden, vom Großraum redet aber keiner außer sie. Die größte dieser Gemeinden ist die Stadt Paris in dessen Stadtgrenzen der anvisierte Bauort liegt. Und genau von dieser Stadt möchte die Dame Bürgermeisterin werden. La Defense ist nicht Teil von Paris sondern ein Vorort. Darum Ist die Aussage dass seit den 70ern kein solches Gebäude errichtet wurde absolut richtig.Ihre Behauptungen sind teilweise richtig, haben jedoch nichts mit dem Artikel zu tun.Das nennt man schnelle Kommentierung - Kompliment.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hubie 22.11.2014, 14:24
8. Umfrage

Schon in einem anderen Artikel erwähnt, was soll die Umfrage? Wohnen wir in Paris? Ich hab dort ein halbes Jahr gelebt und ich empfinde es als ziemlich bescheuert Leute darüber abstimmen zu lassen, ob irgendwo ein dummer Turm gebaut werden soll oder nicht. Die Umfrage scheint nicht ernst gemeint zu sein und dementsprechend ist das Ergebnis absoluter Müll, was ich dem Niveau des Spiegels (das man anscheinend schon beschwören muss) nicht angemessen finde.Bild.de habe ich aus den Lesezeichen verbannt, ich hoffe der Spiegel kommt in den nächsten Jahren nicht dazu.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
onlinematter 22.11.2014, 14:24
9.

Pyramiden, Kölner Dom und so manch andere Bauwerke wären in einer Demokratie nie gebaut worden. Dennoch erfreuen wir uns heute an ihnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5