Forum: Wirtschaft
Trump, Boeing und die US-Flugaufsicht: Außer Kontrolle
www.imago-images.de

Was führte zu den zwei Boeing-Abstürzen binnen sechs Monaten? Inzwischen ermittelt die US-Regierung gegen die eigene Flugaufsicht. Kritiker sagen: Auch Trumps fixe Idee von "Deregulierung" spielt eine Rolle.

Seite 1 von 17
Abahallo! 20.03.2019, 07:49
1. Gewaltenteilung!

Die Einführung der Gewaltenteilung war ein Fortschritt. Das ist leider nicht mehr jedem geläufig. Zudem zeigen sich unter Trump die Schwächen der US-Verfassung, weil er sich an keinerlei "ungeschriebene " Gesetze häjt, und es gerade auch auf die Nutzung von Gesetzeslücken anlegt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
claus7447 20.03.2019, 07:55
2. Das könnte zu einem massiven Konflikt

mit Europa führen. Man stelle sich vor die EU Behörde anerkennt nicht mehr FAA Zertifizierungen. Umgekehrt würde das sofort FAA machen. Die Katze die sich in den Schwanz beisst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peter.teubner 20.03.2019, 07:56
3. Wie wärs mit etwas mehr Klarheit?

Unter welchem Präsident wurden die Maschinen zugelassen? Wie lange dauert ein solcher Zulassungsprozess? Welche Verantwortung trägt Obama, welche Trump für die Ausdünnung der FAA? In dem Artikel geht das alles durcheinander und ich bekomme das Gefühl Trump (Gott möge die Welt von ihm erretten) soll für etwas beschuldigt werden, für das er noch gar nichts konnte. Kein vertrauenswürdiger Stil.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ddcoe 20.03.2019, 07:57
4. Klare Reaktion ist nötig

Wenn ich es richtig verstanden habe, dann ist es erklärte Politik der USA die Sicherheit auf dem Altar des Profits zu opfern? Das sollte dann doch bitte das Schicksal der Amerikaner bleiben. In reiner Notwehr kann das nur bedeuten - Finger weg von Boeing, Finger weg von allen Technischen Produkten Made in USA. Als Passagier kann ich ja vermeiden so einen Schrottflieger zu betreten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thechamelion3 20.03.2019, 08:01
5. Trump bashing

Die B737 Max wurde nach Vorgaben zertifiziert die unter Obama gültig waren.
Schon bei der B787 gab es klare Probleme - das Batteriesystem das im Dreamliner gebrannt hat, war auch von Boeing selbst zertifiziert worden. Es war reines Glück das die Brände jeweils am Boden bzw. bei ANA so nahe an Land ausgebrochen sind das der Flieger kein Totalverlust war - bei einem Etops von 330 hätten es auch 5h zum alternate sein können.

Die Nähe der FAA zu Boeing war schon lange vor Trum ein Problem, und es gibt das alte Sprichwort:
Der Krug geht so lange zum Brunnen bis er bricht.
Boeing ist lange gegangen, alleine das angedachte Softwareupdate spricht Bände.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ex-Saudi-Expat 20.03.2019, 08:02
6.

Sorry, aber die Wurzeln des Übels bei der FAA liegen in diesem Fall nicht bei Trump. Das finanzielle und personelle Ausbluten der FAA begann schon Jahre vorher unter Bush und Obama. Klar ist allerdings auch, das die Deregulierungen unter Trump die FAA weiter ausbluten lassen werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
draco2007 20.03.2019, 08:03
7.

"I am the deregulation president"
So wollen es seine Anhänger, also sollte die Maschine durchgehend über den USA kreisen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frenchie3 20.03.2019, 08:08
8. Einsparungen bei Prüfbehörden

sind immer gut. Wenn man bedenkt wie stark sich ein Flugzeugabsturz wirtschaftlich positiv auswirkt, es ist gigantisch. Freie Arbeitsplätze durch die Opfer, Bestattungsunternehmen, Anwält und und und. Vom eingesparten Geld bei der Konstruktion können sich die Investoren neue Yachten kaufen, also profitiert selbst der Schiffbau. Und tatsächlich kann man die Kausalkette bia hin zum Präsidenten belegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
solna 20.03.2019, 08:10
9. Trump der Vollstrecker

Nicht vergessen werden sollte, dass Trump nur weiterführt, was seine Vorgänger bereits angelegt hatten. Auch unter Clinton und Obama gab es reihenweise Entscheidungen, die einzig der Wirtschaft halfen. Bei den Bush-Präsidenten ohnehin. Trump setzt dies deutlich radikaler fort. Insgesamt überwiegen die Kontinuitäten der US-Politik. Trump bringt nichts Neues, er bringt es nur drastischer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 17