Forum: Wirtschaft
Tsipras beim EU-Gipfel: Gute-Laune-Show trotz Grexit-Angst
DPA

Schuldenstreit und Griechenland-Krise? Lösbar! Beim Gipfel in Brüssel mühen sich Merkel, Juncker, Tsipras und Co., Optimismus zu verbreiten. Aber die EU ist noch geschockt vom Eklat in der Nacht zuvor. Rekonstruktion eines diplomatischen Balance-Akts.

Seite 6 von 16
Bio4Life 13.02.2015, 07:11
50. Grexit heißt Krisenende für EU, DAX geht durch die Decke

Wenn man einen infizierten Zeh amputieren muß, ist das oft schwierig für Patient, Arzt, Angehörige, Krankenschwestern. Aber wenn es danach dem Patienten viel besser geht, die Blutvergiftung abgewehrt wurde und der Patient wieder Gehen kann, dann ist das der beste Ausblick für Europa, wenn man unheilbare Griechen amputiert von EU-Hilfen. In der Medizin probiert man oft lange die Maximalmedizin, wenn es aber trotzdem immer schlimmer wird, muß man Alternativen suchen und nutzen, bevor es zu spät ist. Jetzt ist die einmalige Chance, Griechenland zu amputieren und Europa zu retten. Die Griechen hätten endlich dadurch die Hilfe zur Selbsthilfe. Wenn sie wissen, sie sind auf Eigenleistung angewiesen, dann müssen sie endlich einmal anfangen, eigene Steuern zu erlassen und einzutreiben, anstatt immer nur von Steuergeldern der Nachbarn zu schmarotzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
romeo_mike 13.02.2015, 07:11
51. Hervorragend

".... Auch Kanzlerin Merkel betonte beim EU-Gipfel, sie wünsche sich "möglichst bald" einen Antrag auf Verlängerung des Hilfspakets. ....."

"Ich bin sehr besorgt über die Lage, die eingetreten ist", sagt EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker.....

Funktioniert doch hervorragend, die Taktik des Duos Tsipras/Varoufakis :-)

Wo ist das Problem für die zwei, von denen man angeblich nicht ausschliessen kann, dass sie "...einfach nicht überblicken, welche Folgen ihre Schritte haben könnten"?

Dass der VWL-Professor Varoufakis etwas "nicht überblicken" kann, was der (ungenannte) angebliche "Eurozonen-Insider" befürchtet, würde ich mal ausschliessen.

Merkels Winken mit der Verlängerung des Hilfspakets und Junckers Besorgnis deuten doch eher darauf hin, dass man sich langsam auch auf der anderen Seite darüber klar wird, dass ein unlösbares Problem nicht mit Politikersprüchen lösbar wird. Nicht einmal mit "schriftlich" abgefassten und vor der Sitzung abgegebenen!

GR kann seine Schulden definitiv NICHT zurückzahlen. Das weiss man spätestens seit 2010. Und wer nicht bereit ist, dies zu akzeptieren, vertrödelt seine Zeit.

Wie skrupellos übrigens Deutschland und Frankreich auch nach 2010 vorgingen, zeigt dieser Artikel:

".... Erst vor kurzem ist nun an die Öffentlichkeit gedrungen, dass Merkel und Sarkozy die Bewilligung neuer Kredite für Griechenland davon abhängig gemacht haben, dass Griechenland die Rüstungsaufträge im Umfang von mehreren Milliarden Euro bei deutschen und französischen Unternehmen "bestätigen" müsse. Damit wird sichergestellt, dass die EU-Kredite umgehend wieder auf den Konten von EADS, Thales, Thyssen-Krupp und Siemens landen. Allein für den Kauf neuer Rüstungsgüter gibt die Regierung in Athen im laufenden Jahr 2,8 Milliarden Euro aus. ...."

http://www.myheimat.de/augsburg/politik/unglaublich-aber-wohl-wahr-kredite-fuer-griechenland-fuer-waffen-aus-deutschland-und-frankreich-d577511.html

Aber auch dieser: http://www.spiegel.de/politik/ausland/waffenwahn-trotz-fast-pleite-griechenland-ruestet-und-ruestet-und-ruestet-a-695569.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wolfi44 13.02.2015, 07:21
52. tolle Sache..

da werden die EU-Pappnasen von den griechischen Pleitegeiern verarscht. Weiter so....ausser Spesen nichts gewesen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zenfire 13.02.2015, 07:22
53. Fahrt auf Sicht

"Man kann nicht ausschließen, dass sie einfach nicht überblicken, welche Folgen ihre Schritte haben könnten", sagt ein Eurozonen-Insider. --- Das dürfte auf so ziemlich alle Akteure in diesem Spiel zutreffen, und zwar nicht erst seit heute.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
roetgen 13.02.2015, 07:47
54. Wie lange sollen wir denn noch zahlen?

Es reicht; raus mit diesen korrupten Griechen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
geisterfahrerii 13.02.2015, 07:49
55. Super GAU

Das wäre ja dann der Super GAU, wenn die Griechen aus dem Euro aussteigen. Und ihnen geht es hernach dann deutlich besser.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jogi1709 13.02.2015, 07:56
56. Was wollen die GR ?

Dass sich die EU solange ändert , bis sie ein genauso korrupter und betrügerischer Saftladen wie GR ist ?
Raus mit dem Pack !!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chickenrun1 13.02.2015, 07:58
57. Grinsen

Ich kann das Grinsen dieser dreisten Schuldenmacher langsam nicht mehr sehen. Noch fürchterlicher ist aber, dass sich unser BK hier auch noch vorführen lässt. Grexit und gut ist's!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
martinkelting 13.02.2015, 07:58
58. Griechenland, Brüssel etc

Herr, laß die Pole abschmelzen, dann ha das ganze Elend endlich ein Ende.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ixfüru 13.02.2015, 07:59
59. Ich verstehe nicht, wie ein kleines

Land in der EU mit der Wirtschaftskraft wahrscheinlich von Pinneberg (Entschuldigung PI) diese so "in Atem halten" kann. Griechenland ist pleite. Wenn jemand pleite ist, bekommt er kein Geld mehr. Als vor nicht langer Zeit in Deutschland eine Drogeriemarktkette in die Insolvenz schlitterte und nach staatlicher Hilfe gerufen wurde, meinte der damalige Wirtschaftsminister, dass "das der Markt regeln" muss. Offensichtlich gibt es Pleiten erster und zweiter Klasse. Für die Betroffenen, die in der zweiten Klasse sind, ist das wohl schwer zu verstehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 16