Forum: Wirtschaft
Umdenken in Brüssel: EU diskutiert offenbar Schuldenerlass für Griechenland
REUTERS

Ein Schuldenerlass für Griechenland wird wahrscheinlicher. Nicht nur das Linksbündnis Syriza fordert einen teilweisen Verzicht der Gläubiger - auch in der EU-Kommission wächst offenbar die Überzeugung, dass dem Land anders nicht zu helfen ist.

Seite 1 von 37
Holger Regohl 10.01.2015, 08:55
1. Das Geld ist weg

In allen Leserkommentaren wurde von Anfang an geschrieben, dass der "Rettungskredit" an Griechenland mit Sicherheit nie zurückgezahlt wird. Das ganze Geld ist weg, das wissen alle! Nur die Politik spielt dem Volk etwas vor.

Beitrag melden
Pinin 10.01.2015, 08:59
2. Aha ...

"Marcel Fratzscher plädiert dafür, Griechenland bei weiteren Reformzusagen die Hälfte seiner Staatsschulden zu erlassen." *** Kennen wir doch schon, ZUSAGEN alleine reichen völlig für unbegrenzten Geldsegen aus.

Beitrag melden
walter_e._kurtz 10.01.2015, 09:03
3. wieder ein typischer Öttinger

Es gebe "keine gesicherten Erkenntnisse darüber, was passiert, wenn ein Dominostein weg wäre".
Paßt gar nicht zur zu beschreibenden Situation, aber Hauptsache, was "tiefschürfendes" gesagt.
Was war noch gleich sein berufl. Betätigungsfeld; Klempner, oder?

PS:
Ein vorrauseilendes "Sorry" an alle Installateure...

Beitrag melden
schwabenstreich 10.01.2015, 09:03
4. 2.000 €

soll unser 4 Personen Privathaushalt für die Griechen bezahlen.
Hm, nö ! Warum ?
Schenken wir doch Griechenland den Türken....
...ich habe kein Problem damit.
Und wer links wählt zum wirtschaftlich erstarken (lol), befindet sich sowieso in der Nähe von hirntot.

Beitrag melden
lscpilot 10.01.2015, 09:05
5. Zusagen, Zusagen Zusagen.....

Wieviele Zusagen soll Griechenland noch gegenüber den Gläubigern abgeben, die es anschhließend nicht hält? Dieses Wort wird inzwischen inflätionär gebraucht. Die einzigen Zusagen, die ich ernst nehme sind: Mehr öffentlicher Dienst, höhere Renten und alles bleibt wie es immer war.

Beitrag melden
Hello2 10.01.2015, 09:05
6. soso die Kommision das sind,

aber ganz schön Helle Köpfe, wenn Sie drauf kommen einem Insolventen die Schulden zu erlassen...hihi..die kann er doch eh nie bedienen, was soll das...ober erlassen oder nicht, aber Achtung, wenn sie erlassen sind hat man wieder Spielraum um privat Investoren zu verarschen

Beitrag melden
theoretiker_vllt 10.01.2015, 09:09
7. Ernsthaft? ???

Also erlässt man den Griechen die Schulden... Dann lasst uns doch auch noch den Ukrainern paar Millionenchen in den ... schieben und dann können wir ja den auch die Schulden erlassen, werden ja auch in der EU sein und wir wollen ja unbedingt diese Reichen und Wertvollen Staaten in der EU behalten...
So eine Verschwendung an Geld... Sollten vielleicht lieber das Geld in wichtigere Programme in Deutschland stecken, wie z.B. neue Bundeswehrausrüstung

Beitrag melden
Kritische Sicht 10.01.2015, 09:12
8. Das war zu erwarten

Wie haben uns die Bundesregierung und Brüssel belogen. Jedem normal denkenden Bürger war von vornherein klar, daß die Griechen ihre Schulden nie zurück zahlen können. Mt den zig Miliarden die Deutschland verlieren wird, könnten alle Probleme hier gelöst werde. Die Folgen der " alternativlosen " Politik der Kanzerin werden wir alle spüren. Wie haben unsere Regierungsmitglieder geschworen:" ... jedwegen Schaden vom deutschen Volk abzuwenden".

Beitrag melden
Atlantic Bridge + 10.01.2015, 09:12
9. Tschüss CDU

Wenn den Griechen die Schulden erlassen werden, stimmen bei der nächsten Wahl 20% für die AfD. Die Leute vergessen halt nicht, wem sie dieses Desaster zu verdanken haben.

Ob das unserem Land oder Europa hilft, ist eine ganz andere Frage.

Beitrag melden
Seite 1 von 37
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!