Forum: Wirtschaft
Trotz Tsipras-Wahlsieg: Bundesregierung bereit zu 20-Milliarden-Hilfspaket für Griech
Getty Images

Die neue griechische Regierung geht auf Konfrontationskurs zu den Europartnern. Dennoch erwägt die Bundesregierung nach SPIEGEL-Informationen ein neues Hilfspaket über 20 Milliarden Euro - wenn Athen bestimmte Bedingungen erfüllt.

Seite 15 von 37
Big_Jim 30.01.2015, 21:24
140. Na also...

War doch klar das wir weiter zahlen werden. Das war von Anfang an sowieso alternativlos. Ist schon lustig wie viele Menschen dem Gerede unserer Politiker immer wieder glauben und sich dann wundern, wenn sie genau das Gegenteil tun. Aber ich finde es schön das Deutschland weiter zahlt. Ein weiterer Sargnagel für den Euro und umso schneller der stirbt umso besser für uns Steuerzahler.

Beitrag melden
halbstark 30.01.2015, 21:30
141. na und?

Was soll die Aufregung? Merkel hat nie einen Hehl daraus gemacht, dass der Euro und alle EU Länder gerettet werden, koste es was es wolle. Alle Wähler der CDUSPDGRÜNE Einheitspartei unterstützen dies seit Jahren, die Medien jubeln, Kritiker werden diffamiert. Immer weiter so.

Beitrag melden
stesch 30.01.2015, 21:33
142. Merkelexit

Sollte die Bundesregierung tatsächlich auf die Idee kommen, den offenen Vertragsbruch der neuen griechischen Regierung zu finanzieren, bleiben Merkel und Co. nur ein geordneter Rücktritt. Die Alternativen wären weitaus schlimmer...

Beitrag melden
tonihormoni 30.01.2015, 21:39
143. Veruntreuung von Steuergeldern und Verletzung des Amtseids

Da die neue griechische Regierung schon im Vorfeld ankündigte, sich nicht an vertragliche Verpflichtungen halten zu wollen, erfüllt das den Straftatsbestand der Untreue. Auch wäre eine Verletzung dsd Amtseids von Frau Merkel. Ich bin mir sicher, es wird hunderte von Strafanzeigen geben seitens der Bürger gegen die eigene Regierung. Das wird weder Frau Merkel noch Herr Schäuble politisch überstehen.
Schon jetzt gebührt beiden die Narrenkappe für die größte Eselei nach dem Kriege.

Maier, Saarbrücken

Beitrag melden
Halem Hajdeen 30.01.2015, 21:40
144. Pest oder Cholera?

Das steht keine Regierung durch. Sollten weitere Hilfen beschlossen werden, ist dies dem deutschen Steuerzahler nicht mehr zu vermitteln, nachdem was nun in Athen seit dem Amtsantritt passiert ist. Dieser Option hat der junge Mann durch seine Tatkraft der Bundesregierung im Prinzip genommen. Die Folge wäre eine totale Abkehr der Wählerschaft von der etablierten Parteienlandschaft und das Ende der Bundesregierung in ihrer jetzigen Form. Fließen dagegen keine Hilfen mehr, können sämtliche Forderungen sofort abgeschrieben werden und Griechenland wird sein Heil außerhalb der EU suchen müssen. Obwohl ich der Meinung bin, dass die Krisenpolitik seinerzeit alternativlos war, wird die Bundesregierung den griechischen Staatsbankrott normalerweise nicht überleben können. Das traurige ist, dass die - wie immer in solchen Zeiten - Spinner und Menschenfänger schon unterwegs sind. Ich hoffe nur, Frau Merkel steht diesen Druck gesundheitlich durch.

Beitrag melden
Partysan 30.01.2015, 21:41
145. Welche ein Schmierentheater

Unsere Regierung arbeit schon lang nicht mehr "zum Wohle des deutschen Volkes", sondern zum Wohle der 1% Megareichen. Seit wann interessiert also Volkes Meinung? Und wenn ein paar Bürger aufbegehren und auf die Strasse gehn wird eben die Antifa aktiviert. Alexis Tsipras macht das einzig richtige. Er lässt sich nicht länger von der Lobbyistenvereinigung namens EU verar....... Ich hoffe, dass er nun aber auch das Thema Steuermoral der Oberschicht und Korruption anpackt. Ich fürchte nur, dass ihm dann ganz schnell ein Unglück passieren könnte.

Beitrag melden
interessierterleser1965 30.01.2015, 21:42
146. Steuererhöhungen

Angesichts dieser Meldungen ist klar, dass hier jemand schlicht den Verstand verloren hat. Hier wird permanent nach Steuererhöhungen und sozialer Gerechtigkeit geschrien und gesagt, wir haben kein Geld für intakte Straßen und gleichzeitig wird das Geld mit vollen Händen in das reformunwillige und korrupte Griechenland gepumpt. Es wird mal wieder Zeit für eine Revolution...

Beitrag melden
christian10 30.01.2015, 21:42
147.

Zitat von Torfkopf
eine Regierung die erzählte dem Volk lustige Geschichten über einen starken Euro und über ein starkes Europa. In diesem Europa sollten Stabilitätskriterien eingehalten und keine Eurobonds aufgelegt werden. Auch der Ankauf von Staatsanleihen durch die EZB würde nie in Betracht kommen. Auch von einer Transaktionssteuer wurden uns Geschichten erzählt. Und die braven Untertanen glauben dies alles und wählen in Abständen diese Märchenerzähler immer wieder, warum? Weil es sich um ein unpolitisches Volk handelte. Und so gab es einen Onkel Schäuble, der nimmt es nicht so genau mit der Wahrheit und erzählte uns ein Märchen vom Nichtentgegenkommen gegenüber dem bösen linken Tsipas oder wie der im Märchen heißt. Alle Mitglieder dieser Regierung hatten lange Pinochionasen vom vielen flunkern, nur das dumme Volk sah nicht diese Nasen, denn "Mutti", die Hauptmärchenerzählerin konnte das Volk, diese dummen Deutschen immer wieder beruhigen. Und wenn die nächste Wahl ansteht, so werden sie wieder ihre Lügenregierung wählen, wenn sie nicht gestorben sind!
ich kenne politische zusammenhänge und auch politische und ökonomische zwänge, von daher weiß ich, wie eingeengt politischer entscheidungsspielraum sein kann aber nicht immer sein muß. ich hab selbst mal eine parteikasse geführt und gelder in einem parteikontenrahmen verbucht, was nicht so einfach war als außenstehender. alle anderen hatten von so einer parteikasse genauso wenig ahnung wie ich und das in einer etablierten partei und man ist rechtlich verantwortlich.
es gibt auch zeitlverläufe die den politischen handlungsrahmen verändern. die zentrale frage ist für mich vielmehr: warum werden wissentlich richtige entscheidungen so lange auf die bank geschoben?
ihre märchenstunde ist vortrefflich. sie sprechen uns damit aus der seele. auch wir sind es leid, immer was erzählt zu bekommen, was nicht eingehalten wird. ursprung sind immer ausblendungen und nichtberücksichtigungen von bekannten, aus den verschiedensten gründen. im kern ist europa ein politischer zusammenschluß unter nichtbeachtung ökonomischer realitäten. diese ökonomischen realitäten kann man nur für eine bestimmte zeit verdrängen. aber sie fordern mit der zeit ihre bedeutung ein. aufgrund ihrer jahrzehntelangen nichtbeachtung werden die folgen immmmmer schlimmer. die folgen sind schon so schlimm, dass die bürger diese unberücksichtigung nicht mehr mittragen können und wollen. die griechen können und wollen nicht mehr, wir deutschen fühlen uns hinters licht geführt und wollen auch nicht mehr. vorhang zu. märchen aus.

Beitrag melden
Hokuspokus 30.01.2015, 21:43
148. Egal

Bei der Hyperinflation, die uns noch bevorsteht, kann man mit den 20 Milliarden sowieso nur noch ein paar Briefmarken kaufen - Geschenkt!

Beitrag melden
capitain_future 30.01.2015, 21:43
149. Der EU Soli würde viele EU Regionen retten

Was im Osten von Deutschland schon seit 1990 gemacht wird,kann auch EU Weit gemacht werden.

Natürlich wäre es eine EU Sozialhilfe für ärmere Regionen des "Europas" ,aber nur dass wäre fair und gerecht!

Das nur einige reiche EU Länder (z.b. Norwegen,Deutschland...) für viele arme bezahlen ist unfair und ungerecht.

Vertrauen ist gut-Kontrolle ist besser

Natürlich müßten Schulden Regionen wie Berlin (mit seinen mehr als 60 Millarden € Schulden für Freizeit Einrichtungen und Denkmäler und anderes wertloses Zeug) natürlich eine neutrale "Schuldenaufsichtsbehörde" bekommen,bestehen aus neutralen EU Wirtschaftsprüfer.

Das Image muss bezahlt werden...

Auch Sollten diese EU Krisen Regionen per "Spezial Massnahmen" die örtliche Gewerbesteuer,Touristen Kopfsteuer samt Betten Steuer sowie Eintrittsgelder nach Marktlage plus ermessen festlegen dürfen.

Bürokratie Abbau und trotzdem Servicefreundlichkeit per PC Bürgerbüro und Callcenter haben sich weltweit bewährt.

Abfall zu Energie...

Dabei sollte natürlich der Umweltschutz Gedanke nicht vergessen werden d.h. sämtliche biologischen Abfälle sollten staatliche Gebäude beheizen.

Beitrag melden
Seite 15 von 37
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!