Forum: Wirtschaft
Trotz Wirtschaftsflaute: Deutsche Exporte legen überraschend zu

Experten sprechen von einem Lichtblick, trotz Schuldenkrise haben deutsche Unternehmen im September ihre Ausfuhren gesteigert. Besonders hoch war die Nachfrage in den Ländern der Euro-Zone. Allerdings müssen die Firmen Rückgänge bei den Aufträgen hinnehmen.

Seite 2 von 10
chgogolok 08.11.2011, 10:11
10. Wer bezahlt ?

Zitat von sysop
Experten sprechen von einem Lichtblick, trotz Schuldenkrise haben deutsche Unternehmen im September ihre Ausfuhren gesteigert. Besonders hoch war die Nachfrage in den Ländern der Euro-Zone. Allerdings müssen die Firmen Rückgänge bei den Aufträgen hinnehmen.
Wie und von wem werden diese Exporte bezahlt?
Das Geschäftsmodell Exporte gegen Schuldscheine (die jetzt reihenweise platzen) hatten wir schon mal.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JayArrr 08.11.2011, 10:12
11. Pfff

Na Hauptsache die ganzen sog. Wirtschaftsexperten prophezeien laufend eine weitere Rezession und den baldigen Weltuntergang und machen so das Volk der Börsianer verrückt.... Läuft doch alles wunderbar! Einfach weiterarbeiten und gut is.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
verleitnix 08.11.2011, 10:12
12. Lichtblick?

Zitat von sysop
Experten sprechen von einem Lichtblick, trotz Schuldenkrise haben deutsche Unternehmen im September ihre Ausfuhren gesteigert. Besonders hoch war die Nachfrage in den Ländern der Euro-Zone. Allerdings müssen die Firmen Rückgänge bei den Aufträgen hinnehmen.
Ein zweifelhafter Lichtblick der sog. Experten, sollten sie doch wissen, dass sich die Steigerung unserer Exporte auf den Schulden der angesprochenen Länder aufbaut...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Magnolie5 08.11.2011, 10:12
13. exporte

Die hellseherischen Aussagen staatlich finanzierter Wirtschaftsexperten gehen mir seit langem auf die Nerven. Die Finanz- und Bankenkrise haben sie auch nicht vorhergesehen und jetzt sitzen sie da und betreiben Monat fuer Monat Panikmache.
Ja, die Exporte werden irgendwann zurueckgehen, ich lese etliche Zeitungen und Wirtschaftsmagazine und behaupte das gute Journalisten bessere Arbeit leisten als diese Experten, die jetzt mal wieder von der Realitaet vebluefft wurden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mwinter 08.11.2011, 10:13
14. Na super!

Zitat von sysop
Experten sprechen von einem Lichtblick, trotz Schuldenkrise haben deutsche Unternehmen im September ihre Ausfuhren gesteigert. Besonders hoch war die Nachfrage in den Ländern der Euro-Zone. Allerdings müssen die Firmen Rückgänge bei den Aufträgen hinnehmen.
Wenn es den Deutschen (Unternehmern) jetzt noch besser geht, da haben unsere europäischen Freunde ja gleich noch mehr Grund, die Deutschen (Steuerzahler) anzuzapfen! Uns Deutschen geht es ja allen besser, gell?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
WOLF in USA 08.11.2011, 10:17
15. Detuschland geht es gut

weil es eben etwas Brauchbares produziert, was gleichzeitig auch erklaert warum die USA und GB jede Finanzreform blockieren. Das einzige was diese beiden Staaten produzieren ist heisse Luft in Form von windigen Finanzprodukten, die bestenfalls in einem Kasino gehandelt werden duerften. Solange Staaten wie diese die Regulierung des Investment- und Spekulatonssektors und der Hedge Fonds blockieren, ist es immer wieder nur eine Frage der Zeit bis die naechste Wirtschaft in den Abgrund gestossen wird. Bereicherung durch Vernichtung. Und jetzt wollen sich diese beiden erst einmal wieder die Taschen so richtig voll machen. Man will ja zu alter Staerke zurueck - und das geht nur genau wie vorher. Verbrecher!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
profprom 08.11.2011, 10:24
17. Angst vor "Währungsreformen" und noch reichlich Schwarzgeld

sind der Grund. Man flüchtet in Sachwerten. Eigentlich eine sehr logische Handlung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
digitalturbulence 08.11.2011, 10:26
18. Das ist schlecht

Zitat von sysop
Experten sprechen von einem Lichtblick, trotz Schuldenkrise haben deutsche Unternehmen im September ihre Ausfuhren gesteigert. Besonders hoch war die Nachfrage in den Ländern der Euro-Zone. Allerdings müssen die Firmen Rückgänge bei den Aufträgen hinnehmen.
Das bedeutet das die Handelsbilanz im Euroraum wieder unausgeglichen sind.
Gerade wenn wir Produkte in Euro exportieren, häufen sich bei uns Euros an die an anderer Stelle dann fehlen.
Irgendwann muss Deutschland die Euros wieder zurückgeben, oder die entsprechenden Importländer müssen aus dem Euro raus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jan B. 08.11.2011, 10:29
19. ...

Und jetzt stellen wir uns vor, dass Deutschland die D-Mark wieder einführt und sich alle Exporte merklich verteuern.

Es bleibt nur zu hoffen, dass nun auch diejenigen was vom Handelsüberschuss haben, die diese Exportgüter herstellen...sprich die Arbeiter und Angestellten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 10