Forum: Wirtschaft
Überhitzte Märkte: Zauberformel gegen den Immobiliencrash
DPA

Die Regierung will eine gefährliche Immobilienblase verhindern - mit der schlauesten Idee seit dem großen Crash. Das könnte uns sogar vor dem Ende des Euro schützen.

Seite 15 von 21
nic 29.10.2016, 23:19
140. denen nicht nur böse Banker, sondern auch Erna und Heinz anheimfallen

Erna und Heinz bekommen bekamen Baukredite für 0% Basiskapital. Sind also doch die bösen Banker und ihre korrupten Politikersozis. Die bösen Bänker sagen sich einfach: wir können zocken wie wir wollen, wir sind Systemrelevant.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
klaus. 29.10.2016, 23:27
141. Kopie

Die gut bezahlten Referenten haben doch nur das geltende Schweizer System kopiert. Hier gilt schon: mindestens 20% Eigenkapital und Tragfähigkeit: Genug Gehalt um auch noch 5% Zinsen bezahlen zu können + Amortisation / Tilgung

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nic 29.10.2016, 23:28
142.

Zitat von Robert Redlich
Mag ja sein, dass es Schuldenkrisen bremst, wenn ich den weniger Wohlhabenden den Weg zum Eigenheim versperre, während die Reichen In- und Ausländer weiterhin ihre Reichtümer in sicherrs Betongold wandeln können. Ist das gesellschaft wünschenswert, dass nach der nächsten Krise die Reichen erneut die Profiteure sind und der Mittelstand ausgebombt wird? Wer gerecht was gegen die Immobilienblase unternehmen will, erhöht auch massiv die Grunderwerbssteuer und sorgt dafür, dass diese nicht durch fingierte "Firmenverkäufe mit Firmenbesitz" umgangen wird. Aber nee, das wäre ja keine Lobbypolitik für Reiche.
War schon immer so, dass es Leute gab die sich Immobilien leisten konnten und solche die es nicht konnten. Nur war es in letzter Zeit so, dass (fast) jedem Kredite gegeben wurden. Das hat in den USA und Spanien zuletzt zur Finanzkrise geführt. Und wer etwas gegen die Immobilienblase tun will sorgt dafür, dass Leute nicht durch vermeindlich geringe Zinsen einen Kredit aufnehmen (um eine vollkommen überteuerte Immobilie abzubezahlen), der sie letztendlich in Schulden stürzt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thorsten.munder 29.10.2016, 23:30
143. der Exzess

entsteht ja nicht weil man gerade keine Zinsen zahlen muss . Leute in Deutschland ( vor allem Junge ) müssen dahin Ziehen wo sie Arbeit finden und dort ( Beispiel München ) steigen dann die Mieten ins Unendliche da kann auch eine Verschärfung der Kreditbedingungen nichts dran ändern ! Irgendwo im Osten in Thüringen wo ich herkomme auf dem >Dorf zieht nun mal keiner hin weil es da keine Arbeit gibt so läuft das und wenn irgendwo in Hamburg oder Stuttgart oder wo auch immer eine 3 Mann Heizungsbau Firma einen Klempner sucht dann zieht der dahin und der ist dann eben von Dorf irgendwo im Osten und wenn es der Osten von Polen ist ! Wie Doof kann man nur sein das nicht zu verstehen ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
123456789abc 29.10.2016, 23:30
144. hm, Gold kaufen

das scheint die einzige Möglichkeit, in Zeiten zu bestehen, wenn jemand, der "Von 2002 bis 2012 war er Chefökonom der Financial Times Deutschland" war nicht in der Lage ist, eine einzige vernünftige Graphik seinem
Artikel beizufügen. Unter der Überschrift "mässige Hauspreisinflation in D" werden Daten aus allen möglichen
Ländern aus der Zeit vor 2007/8 (also als die Zinsen in den meisten dieser Länder dank Euro rapide, und
im Widerspruch zu jeder lokalen Kultur, absanken) mit den Immopreissteigerungen in D seit 2008 verglichen.
Was soll, kann der Hr Chefökonom sich nicht selbst die Daten zusammensuchen und vergleichbares Material
aus den Ländern vorlegen. Will so ein Amateur, der das nicht kann, wirklich beurteilen, was ein "sehr kluger
Vorschlag" ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nic 29.10.2016, 23:37
145.

Zitat von rucke
Wieso werden für Deutschland die Preise ab 2008 und bei den anderen Ländern bis 2008 miteinander verglichen ? Äpfel und Birnen ? Falscher Eindruck ? Was ist mit Glaubwürdigkeit ?
Soll wahrscheinlich den Eindruck erwecken als wäre eine 120 qm Wohnung in einer grauen Vorstadt, für 500.000 Euro noch ein Schnäppchen. Bei uns ist es so, dass die Preise eher zwischen 50-100% zugelegt haben. Allerdings nicht vergleichbar mit Häusern irgendwo in der OST Pampa deren Preis vom Besitzer um 100% gesenkt wurde. Aber im Schnitt wären das 0% Teuerung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chudowski 29.10.2016, 00:13
146.

Nein,

naütrlich müssen Banken prüfen, ob der Kreditnehmer den Kredit auch zurückzahlen können, was sie meistens schon aus Eigennutz tuen.

Das Problem in der Immobilienkrise in den USA war vor allem, dass die Darlehen variabel verzinst wurden (heute 1%, morgen 7%). Dies ist in Deutschland einfach nicht der Fall. Zinsbndungen von 10 oder 15 Jahren sind die Regel. Wenn unsere Politiker was sinnvolles machen wollen, dann sollten sie eine Mindesttilgung von mind. 3% per anno vorschreiben. Und vor allem, dass der Kreditgeber (die Bank) nicht aus heiterem Himmel, ohne dass etwas vorgefallen ist, das Darlehen fällig stellen kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
7eggert 29.10.2016, 00:15
147.

Zitat von Robert Redlich
Mag ja sein, dass es Schuldenkrisen bremst, wenn ich den weniger Wohlhabenden den Weg zum Eigenheim versperre, während die Reichen In- und Ausländer weiterhin ihre Reichtümer in sicherrs Betongold wandeln können. Ist das gesellschaft wünschenswert, dass nach der nächsten Krise die Reichen erneut die Profiteure sind und der Mittelstand ausgebombt wird?
Der weniger-Wohlhabende wird sicher hinterher traurig sein, keinen 200000-€-Kredit für das 75000-€-Haus abzahlen zu dürfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mettwurstlolli 29.10.2016, 00:20
148.

Zitat von rude_boy
Die Finanzierenden sollen also höheres Eigenkapital aufbauen, bevor sie finanzieren. Das Problem ist, dass es immer weniger Leute gibt, die sparen können. Also wird es wohl weniger Baufinanzierungen geben. Ich kann mich natürlich täuschen.
Sie täuschen sich nicht. Dieses absurde Gesetz wird nur dazu führen, dass nur noch die sich Eigentum leisten können, die es ohnehin nicht mehr brauchen. Herrn Fricke überfordert das aber offenbar intellektuell.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gottseidank.de 29.10.2016, 00:34
149. Moment mal?

Das klingt nach Planwirtschaft. Der Markt reguliert sich selber und wer sich in der Gier verliert, verliert. Ich warte auf den nächsten Crash, um genau dann zu kaufen. Mehr Bürokratie brauche ich dafür wirklich nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 15 von 21