Forum: Wirtschaft
Tsipras beim EU-Gipfel: Gute-Laune-Show trotz Grexit-Angst
DPA

Schuldenstreit und Griechenland-Krise? Lösbar! Beim Gipfel in Brüssel mühen sich Merkel, Juncker, Tsipras und Co., Optimismus zu verbreiten. Aber die EU ist noch geschockt vom Eklat in der Nacht zuvor. Rekonstruktion eines diplomatischen Balance-Akts.

Seite 1 von 16
die-metapha 13.02.2015, 00:06
1. Hellas

Ja, lasst uns alle fröhlich sein und gemeinsam den Sirtaki tanzen...
Irgendwie geht schon alles so weiter wie bisher, irgend jemand wird die Zeche schon bezahlen.
Wir lassen uns die gute Laune doch nicht von so etwas vermiesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
"Armenhaus" 13.02.2015, 00:07
2. Gutes Foto!

Foto mit Untert.: Tsipras nach dem Ende ... - Hat etwas von einem Vampire ! - :) .-..-

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thomas_gr 13.02.2015, 00:07
3.

Es gab so viele Schuldenschnitte in der Weltgeschichte. Warum immer diese Angst davor? Warum lässt man sich von den Börsen so sehr treiben?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
melea 13.02.2015, 00:08
4. Europa im Wandel

Lagarde, Mogherini, Torning - Schmit: Diese wichtigen Damen waren eng mit Tsipras während des Brüsseler Treffens. Belgien, Italien, Österreich, sie unterstützen Griechenland aktiv. Spaniens "Walking Dead" PM Rahoy war der schärfste Gegner: Er wird bei den spanischen Wahlen dieses Jahr seinen Platz für Podemos räumen, das spanische Pendant zu Syriza. Der Europäïsche Wandel ist in vollem Schwung, am Ende steht der wahrhaft mündige EU-Bürger.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
benaulcar 13.02.2015, 00:16
5. Na ja

Eurostat GR hat ja jahrelang auf Drängen von Kohl &Co ihre Statistiken u. Defizite verschönert damit das Land der Währungsunion mit 1 jähriger Verspätung beitreten konnte. Das war halt eben eine politische Entscheidung, die wir jetzt alle tragen müssen! Was will man dem Volk dort noch anmuten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-1293013983 13.02.2015, 00:19
6. Genie und Wahnsinn

Entweder das sind brillante Taktiker oder einfach nur Wahnsinnige. Aber eines muss man Ihnen lassen: Großes Kino ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schwaebischehausfrau 13.02.2015, 00:20
7. Und wieder umgefallen...

eingeknickt von einem Winzling, der nun wirklich NULL Drohpotential hatte - ausser den eigenen wirtschaftlichen Selbstmord Griechenlands. Und der wäre wahrscheinlich für alle Beteiligten die beste Lösung gewesen. So aber werden Europas Steuerzahler wieder die nächsten Milliarden nach Athen überweisen - weil die Griechen in Erwartung eines Syriza-Sieges einfach vorsorglich schon mal ihre eh schon spärlichen Steuerzahlungen ganz eingestellt haben. Wieso auch Steuern in Griechenland zahlen, wenn es doch viel diszipliniertere Idioten im Rest von Europa gibt, die das gerne für die Griechen übernehmen.
Diese erneute sich abzeichnende Vorführung der "Alternativlos-Retter" ist hoffentlich der nächste Sargnagel für den Euro und eine EU, die längst nur noch ein Selbstbedienungsladen ist für Einige - und je frecher man ist, um so mehr kann man abkassieren auf Kosten seiner Nachbarn. Hoffentlich gibt's schon am Sonntag für unsere Umfaller die erste kräftige Ohrfeige dafür vom Wähler in Hamburg...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GueMue 13.02.2015, 00:21
8. Sie wissen nicht was sie tun

Ich bin wirklich geneigt, dass die griechische regierung zu dumm ist und die konsequenz ihres arroganten verhaltens nicht sieht. Der finanzminister kommt mir wie ein gigolo vor.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lodrik.b 13.02.2015, 00:22
9.

Ich würde mir einen Artikel wünschen, in dem einmal detailliert die sicheren bzw. möglichen Folgen eines gesteuerten und ungesteuerten Austritts Griechenlands aus dem Euro näher beleuchtet werden würden. Ich denke das wäre zum Verständnis der ganzen Situation recht erhellend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 16