Forum: Wirtschaft
Überweisungen an EZB und IWF: Griechenland zahlt Kreditraten zurück
REUTERS

Griechenland hat seine überfälligen Raten an den IWF und weitere fällige Forderungen der EZB beglichen. Insgesamt überwies Athen 6,25 Milliarden Euro.

Seite 6 von 10
Airkraft 20.07.2015, 13:26
50. Da bleibt,...

Da bleibt, 7,15 Milliarden - 6,25 Milliarden, ja noch fast eine ganze Milliarde übrig ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
99luftballons 20.07.2015, 13:34
51. -6.25 / +7,16

Und das Schmierentheater geht weiter:
Rechte Tasche, linke Tasche.
Auf das die europaeischen Steuerzahler nicht merken, das Griechenland jeden Monat hoehere Schuldenstaende 'erzielt'!

"Der EFSM wurde als EU-Gemeinschaftsinstrument des im Jahr 2010 errichteten temporären Euro-Schutzschirms (der daneben die Europäische Finanzstabilisierungsfazilität (EFSF) und finanzielle Beiträge des Internationalen Währungsfonds (IWF) umfasst) eingerichtet und steuert 60 Milliarden Euro zu dessen Kapitalvolumen bei. Der deutsche Finanzierungsanteil entspricht dem Anteil am EU-Haushalt in Höhe von rund 20 %. Der EFSM wurde Mitte 2013 durch den dauerhaften Europäischen Stabilitätsmechanismus (ESM) ersetzt. Der EFSM wird daher nur noch seine bereits zugesagten Finanzhilfen an die Programmländer ausreichen."

http://www.bundesfinanzministerium.de/Web/DE/Themen/Europa/Stabilisierung_des_Euroraums/Stabilitaetsmechanismen/EU_Finanzstabilisierungsmechanismus_EFSM/eu_finanzstabilisierungsmechanismus_efsm.html

Nebenbei ist eine Finanzierung Griechenlands aus ESFM-Mittel entgegen aller Absprachen und Vertraege. Und bloss, weil die 'Nicht-Euro'-Laender von der Haftung ausgenommen werden, im griechischem Fall, heisst es nicht, das es dadurch legaler wurde.
Eher das Gegenteil!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
postmaterialist2011 20.07.2015, 13:35
52. Mann oh Mann !

Was man hier wieder einen Stuss lesen muss. Von marxistischen Umverteilungsorgien, bis zu Taschenspielertricks der Griechen. Ist es so langweilig im 3 Sterne Hotel auf Malle und ist die Bild schon abgearbeitet, dass sich jeder Grenzdebile hier zum Thema melden muss ? Leute hört Helene Fischer und schaut weiter Bauer sucht Frau, aber haltet Euch aus Themen die ihr intellektuell nicht überblickt einfach raus !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dr. Kilad 20.07.2015, 13:36
53. Gl leidet u. der dt. Steuerzahler profitiert daraus

10 Prozent Preiserhöhung bei Lebensmittel und 6,25 Milliarden an die Gläubiger, die wie DE an Griechenland noch kräftig verdienen, weil DE billig Geld aufnimmt um es teuer an GL zu verleihen (seit 2010 mind. 300 Millionen Euro).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Spiegelkritikus 20.07.2015, 13:41
54. Die Angst der Griechen vor dem Grexit

Zitat von Freidenker10
Glückwunsch Griechenland! Aber woher kommt das Geld nochmal? Ach so, von EU Konten auf das es sofort wieder zurückfließt... Hat das virtuelle Geld eigentlich auch kurz griechischen Boden berührt? Die griechische Regierung muss endlich aufwachen und sehr schnell erkennen, dass dieses Hilfspaket nur die Wählerschaft der Eu einlullen soll, aber keine Hilfe für Griechenland darstellt! Also plant endlich euren Grexit und setzt ihn organisiert um! Dieses planlose gepokere ist einfach grauenhaft und sinnlos!
Griechische Regierungen (egal welche) werden nie und nimmer von sich aus einen Grexit vornehmen. Warum wohl ist Tsipras in so jämmerlicher Weise eingeknickt und hat alle vorherigen Grundsätze sowie das klare Votum der Bevölkerung gegen den Austeritätskurs in den Wind geschrieben?

Der Grund ist so erschreckend wie banal: Das griechische Staats- und Gesellschaftsmodell basiert seit vielen Jahren auf gepumpten Euromilliarden, alles steht und fällt mit fremdem Geld. Das wissen auch die einfachen Griechen und deshalb hängen sie so sehr am Euro, noch stärker freilich die satt profitierende, steinreiche griechische Oberschicht, zu der auch so mancher griechische Politiker zählt.

Doch ist die Einführung einer eigenen Währung die einzige Chance für das Land, längerfristig auf eigene Beine zu kommen und dem demokratievernichtenden Troikadiktat bzw. der Schuldenknebelung zu entkommen. Leider dominiert auch bei der Regierung Tsipras das kurzfristige Oppotunitätsdenken, das jedoch keinerlei Perspektive bietet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Maximilian53 20.07.2015, 13:41
55. Falsche Überschrift !

Wir zahlen uns mit unserem Geld eine Kreditrate retour,die wir mit einem neuen Kredit finanzieren.Nur die dümmsten der Kaufmannschaft machen solche Geschäfte bei einem Zinssatz gegen NULL.Dies wird dann mit Rettung umschrieben,der mildeste Ausdruck für solches Handeln ist "Taschenspielertrick",der richtige Begriff ist "Betrug am Volk",incl.Insolvenzverschleppung,Rechtsbeugung,we nn man dies zusammenfaßt,kommt fast ein StGB für Politiker ohne Gewissen heraus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
niceemotions 20.07.2015, 13:45
56. von der linken Hosentasche in die rechte Hosentasche

von 100 Euro, die sie per Kredit bekommen zahlen sie 30 Euro Altschulden zurück und so läuft das weiter und weiter und weiter ... bis vieleicht mal in Deutschland ein(e) PolitikerIn KanzlerIn wird, der/die nicht nur auf seine persönliche Macht und Karriere bestrebt ist und endlich den Grexit einleitet. Wolfgang Schäuble wäre so einer gewesen, aber leider ist er aufgrund der Spendenaffäre, für die in erster Linie Kohl verantwortlich war, als Kanzlerkandidat abserviert worden und stattdessen wurde die machthungrige Merkel Kanzlerin.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DMenakker 20.07.2015, 13:46
57.

Zitat von rudi_ralala
Na also, geht doch. Ich leihe mir von meinem Wirt auch immer Geld, damit ich meine Deckel bei ihm bezahlen kann. Danke Frau Murksel für diesen geldwerten Tipp.
Sie wissen aber schon, dass selbst D mit seiner berühmt berüchtigten schwarzen Null nichts anderes macht. Im Gegenteil, wenn Griechenland heute Schulden macht, fliesst ein Teil des Geldes noch in den dortigen Haushalt. Jede deutsche Schulden fliessen NUR in die Schuldentilgung. Nur dass halt Schäuble nichts mehr davon abzwackt.

Und nein, das geht nicht anders. Das könnte man rein theoretisch nur dann anders machen, wenn man einen 30 - 50 Jahre Plan hätte, um alle Schulden zu zahlen. Und der müsste in Stei gemeisselt sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bert1966 20.07.2015, 13:49
58. Nr. 14 Anhang I zur UGP-Richlinie (Richtlinie 2005/29/EG)

SCHNEEBALLSYSTEME, Ponzi-Systeme oder Pyramidenspiele stehen in den meisten europäischen Ländern (in Deutschland nach § 16 Abs. 2 Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG)) unter Strafe und sind verboten.

Bei dem im Rahmen der Griechenlandkrise jetzt weiter betriebenen "Herz und Schenkkreis" dürfte nach strafrechtlichen Gesetzmäßigkeiten keiner der Protagonisten (nationale Parlamente, EU-Parlamentarier, EZB-Präsident, Regierungen, IWF-Beteiligt) mehr unter drei Jahren Zuchthaus davonkommen.

Nach deutschem Recht (§§ 812 ff., § 817, §§ 823 ff., § 826) hätten die Geschädigten (hier: die Steuerzahler) sogar das Recht, ihre Einsätze (Steueranteile) zurückzuverlangen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fussball11 20.07.2015, 13:49
59.

Zitat von dl6ttb
gibt es hier noch jemanden, der ernsthaft an einen Erfolg glaubt?
Wie Erfolg?

Das eigentliche Desaster kommt erst noch und trägt den Namen Ukraine.

Putin sitzt Zuhause und ist froh diesen "failed state" nicht weiter unterhalten zu müssen, mit den Amerikanern ist man dabei sich durch die Lösung im Iran auszusöhnen und die EU steht vor einem gigantischen Scherbenhaufen.

Das nennt man wohl " lose-lose" Situation.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 10