Forum: Wirtschaft
Trotz Konflikt mit der EU: Türkische Wirtschaft boomt
AP

Der Streit mit der EU schadet der türkischen Wirtschaft anscheinend nicht: Seit dem Putschversuch wächst sie in beneidenswertem Tempo. Ausgerechnet die Tourismusbranche trägt dazu bei.

Seite 5 von 10
Realist111 11.09.2017, 13:56
40. Wenn das so ist, ...

Zitat von anatolian
Der Beitrag Deutschlands zum Tourismus in der Türkei ist vielleicht einfach nur überschätzt worden von einigen usern hier im Forum. Die Russen und Briten füllen gern die leeren Liegestühle an den Stränden, schließlich werden die ja jetzt auch nicht mehr in deutscher Manier morgens um halb sechs mit Handtüchern belegt :)
... sollten Ihre Landsleute "Hotelbesitzer", "Liegestuhlvermieter" und "Dönerverkäufer" doch tunlichst nicht darüber jammern, dass ihre Umsätze eingebrochen sind und sie deshalb reihenweise Personal entlassen mussten ... denn das tun sie, wie ich aus erster Hand weiß - aber das interessiert ja Ihre Turkstat nicht ...

Beitrag melden
Watschn 11.09.2017, 14:00
41. Die türk. Wirtschaft läuft weitläufig auf Pump

Das ist ziemlich klar. Erdogan bzw. der türk. Staat hat sich inzwischen jedoch bei seinen Gläubigern diversifiziert. Die Kredite für die türk. Wirtschaft kommen längst nicht mehr mehrh. aus Teilen der EU (wie bis anhin Italien, Österreich u. auch Deutschland, Niederlande oder Belgien), sondern von den freundlich gesinnten arab. Golfstaaten, aus Saudi-Arabien, aus dem ölreichen Aserbaidschan, und gar aus Russland.
Zu vermuten ist auch ein engerer wirts. Austausch mit dem EU-Aussteiger Grossbritannien

Eine Einschränkung des EU-Zollstatus würde die Türkei trotzdem empfindlich treffen.
Aber richtig ist schon, so abhängig wie vor 15, 20 Jahren ist die Türkei von der EU nicht mehr.
Jedoch bleibt die Achillesferse dh. die relativ starke Auslandsverschuldung u. somit die Abhängigkeit der Türkei von den massgebl. finanzierenden Bruderländern aus der arab. Golfregion u. Aserbaidschans.

Beitrag melden
Semmelbroesel 11.09.2017, 14:04
42. Das kommt nun wirklich überraschend..

..diese gute Zahlen. Wo kommen denn all diese Touristen her? Die türkische Lira erlebt doch eine galoppierende Schwindsucht. Liest sich fast so, wie die deutsche Arbeitslosenstatistik.

Beitrag melden
parfum12344 11.09.2017, 14:07
43.

Zitat von raoul2
"Im vergangenen Juli erreichten die Urlauberzahlen allerdings fast wieder das Niveau der Vorjahre" - das ist doch angesichts der lauten Klagen der Tourismus-Branche in Europa und der Hotels/Restaurants/Geschäfte vor Ort kaum zu glauben--- Sicher: Es gibt weiterhin die zu Schleuderpreisen angebotenen Pauschal-Reisen in die schrecklichen Urlauber-Ghettos rund um Antalya und anderswo - aber daß dies neben den reinen Kopfzahlen (relativ unwahrscheinlich) auch eine Zunahme der Umsätze oder gar der Einnahmen im Lande bedeutet, erscheint völlig im Reich der Notlügen angesiedelt zu sein.
Die Medien hier verbreiten eben Bilder von leeren Stränden wo morgens um 6 Uhr ist oder teilweise Bilder wo in Januar oder Februar gemacht wurden. Viele meiner Freunde und bekannte waren in der Türkei dieses Jahr... man war froh das man überhaupt einen freien Zimmer bekam. Hört euch mal um ob die Bilder wirklich den Wahrheiten entsprachen.

Beitrag melden
rm9 11.09.2017, 14:10
44.

Wen wundert's, dass die Wirtschaft trotz Konfrontation mit der EU wächst, wenn man sich die Beispiele Russland/GB vor Augen hält. Die allmächtige EU, bei der in gigantischem Stil Milliarden in Richtung Griechenland umverteilt werden, ist bei weitem nicht so stark/einflussreich wie gerne behauptet. Bis auf die Eurokernzone kommt die EU doch nicht in die Gänge. Da ist es nur eine Frage der Zeit, bis die ungeliebten Nachbarn aufschließen .

Beitrag melden
xaver1967 11.09.2017, 14:24
45.

Zitat von Realist111
... sollten Ihre Landsleute "Hotelbesitzer", "Liegestuhlvermieter" und "Dönerverkäufer" doch tunlichst nicht darüber jammern, dass ihre Umsätze eingebrochen sind und sie deshalb reihenweise Personal entlassen mussten ... denn das tun sie, wie ich aus erster Hand weiß - aber das interessiert ja Ihre Turkstat nicht ...
Das Jammern war schon immer der Gruß der Kaufleute. Von daher ist dieses und Ihr Wissen aus erster Hand noch nie die Grundlage zur Bestimmung der wirtschaftlichen Lage gewesen. Wird es Gott sei Dank auch niemals werden.

Beitrag melden
mimoun74 11.09.2017, 14:28
46. Mehr arabische, russische , chinesische Touristen

Das weniger deutsche Touristen kommen ist nicht so schlimm.
Dafür kommen vermehr finanzstarke arabische Touristen vom Golf, russische Touristen und Asiaten. Und auch andere europäische Staaten haben kein Problem mit der Türkei.

Beitrag melden
fred-vom-saturn 11.09.2017, 14:33
47. Das türkische Statistikamt

Ist klar total vertrauenswürdige Quelle. Und sicher, der Tourismus läuft. Alles total Super im Staate vom dicken Schnauzbart mit den eigenwilligen Klamotten aus den 50ern. Hat der nicht auch erzählt das Türken als erstes Amerika entdeckt haben. Fakt ist, ausländisches Kapital auf welchen das Wunder vom Bosporus gründete ist weg. Die haben bis auf den letzten Cent alles abgezogen. Im türkischen Tourismus ist ein Rückgang der Buchungszahlen von etwas mehr als 70 Prozent festzustellen. Um Vergleich zum Vorjahr eine erneute Steigerung um 20 Prozent. Die Bundesregierung wird in absehbarer Zeit die Hermeskredite für Geschäfte mit der Türkei aussetzen. Was aber schon jetzt dazu geführt hat das es zu einem Einbruch der deutschen Investitionen ins Türkei Geschäft gekommen ist. Türkische Vertreter betteln seit Monaten in Berlin um mehr direkte Investitionen. Der Sultan ist pleite. Aber so was von.

Beitrag melden
frenchie3 11.09.2017, 14:39
48. Das ist eine Folge der Entlassungswellen

Die Intelligencia steckt im Knast. Da kann man den hastig eingearbeiteten Ersatzleuten keine Vorwürfe machen daß am Ende so eine Statistik bei rauskommt.

Beitrag melden
mwroer 11.09.2017, 14:40
49.

Warum sollte die türkische Wirtschaft auch langsamer wachsen? Bis jetzt gibt es doch außer jeder Menge Gezeter keinerlei Maßnahmen aus der EU.
Ich meine ... Frau Merkel löst sich auch nicht in Luft aus wenn alle sagen 'Die ist doof' und trotzdem weiterhin CDU wählen. Also was soll uns der Artikel sagen?

Beitrag melden
Seite 5 von 10
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!