Forum: Wirtschaft
Trumps Einigung mit China im Handelsstreit: Der Brandstifter spielt Feuerlöscher
Yuri Gripas /REUTERS

Alles einreißen - und sich dann selbst für den Wiederaufbau feiern: So operiert Donald Trump auch im Handelskrieg mit China. Nun gibt es einen Waffenstillstand. Das sollte die Europäer beunruhigen.

Seite 1 von 17
camilli79 12.10.2019, 08:41
1. Der Schlechte macht mal was Gutes

Zweimal lesen: Trump wird vom Spiegel nun schon das zweite Mal in einer Woche nach dem Abzug aus Syrien bestätigt, das Richtige zu tun. Ob nun aus Dummheit oder aus Geschick ist eigentlich egal. So grottenschlecht in seiner Aussenpolitik kann Trump eigentlich nicht sein. Er hat die Nato aus dem Tiefschlaf aufgeweckt, hat Merkel gesagt, dass ihre Flüchtlingspolitik falsch ist, ist dabei Obamas Kriegseinsätze zu reduzieren, hat ein Tabu gebrochen nicht mit Nordkorea zu reden, ist im Iran nicht einmarschiert, hat China abgebremst die Weltwirtschaft zu befehligen, und hat sein Land in Arbeit gebracht...wenn sowas unsere gute alte Merkel nur mal denken könnte ! Aber dafür hat Kanzlerin Merkel überall ein gutes respektvolles Benehmen, ist ja auch was wert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
skylarkin 12.10.2019, 08:45
2.

Wie wäre es man würde auch Inhalte des neuen Handelsabkommen mitteilen, oder sind die nicht verfügbar? Könnte doch immerhin sein, das China in gewissen Punkten eingelenkt hat, was ja dann einen Fortschritt gegenüber dem früheren Status und Verhalten Chinas bedeuten würde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
timtonic 12.10.2019, 08:46
3. "Schwellenmacht"?

Die Wortkonstruktion lese ich zum ersten Mal. China beherrscht schon längst die Welt. Was muss man noch tun, um vom "Schwellen"-Status weg zu kommen? Naja, Trump ist jedenfalls jetzt derjenige, der den chinesischen Drachen besiegt hat und damit wohl endgültig der größte Präsident aller Zeiten. Details und Wenns und Abers interessieren sowieso nicht. Wenn die Chinesen jetzt wirklich wieder Soja und Schweinefleisch in God's own Country einkaufen, ist Trump's Wiederwahl gesichert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lordofaiur 12.10.2019, 08:47
4. Spon

hasst Trump. Das wird mit jedem Artikel über den amerikanischen Präsidenten offensichtlicher. Ich persönlich finde, dass er einen guten Deal mit China vereinbart hat. Manche sehen eben ein halbleeres Glas, während andere ein halbvolles sehen. Mir gefällt, dass er die Interessen seines Landes vertritt. Das ist unbestreitbar. Da sollten sich deutsche Politiker mal eine Scheibe abschneiden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Heliumatmer 12.10.2019, 08:48
5. kurz und bündig

Es geht DT um den Erhalt seiner Immunität. Ist die Weg, dann sieht es erst richtig schlecht für ihn aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
diehim 12.10.2019, 08:51
6. Unglücklich formuliert

Bei China noch von einer "asiatischen Schwellenmacht" zu schreiben (4. Absatz), ist doch reichlich unpassend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Domainator 12.10.2019, 08:52
7. Panik...

Ist Krieg, machen die Medien Panik. Ist kein Krieg, machen die Medien Panik.
Mich würde eine seriöse und fundierte Berichterstattung interessieren. Die scheint es aber nicht zu geben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dirk.resuehr 12.10.2019, 08:54
8. Gefährlich ist's, den Leu zu wecken,....

Das entsetzlichste ist, die USA lassen den Schrecken spielen und diese - pardon- bajuwarische Haltung:Was geht uns die Welt an, Hauptsache Dollars ist nur noch widerwärtig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fredlieb 12.10.2019, 08:54
9. Interessiert mich nicht die Bohne

Soll er doch die Autozölle verhängen. Tangiert mich nicht, wir werden schon damit klarkommen. Endlich Klarheit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 17