Forum: Wirtschaft
Überflüssige Automatisierungen: Ach Mensch, Maschine!
DPA

Sie stören das Tischgespräch, zwingen uns zum Schwarzfahren und kassieren beim Toilettengang ab. Automaten machen inzwischen fast alles - außer mitzudenken: Zehn Dinge, bei denen Menschen doch unersetzlich sind.

Seite 1 von 17
susanne_tatter 25.06.2014, 07:51
1. Ursache und Wirkung

Zitat von sysop
Automaten machen inzwischen fast alles - außer mitzudenken:
Bis Maschinen autonom denken können, werden noch viele Generationen ins Land ziehen. Bis dahin machen Maschinen das, was ihnen von Softwareprogrammieren vorgegeben wurde. Jedes auf einen Benutzer reagierende HMI (Human-Maschine-Interaction) macht genau das, was seine Entwickler für nötig hielten. Nicht die Maschinen sind das Problem, sondern ..... (ab hier darf man selber denken)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kris82 25.06.2014, 08:04
2. Schade

Statt über sozio-ökonomische Aspekte zu reden werden lediglich platte Klischees bedient die nur ewig-alt-gestrige bestätigen können oder Menschen die schlicht den Anschluss verpasst haben und generell alles verteufeln was neu ist (oder Leute die "zu doof" sind ein Automaten zu bedienen).
Schade, hatte mir von der Überschrift was positiveres erhofft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hallocerny 25.06.2014, 08:10
3. ebenso überflüssig...

...leergutautomaten in supermärkten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
no-panic 25.06.2014, 08:10
4.

Zitat von sysop
Sie stören das Tischgespräch, zwingen uns zum Schwarzfahren und kassieren beim Toilettengang ab. Automaten machen inzwischen fast alles - außer mitzudenken: Zehn Dinge, bei denen Menschen doch unersetzlich sind.

"Durch sie werde das Leben für die Menschen immer leichter, lautet das Versprechen seit Beginn der industriellen Revolution."

Nö, Automaten haben diesen Siegeszug angetreten, weil sie gegenüber Menschen billiger sind. Es geht nicht um den perfekten Service für den Kunden, sondern nur darum, Kosten zu senken, um Gewinne zu erhöhen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bucksatan 25.06.2014, 08:24
5. SB-Kassen

konnte ich mehrmals in UK und USA in Supermärkten ausprobieren. Funktionieren super! Sollte sich Ikea mal bei Safeway umsehen wie es geht. BTW die Automatisierung wird weitergehen und die Automaten immer besser. Und das ist auch gut so! In Zukunft erwirtschaften Automaten und Roboter das BIP und wir können den ganzen Tag chillen, geil!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bbär 25.06.2014, 08:27
6. Leergutautomaten!

Die Dinger wurden in der Auflistung vergessen. Jede Falsche einzeln einlegen, oft 2x, da sie nicht beim ersten Mal erkannt wird. Geht was schief, muss man an der Kasse laut geben und ein Mitarbeiter wird ausgerufen, der nach einer gefühlten Ewigkeit auftaucht und auch nur mit den Schultern zuckt.
Als Schüler habe ich diesen Job im Getränkemarkt erledigt, damals für 6,50 Mark pro Stunde. Und ich hatte damals einen mehrfachen Durchsatz an Leergut, keine Schlangen, alle waren immer nett und zufrieden. Schöne neue Welt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gegengleich 25.06.2014, 08:28
7.

Speziell der Kommentar zur "südeuropäischen" Chipkarte eine Frechheit. Denn er ist diskriminierend und fehl am Platze. Denn vor diesen Chipkarten gab es - und gibt es immer noch, übriens auch in deutschen(!) Diskos - Stempelkarten mit genau demselben effekt. Das Ganze hat also mit Nachteilen der Automatisierung mal gar nichts zu tun!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-49j-k5ri 25.06.2014, 08:31
8. Einparkassistent

Das System ist super, tut mir leid wenn man ihnen nicht erklärt hat das man selbst gas geben und bremsen muss...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
n8f4ll 25.06.2014, 08:32
9. optional

Also diese Aufzählung ist doch nun wirklich ein sarkastischer Witz oder?
Wer oft Einzelfahrkarten braucht hat Kleingeld oder eine geladene Geldkarte (Klar, die Bezahlung per Kreditkarte wie überall auf der Welt wäre zu wünschen, aber das ist dem Deutschen ja noch unangenehmer.) Wo wir schon beim nächsten Problem sind... Bezahlen an Tankstellen in Skandinavien etc.: Kreditkarte einstecken, bezahlen, fertig. Nirgendwo ein Problem. In Deutschland hingegen scheitert man an dümmlichen Verkäufern hinterm Tresen... "Erst ab 5€ Euro..."
Und ansonten... Gibt es nichts besseres als die Automatisierten Anzeigen an Bahnhöfen, wann wo und wie welcher Zug kommt... Und auch die Selbstzahlerkassen bei IKEA sind unproblematisch. Entgegen Ihrer hier geäußerten Meinung sogar mit 2 Wagen mit jeweils 40 Artikeln... Und die Schlange ist zumindest in unserem IKEA grundsätzlich kürzer als die an den Kassen. Und immerhin muss man sich dann kein Gemecker der Kassiererinnen anhören:"Alle Strichcodes nach vorne, das steht doch da..." Aber natürlich gibt es auch Leute, die sich an diese KAssen verirren und nicht wissen, was sie zu tun haben. Für diese Menschen gibt es dann immerhin eine Hilfestellung (und natürlich wird gleichzeitig der Diebstahl minimiert).
Jede Situation, in der man auf gezwungen Umgang mit Menschen verzichten kann ist eine ware Wohltat. Hat man doch schon den ganzen Tag auf der Arbeit mit Kollegen und Mitarbeitern...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 17