Forum: Wirtschaft
Türkei kämpft gegen Raucher: Good-bye Tabak-Paradies
AFP

Mit Rauchverboten selbst im Freien will die Regierung in Ankara den Nikotinkonsum weiter einschränken. Und das im einstigen Tabak-Paradies Türkei. Die Zigaretten-Konzerne toben.

Seite 1 von 14
prince62 30.08.2014, 13:44
1. Konsten- Nutzenanalyse für die Gemeinschaft ist absolut klar und deutlich.

Einfache Rechnung, nur mal auf die durch das Rauchen verursachten Gesundheitskosten zu schauen, da ist dann Schluß mit jeglicher Rücksichtnahme gegenüber diesen Drogenabhängigen, weil die Steuer geht alleine schon für die Entsorgung und Säuberung der Hinterlassenschaften drauf, was ja in Wirklichkeit hochgiftiger Sondermüll.

Beitrag melden
sucramotto 30.08.2014, 13:46
2. Gut so

Waren gerade zwei Wochen in der Türkei im Urlaub und ich war geschockt, wie stark dort geraucht wurde. Überall wurde geraucht, ohne Rücksicht auf Nichtraucher und kleine Kinder. Obwohl die vielen deutschen Gäste auch nicht besser waren. Es wird Zeit, dass überall auf der Welt das Rauchen so geächtet und verboten wird, wie das vorbildlich in den USA und Canada seit Jahren der Fall ist.

Beitrag melden
zeitgeistloser 30.08.2014, 13:47
3. Super...

ein weltweites Rauchverbot in der Öffentlichkeit! Find ich gut. Dann kann ich endlich wieder ohne zu Husten an Cafes und Kneipen vorbeilaufen.

Beitrag melden
fraluxx 30.08.2014, 13:49
4. Die IS

ist da dann doch konsequenter...

Beitrag melden
Snoozel 30.08.2014, 13:49
5. Warum wird der Tabakindustrie überhaupt zugehört?

Die stellen ein Produkt her das erwiesen Gesundheitsschädlich ist - und den Krankenkassen und Bürgern damit enorme Kosten aufbürden für die sie nicht aufkommen.
Die sollten mal ganz ruhig sein und sich brav in die Ecke stellen!

Beitrag melden
haifasuper 30.08.2014, 13:50
6. Naja...

...wieder eine neue Kuriosität aus der Türkei

Beitrag melden
pleromax 30.08.2014, 13:54
7. Steigende Preise

Steigende Preise sind vor allem den unsäglichen Tabaksteuersätzen geschuldet, wovon die Tabakkonzerne praktisch nichts haben. Geht's vielleicht noch uninformierter und denkfauler?

Beitrag melden
barlog 30.08.2014, 13:58
8.

Mich würde mal das Motiv der türkischen Politiker für diese ganzen ungemütlichen Massnahmen interessieren.
Besorgnis um das gesundheitliche Wohl der Bürger kann ich mir nicht vorstellen und wäre auch völlig untypisch für Politiker.
Ist es Profilierungssucht von Erdogan und seinem Gesundheitsminister, die diesen Figuren wichtiger ist als ein möglicher empfindlicher Steuereinnahmenverlust von der Tabakindustrie?
Muss man in einem traditionellen Raucherland nicht eher Popularitätsverluste fürchten, wenn man auf solche Ideen kommt?
Warum planen die solche Gesetze?

Beitrag melden
Arckenheidt 30.08.2014, 14:00
9. Von wegen Kuriosität.

Zitat von haifasuper
...wieder eine neue Kuriosität aus der Türkei
Die zeigen uns, wie es geht.

Beitrag melden
Seite 1 von 14
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!