Forum: Wirtschaft
Trotz höherer Regelsätze: Hartz-IV-Empfänger können sich immer weniger leisten
DPA

Die Regelsätze für Hartz IV steigen zwar, doch die Kosten für Nahrungsmittel steigen schneller. Laut Berechnungen des Deutschen Gewerkschaftsbunds bleibt den Betroffenen unterm Strich immer weniger Geld zum Leben.

Seite 36 von 36
Isfet 30.12.2015, 18:41
350.

Zitat von arvin
ohne Schwarzarbeit würde ich mit Hartz 4 nur leben, aber nicht mehr an einer Gesellschaft teilhaben und dazugehören und das schreibt jemand der sich redlich um Arbeit bemüht, den der Fallmanager aber immer wieder sagt sie sind zu alt mit über 50 und guter Fachausbildung. Sie bekommen maximal einen befristeten Arbeitsvertrag von 2 Jahren, den der Staat noch mitfinanziert aber netto nur 200 € mehr als Harzt- 4 So siehst aus im Jahr 2015
Super - Sie betrügen gleich doppelt:

1. wären Sie nicht auf die Grundsicherung angewiesen wenn Sie arbeiten würden

2. arbeiten Sie auch noch schwarz

Beitrag melden
winfield06 30.12.2015, 18:48
351. Das

Zitat von RenegadeOtis
Das heisst anstatt 2 Jahre für Ihr Geld zu arbeiten, schlagen Sie diese Möglichkeit aus und lassen sich vom Steuerzahler bezahlen. (Ich gehe mal davon aus, dass Ihnen tatsächlich ein solcher Arbeitsvertrag angeboten wurde). Wissen Sie, dass es mit einem Arbeitsvertrag 2 Möglichkeiten gibt, die Sie sonst nicht haben? 1) Sie können sich aus einem Job heraus bewerben. Ein immenser Vorteil bei Arbeitgebern. 2) Sie können sich im Job verbessern - Gehaltserhöhungen, Positionsänderungen, Vertragsverlängerungen und -Entfristungen. Stattdessen sehen Sie eher das Motto "Für nur 200 Euro mehr im Monat verzichte ich doch nicht auf die Gängeleien, das Entblössen und Demütigen durch das Jobcenter" - das wären Sie auch los.
haben Sie meiner Meinung nach falsch interpretiert.
Der Forist dem Sie mit obigem Zitat antworteten, schrieb ja, dass die Arbeitsstelle auf 2 Jahre befristet sei, zudem wird noch vom JC für den AG dazu gezahlt, aber unter dem Strich bleiben nur 200 Euro netto mehr.
Dafür sind die Ausgaben aber u. U. höher (GEZ, Fahrtkosten, Reinigung von Arbeitskleidung) sowie die Unsicherheit was den Arbeitsplatz angeht vor allem wenn noch eine Familie oder Ehepartner mit daran hängen sollten.
Die Möglichkeit sich (heutzutage) in solchen Jobs gehaltstechnisch oder positionell zu verbessern sind i. d. R. eher gering (leider).
Entfirstung nach mehrmaliger Verlängerung ist natürlich möglich.
Aber wenn der Forist sich natürlich auch von solchen Fallmanagerpfeifen entmutigen lässt...

Beitrag melden
Nebhrid 30.12.2015, 18:50
352. Wieder mal

Zitat von xypsilonz
Hallo miteinander, Harz 4 hat ja nicht nur die Grundsicherung zusätzlich bekommen sie in Berlin ne Monatskarte für 30 Euro statt 90 Euro Müssen keine Bücher oder Klassenfahrt oder Kita oder der gleichen bezahlen nochmal mind Ersparnis von 200 Euro im Monat . Dazu kommen sie umsonst oder für 1 Euro in Museen Schwimmbäder etc wo der Arbeiter mind 7,50 bezahlt Müssen keine Betriebskosten nach zahlen . Da fallen mir noch viele Sachen ein die ich bezahlen muss und der Harz 4 Empfänger nicht. Auch die Mehrheit der Harz 4 Empfänger sagen auch wozu sollen se arbeiten wenn man 1500 verdient können sie auch zuhause bleiben und kommt das selbe bei raus . Achso Zahnarzt müssen sie auch nicht bezahlen Brücken die mal schnell 2000 und mehr kosten können kostet dem Empfänger von Harz 4 nichts also schon ungerecht den Arbeiter gegenüber
der übliche Blödsinn. Was Berlin macht interessiert wenig.

Waren Sie schon mal als AlG 2 Bezieher beim Zahnarzt? Offensichtlich nicht.

Beitrag melden
Isfet 30.12.2015, 18:51
353.

Zitat von winfield06
zu ALG 1: Sie wissen aber auch, wie hoch dieser Satz liegt? Nur nochmal zu Ihrer Information:Quelle: [/url]http://www.alg-i.de/[/url]
Ja - und? Es ist dennoch in vielen Fällen mehr als Hartz IV und dient für den Übergang.

Wer länger als 6 Wochen krank ist hat auch nicht viel mehr - und evtl. sogar noch Abzüge für eine Reha, Krankenhaus usw.

Beitrag melden
Seite 36 von 36
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!