Forum: Wirtschaft
Trotz Wirtschaftsflaute: Deutsche Exporte legen überraschend zu

Experten sprechen von einem Lichtblick, trotz Schuldenkrise haben deutsche Unternehmen im September ihre Ausfuhren gesteigert. Besonders hoch war die Nachfrage in den Ländern der Euro-Zone. Allerdings müssen die Firmen Rückgänge bei den Aufträgen hinnehmen.

Seite 1 von 10
reinhard_m 08.11.2011, 09:59
1. Schon wieder die heiligen Exporte

Zitat von sysop
Experten sprechen von einem Lichtblick, trotz Schuldenkrise haben deutsche Unternehmen im September ihre Ausfuhren gesteigert. Besonders hoch war die Nachfrage in den Ländern der Euro-Zone. Allerdings müssen die Firmen Rückgänge bei den Aufträgen hinnehmen.
Merkt den keiner, daß das häufig nur Geschenke sind? Wenn man das Zeug im Inland beläßt und es kostenlos unter den Arbeitnehmern und Hartzern verteilt, anstatt es gegen faule Kredite zu verschenken, die dann der Steuerzahler tragen muß, wäre es tausendmal klüger.

Ökologischer wäre es auch - die Transportwege wären kürzer. Wohlstandsexport bringt uns gar nichts.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MtSchiara 08.11.2011, 10:00
2. hoher Export durch Verschenken der Ware

Solange wir unsere eigenen Exporte mit Billionenbeträgen selbst bezahlen (unsere Waren also faktisch verschenken), wird der Export weiterhin hoch bleiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kuddel37 08.11.2011, 10:01
3. .

Zitat von sysop
Experten sprechen von einem Lichtblick, trotz Schuldenkrise haben deutsche Unternehmen im September ihre Ausfuhren gesteigert. Besonders hoch war die Nachfrage in den Ländern der Euro-Zone. Allerdings müssen die Firmen Rückgänge bei den Aufträgen hinnehmen.
Jubel über eine Steigerung der Exporte, welche der Steuerzahler über die Rettungspakete bezahlt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sikozu 08.11.2011, 10:02
4. .

Los Leute, haut rein! Jetzt wo wir alle unsere europäischen Konku... äh Partner ausgeknipst haben geht's bei uns erstmal richtig rund!

Amerika siecht dahin. Asien erstickt an Überbevölkerung. Deutschland ist der letzte sichere Hafen Europas. Das wird UNSER Jahrzehnt! :D

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Duisburg2005 08.11.2011, 10:03
5. Abendstimmung ..............

Na ob jetzt auch die Firmen Ihre bald wertlosen Euro-Scheine unters Volk bringen und in Sachwerte investieren?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
didigermany 08.11.2011, 10:05
6. Mal wieder

Vor kurzem hat SPPON noch "Experten " von Instituten zu Wort kommen die einen Einbruc im Export voraus gesagt haben. Heute , surprise, surprise Anstieg. Damit es nicht zu gut klingt: Ausfuhren in Nicht EU Laender ist nur 10,1 %. Damit es noch schlimmer kommt, Einbruch bei den Auftraegen. War das nicht schon das Argument als die Experten einen Einbruch bei den Exporten des jetztigen Zeitraums verher gesagt hatten?
Mensch SPONLER.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pudel_ohne_mütze 08.11.2011, 10:05
7. wieder auf dem Weg zum Export-Weltmeister.................

Zitat von sysop
Experten sprechen von einem Lichtblick, trotz Schuldenkrise haben deutsche Unternehmen im September ihre Ausfuhren gesteigert. Besonders hoch war die Nachfrage in den Ländern der Euro-Zone. Allerdings müssen die Firmen Rückgänge bei den Aufträgen hinnehmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Maynemeinung 08.11.2011, 10:10
8. Sieht wohl so aus...

Zitat von sysop
Experten sprechen von einem Lichtblick, trotz Schuldenkrise haben deutsche Unternehmen im September ihre Ausfuhren gesteigert. Besonders hoch war die Nachfrage in den Ländern der Euro-Zone. Allerdings müssen die Firmen Rückgänge bei den Aufträgen hinnehmen.
... als ob nach 2008 die Krise zum zweiten Mal an Deutschland vorbei geht. Die Feinde des Kapitalismus werden so was von enttäuscht sein, dass die Revolution wieder ausbleibt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Methados 08.11.2011, 10:11
9. .

wieso werden bei solchen meldungen eigtl immer grosse container schiffe, die primär von/nach china gehen abgedruckt ?

eindeutig ist der export zuwachs hier im intra-europäischem warenverkehr zu begründen. das geht aber seltenst via schiff, weil ein trailer einfach schneller und häufig auch günstiger ist (lohnt erst wieder ab süd-spanien bzw portugal) und gerade bei den heutigen logistik modellen fernab von TUL einfach mehr sinn machen.

evtl sollte man diese informationspolitik mal beim SPON überdenken - das würde dem geneigten SPON leser klarmachen, wie immens wichtig der EURO ist und auch solche monster wie giga liner immer wichtiger werden.
(und dies schreibt ein reeder, der natürlich gerne seine schiffe in der zeitung sieht).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 10