Forum: Wirtschaft
Überarbeitung des Postgesetzes: Briefe könnten künftig nur noch fünf Mal die Woche zu
Sebastian Kahnert / DPA

Briefe könnten künftig nur noch an fünf statt wie bisher an sechs Tagen in der Woche zugestellt werden. Mit einer Reform will das Wirtschaftsministerium gleichzeitig die Rechte der Postkunden stärken.

Seite 4 von 5
Günter Stalinski 01.08.2019, 18:25
30. Fragwürdig ...

Zuerst mal eine Einschränkung und dann das tolle Zuckerbrot, wobei das "tagsüber" auch schon eine Verschlechterung ankündigt: "Mit den Gesetzesänderungen will das Ministerium nun die Rechte von Sendern, aber auch von Empfängern stärken. Für die Anbieter sind etwa klare Vorgaben dazu denkbar, wie und wie lange sie tagsüber erreichbar sein und bis wann sie auf Beschwerden reagieren müssen."

Beitrag melden Antworten / Zitieren
miobri 01.08.2019, 18:26
31. Immer wieder Montags...

Auch bei mir (Rheingau) wird seit Jahren Montags keine Post mehr zugestellt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MissMorgan 01.08.2019, 18:26
32. Witz!

Das kann doch nur ein Witz sein; Montags kommt keine Post.. Auch wenn ich Donnerstags oder Freitags Briefe einwerfen, sie sind hier immer erst am Dienstag da.
Viele Briefe erreichen mich gar nicht oder landen einfach im Briefkasten eines Nachbarn. Porto wird erhöht, Service jetzt noch offiziell verringert. Wow.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
flexxyxxx 01.08.2019, 18:28
33.

Bei mir kommt die Post eh nur jeden 2. Tag. Insofern für mich komplett egal. Aber den Montag zu streichen halte ich für sinnvoll, denn am Samstag wird in den meisten betrieben nicht gearbeitet, d.h. Postgut wird auch nicht produziert. Das sieht die anderen Tage anders aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mikelukass 01.08.2019, 18:49
34. Tolle Idee

Die Idee ist ja toll, montags gibts bei uns keine Post

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gesichter 01.08.2019, 19:00
35. Wieso könnte?

Auch an meinem Ort kommt montags keine Post mehr. Diese Minderleistung hat die Post sich ja jetzt ordentlich bezahlen lassen! Und mit einer für Verbraucher nachteiligen Gesetzesänderung will man deren Rechte stärken. Man hält uns wirklich für blöd.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lahozdeoro 01.08.2019, 19:03
36. fünfmal...

ich hab nicht ganz verstanden, fünfmal wöchentlich oder fünfmal monatlich? Momentan bekommen wir (mit Glück) dreimal wöchentlich Post - na gut, es sind wohl viele in Urlaub, aber trotzdem, Service ist was anderes. Und davor war es auch kaum besser.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zeisig 01.08.2019, 19:04
37. Kein Witz.

Zitat von MissMorgan
Das kann doch nur ein Witz sein; Montags kommt keine Post.. Auch wenn ich Donnerstags oder Freitags Briefe einwerfen, sie sind hier immer erst am Dienstag da. Viele Briefe erreichen mich gar nicht oder landen einfach im Briefkasten eines Nachbarn. Porto wird erhöht, Service jetzt noch offiziell verringert. Wow.
Briefe, die Freitags eingeworfen werden, werden Samstag ausgeliefert. Deswegen ist Montags nichts im Briefkasten. Vor allem bei gewerblicher Post führt das dazu, daß der Briefkasten Samstags voll ist und Montags leer. Es wird eben kaum etwas eingeworfen am Samstag, weil da kaum jemand arbeitet.
Also ist das schon eine gute Idee mit dem zustellfreien Montag. Da? ihr Briefträger ihre Post beim Nachbar einwirft, nun ja. Fragen Sie ihn doch mal.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
easygoing123 01.08.2019, 19:56
38. Interessant, was einige Foristen hier zu wissen denken

Immer wieder ist es mehr als amüsant zu sehen, was einige Leute von sich geben, über Dinge, von welchen sie definitiv keine Ahnung bzw Hintergrundwissen haben. Die DP AG stellt schon immer an 6 Tagen /Woche die Post zu. Ist gesetzlich so geregelt. Montags wird allerdings keinerlei sogenannte Dialogpost, also Werbepost, zugestellt. Nur Pressepost und voll bezahlte Briefe werden regulär zugestellt. Allerdings ist das Aufkommen dieser Sendungen Montags so gering (da die Firmenpost von Freitags schon Sanstags zugestellt wurde), das wirklich nur rund jeder 10te Haushalt Sendungen bekommt. Deswegen stellt ein Zusteller Montags auch 2 Zustellbezirke zu , sein Kollege hat frei. Die Woche darauf umgekehrt. Auch das ständige Geschrei nach Konkurrenz ist lächerlich. In Ballungsgebieten gibt es seit Jahren mehrere Mitbewerber. Und sollte ein Bezirk mal wirklich an einem Tag nicht zugestellt werden, was übrigens bundesweit aufs Jahr gerechnet absolut irrelevant ist, so liegt das an der extrem dünnen Personaldecke welche bei zu hohem Krankenstand in Ausnahmefällen die Bezirke nicht zu 100% deckeln kann. Es ist immer wieder schön zu sehen, wie verschiedene Leute nicht über den Tellerrand schauen, direkt loslästern, obwohl sie absolut kein Hintergrundwissen haben und erstmal vor ihrer eigenen Tür kehren sollten. Abschließend will ich nur sagen, das ich großen Respekt vor Leuten im Dienstleistungssektor habe, welche KEINE geregelten Arbeitszeiten (nur auf dem Papier) und KEINE geregelte Frühstücks-und Mittagspause haben, wie die meisten Nörgler hinter irgendeinem Schreibtisch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stäffelesrutscher 01.08.2019, 20:06
39.

Zitat von Newspeak
Es gab mal eine Zeit in Deutschland, da wurden Briefe mehrmals AM TAG zugestellt. Spaeter, so kann man z.B. in dem Buch von Ilies "1913 - Der Sommer des Jahrhunderts" lesen, war die Zustellung immer noch extrem schnell, anders waere naemlich der Briefwechsel zwischen Kafka und seiner Angebeteten nicht moeglich gewesen. Das Porto war damals auch noch billiger. Heute setzt sich etwas durch, was man immer oefter beobachten kann. Technisch wird alles immer weiter verbessert, angeblich, aber die Preise gehen nach oben, und der Service und die Moeglichkeiten gehen nach unten. Ich denke, die Post braucht dringend Konkurrenz, die sie mal richtig disruptiert.
Da die paradiesischen Zustände - die ich in den 1960ern/1970ern auch noch erlebt habe mit zwei Zustellungen pro Tag - zu einer Zeit stattfanden, als die staatliche Post das Monopol hatte, sollten Sie mal darüber nachdenken, ob die von Ihnen so gelobte Konkurrenz/Privatisierung nicht vielleicht die Ursache der heutigen Misere ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 5