Forum: Wirtschaft
Türkei-Drama: "Erdogan hat das Ausmaß der Krise nicht verstanden"
AP

Die Lira verfällt, türkische Firmen stehen vor der Pleite. Präsident Erdogan aber weigert sich, notwendige Reformen anzupacken. Droht der Türkei der Kollaps?

Seite 6 von 11
jolly.jumper 25.08.2018, 00:04
50. Die Türken in Deutschland

haben doch in überwältigender Mehrheit Erdogan gewählt. Dann dürfte es ihnen auch nicht schwer fallen, als richtige Patrioten und heißblütige Anhänger ihres Führers, auf ihr erspartes Geld in den türkischen Banken zu verzichten, so denn der Staat tatsächlich bankrott geht und die Devisenbestände eingezogen werden. Ein kleines Opfer für eine große Sache eben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
adal_ 25.08.2018, 00:24
51. Off Topic-Künstler

Zitat von MyMoon
Wieder mal die Antisemitismuskeule rausgeholt? Sobald jemand gegen die illegalen Siedlungsbau ist, oder des aushungern des Gazastreifens, oder der neuen Apartheidsgesetze von der rechtsradikalen Netanjahund Regierung kommen ein paar mit dem Antisemitismus daher. Man darf Israel kritisieren für seine rassistische Politik und die Menschen werden sich nicht den Mund verbieten lassen. Und auch die Türken lassen sich nicht von den USA vorschreiben welche Staaten sie wirtschaftliche oder gute diplomatische Beziehungen haben. Durch den Wirtschaftskrieg wird sich die Türkei nicht kleinkriegen lassen und Erdogan sogar noch stärker. Sogar die türkische Opposition steht jetzt hinter Erdogan, weil die türkische Nation von außen angegriffen wird.
Sie betreiben keine Israelkritik, sondern agitatorische Israel-Denunziation.
Btw: Was hat es ausgerechnet hier verloren?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mur 25.08.2018, 01:03
52. Übertriebene Darstellung

und scharzmalerei.
Fakt ist das das BIP seit Erdogans Amtsantritt wesentlich erhöht hat.
Die Türkei ist in die G20 Industrieländer aufgestigen und hat das Durchnitseinkommen real verdreifacht.
Mehr Wertschöpfungsketten aufgebaut und den Lebensstandart erhöht.
Die Tükei ist nicht mehr verschuldet als Italien oder Spanien oder deutschland.
es ist eine strukturele schwäche durch eine importierte Inflation ausgelöst durch ausländische Politische Währungsturbulenzen und Manipulkationen.
Mehr nicht.
Aber die Türkei hat viel schlimmere Zeiten erlebt als das Sie das momentan nicht gestärkt überlebt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
veryvalentino 25.08.2018, 01:48
53. Popp vs Türkei

Ich würde mir wünschen dass auch Mal andere als Herr Popp sich über die Türkei auslässt. Es macht schon keinen Spaß mehr die Beiträge von nur einen Mann gegen die Türkei zu lesen. Gibt es keine Alternativen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
emporda 25.08.2018, 02:42
54. Wie sollte er auch

Erdogan ist ein Koranschüler, mehr nicht. Die gesetzliche Forderung eines UNI-Diploms für den Präsidenten hat er gelöst, indem er sich selber ein UNI-Diplom geschrieben hat. Selbst das kann er nicht, dies Diplom datiert 2 Jahre vor dem Jahr, indem die Universität, die er besucht haben will, gegründet wurde

Erdogan hat verfügt alle Wissenschaft aus den Schulbüchern zu entfernen. Allah hat die Erde und die Menschen vor 6000 Jahren geschaffen. Die Fossilien hat er selber vergraben, um unseren Glauben zu prüfen
Im Mulimen Weltbild kommt Reichtum von Allah, wenn man fleißig betet. Banken sind Ausgeburten der Hölle, Zinsen sind veriboten. Muslime Banken nehmen nur Gebühren

Kapital als Werkzeug und Motor der Wirtschaft, dass man leiht, erwirtschaftet und amortisiert, das sind Dinge die liegen weit über den geistigen Fähigkeiten eines Musels. Nach 1300 Jahren Heirat in der Familie sind diese Typen durch genetische Inzucht degeneriert, was sich in Mangel an Intelligenz, psychischen Störungen, Gewaltexessen und Missbildungen zeigt. Nach einer Untersuchuchung dur die SAUDIS von 2015 leiden 66%
ihrer Bürger daran

Solche Typen erinnern mich an Kaiser Caligula, den Inzucht Engel von Kaiser Augustus. Caligula hat sein Pferd zum römischen Senator gemacht, das durfte im Capitol abstimmen. Erdogan hat seinen geistig behinderten Schwiegersohn zum Minister gemacht, dar darf jetzt auch entscheiden. Caligula wurde nach 4 Jahren von seiner Wache ermordet

Beitrag melden Antworten / Zitieren
biba_123 25.08.2018, 02:48
55. Erdogan ist Türke..

... und die verstehen seit Suleyman dem Prächtigen nicht den stetigen Abstieg. Seitdem sie auf Malta den, von Ihnen begonnen, Krieg gegen Europa verloren haben, hadern die Türken mit sich, der Welt und Allah. Sie verstehen einfach nicht, dass sie nicht zu den Big Playern gehören, die sie seit 800 Jahren gerne wären. WederArabien, noch Europa nimmt sie wirklich ernst. Falls man das hier sagen darf?!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
_Mitspieler 25.08.2018, 03:11
56. Kreide gefressen? – Mitnichten!

1998 wurde der Koranschulabsolvent Erdoğan wegen Anstiftung zu religiösem Hass zu zehn Monaten Haft verurteilt, von denen er vier absaß, weil er bei einer Wahlveranstaltung in Südostanatolien aus einem religiösen Gedicht von Ziya Gölalp zitierte: "Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten". Im Gegensatz zu Böhmermann hatte er dies nicht satirisch in einen exemplarisch-komparativen Kontext eingebunden, vielmehr schien ihm das Senden dieser Botschaft subjektiv wichtig gewesen zu sein. Er verlor in der Folge sein Amt als Bürgermeister von Istanbul sowie das Recht, sich politisch zu betätigen. Das Ausnutzen der Demokratie und ihrer mutmaßlich tumben ungläubigen Anhänger, taqiyya, wird oft beschönigend „religiöse Verhüllung“ genannt, obgleich sie in Tat und Wahrheit einfach „zweckdienliche temporäre muslimische Täuschung der Ungläubigen” bedeutet – siehe u.a. Koran Sure 3:28 und 3:29. Diese Vorgehensweise wird in der Videoanalyse am Beispiel der vor einem Jahr vorgenommenen Verteufelung der EU als Terrorhelfer und Nazis und der inzwischen eingeleiteten Wiederannäherung an ebenjene verharmlosend, wiewohl politisch korrekt und sprachlich völlig unverroht, als opportunistisch und strategischem Kalkül folgend bezeichnet. Die allgemeinverständlicheren Begriffe bauernschlau, hinterfotzig und heimtückisch wurden so elegant umschifft, was wiederum zur allgemeinen Veranussung beiträgt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jufo 25.08.2018, 03:16
57. Und dann?

Kommt doch noch ein Militärputsch? Das würde der türkischen Tradition entsprechen. Oder sitzen zu viele der kemalistischen Offiziere im Gefängnis? Bzw was denken die Truppen? Droht der politisch und gesellschaftlich tief gespaltenen Türkei ein Bürgerkrieg? In den kurdischen Gebieten sehen wir den ja schon. Mit ein paar Milliarden aus der Parteikasse der SPD wäre der aber auch nicht zu verhindern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
miklo.velca 25.08.2018, 03:53
58. Kein Problem

Die EU bzw. Deutschland wird Erdogans Lira-Problemchen mit Euros wieder kompensieren und Erdogan kann sich dann endlich wieder auf seine wirkliche Aufgaben konzentrieren, wie Diktatur, Landraub und ethnische Säuberungen. Vielleicht zettelt er seinen ersten echten großen Krieg an, der natürlich von der EU,DE finanziert wird, nur um vom diesem lästigen Problemchen abzulenken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
haraldbuderath 25.08.2018, 04:17
59. Erdogan -Trump

Erdogan ist nicht erpressbar und Trump kann nicht ohne Erpressung, Trump/Erdogan sind eine Bedrohung für die Welt, Trump,s Starrsinn/Propaganda ist keine Stärke sondern eine Almosenzeugnis der Westlichen Demokratie,
Trump und Konsorten glauben die Welt wartet auf Spinner und Hochstapler, Bild/Spiegel verkaufen Lügen von Trump/Erdogan als Wahrheit und Gewissheit, keiner der vermeint westlichen Demokratien tritt Trump und die USA in den Hintern und macht freie Politik,

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 11