Forum: Wirtschaft
Umdenken in Brüssel: EU diskutiert offenbar Schuldenerlass für Griechenland
REUTERS

Ein Schuldenerlass für Griechenland wird wahrscheinlicher. Nicht nur das Linksbündnis Syriza fordert einen teilweisen Verzicht der Gläubiger - auch in der EU-Kommission wächst offenbar die Überzeugung, dass dem Land anders nicht zu helfen ist.

Seite 4 von 37
jochenmaus 10.01.2015, 09:41
30. Wahnsinn

Es soll also alles so bleiben wie bisher.
Griechenland bleibt im Euro, egal welche Regierung, egal ob Reformen durchgeführt werden oder nicht, egal, ob zurückgezahlt wird oder nicht. Auf ewig Millardenzahlungen an Griechenland vom deutschen Steuerzahler, kein Euro wird jemals zurückkehren, weil Griechenland im Euro niemals wettbewerbsfähig werden kann. Das ist total verrückt.

Beitrag melden
waltraudnetwall 10.01.2015, 09:41
31. Das Jahr 2015

beginnt , Frau Merkel und Herr Schauble machen Milliardengeschenke an die Ukraine angeblich Kredite die nie zurückgezahlt werden . Und gleichzeitig versprevhen sie Griechenland den Schuldenschnitt. Hier geht es um Steuergelder etc. Uns wird mit aller Konsequenz gesagt , der Solidaritatszuschlag bleibt. Leider ist erst 2017 Wahl
Diese CDU gehört abgewählt!

Beitrag melden
2bing 10.01.2015, 09:42
32. Wie vorhergesagt von

den Ökonomen und Buchautoren Marc Friedrich und Matthias Weik - der Schuldenerlass wird kommen - auch für andere Länder.

Aber solange nicht das Geldsystem und die Macht der Finanzbranche gebrochen wird, wird dies nur ein Zeitgewinn sein.

Beitrag melden
frank-xps 10.01.2015, 09:44
33. Super Idee

Adam Smith " Wer den Nutzen hat muss auch den Schaden haben"

Wenn sie das machen werden die nächsten gleich hinter der Ecke stehen die auch einen Schuldenschnitt anstreben. Ich persönlich werfe meinen Hut auch schon mal in den Ring Schuldenschnitt ca. 50%
Also dann konsumiere ich wie der Teufel, Versprochen.
Aber schädige ich nicht dann die Umwelt Fragen über Fragen.
Und wenn es in unseren Gesellschaften weiter so geht das immer die am Ende gewinnen die das falsche machen, wird irgendwann niemand mehr das richtige tun.
im kleinen wie im großen.

Beitrag melden
bonner85 10.01.2015, 09:44
34. Hahaha

Diese charakterlosen Politiker... Entmachten und vertreiben sollte man sie... Alle Pensionen etc aberkennen und nationale Währungen einführen. Eine Währung die seit 16 Jahren gerettet werden muss, bzw seit 16 Jahren nicht erfolgreich ist, ist keine Währung. Wann soll sie erfolgreich werden? In weiteren 16 Jahren? In 160 Jahren? Dann wundert man sich, wenn AfD & Co. an Stimmen gewinnen.

Beitrag melden
new_eagle 10.01.2015, 09:45
35. Danke liebe Bundeskanzlerin

dafür dass sie so bereitwillig unsere Steuergelder in "ein Fass ohne Boden" versenkt haben! Tolle Leistung! Meine Hochachtung dafür! Ende der Ironie!

Beitrag melden
huettenfreak 10.01.2015, 09:47
36. überfällig

Diesen Schritt halte ich für überfällig. Jeder von uns gibt 1000 Euro in die Spardose und GR ist schuldenfrei. Das können wir uns locker leisten! Dann wird das neue Auto eben 2 Monate später gekauft, na und?!

Beitrag melden
Spanier.cs 10.01.2015, 09:49
37. Entspannt

Nun sind wir also bei einem Schuldenerlass von 130mrd. €, nett. Ist schon toll, unsere solidarische Gemeinschaft, in der Politiker uns das Geld aus der Tasche ziehen und es der korrupten griechischen Verwaltung in die Tasche stecken. Ein System, dass sich nicht selbst am Leben erhalten kann, wird künstlich am Leben gehalten.

Beitrag melden
Erich91 10.01.2015, 09:50
38. Wenn es nach Recht und Gesetzt ginge

müssten alle Politiker, die dieses Desaster mitzuverantworten haben, zur Rechenschaft gezogen werden. Es war schon bei der Aufnahme klar, die ohne ordnungsgemässe Prüfung durch die Politiker stattgefunden hat, das irgendwann die europäischen Bürger für das totale Versagen der Politik gradestehen müssen.

Beitrag melden
seppiverseckelt 10.01.2015, 09:50
39. Wozu ein Terroranschlag...

...alles "gut" sein kann! Rein Zeilich gesehen passt das geradezu Vorzüglich um die umpopulären "Unausweichlichkeiten" dem Störrischen Esel Steuerzaheler reinzudrücken und unterzujubeln- damit der Tölpel hinterher nich behauptet man hätte Ihm das nich rechtzeitig gesagt... Und- ach ja- 80% der Greichischen schulden von weit über 300 MRD € befinden sich INZWISCHEN auf den Schultern von UNS- DA wo Sie ganz gewiss NICHT hinghör(t)en... hätte man Griechenlands seit 5 Jahren bestehende Insolvenz im Frühjar 2010 Exekutiert wie jedesInsolvenzrecht dieser Erde es Zwingend vorsieht so wären 90% der Schulden umgekehrt bei den Privaten Verursachern geblieben- nicht wahr Frau Merkel? Aber DAS darf ja alternativlos nimmer nicht sein in eine Markonform zu sein habenden Demokrötie!
Verbrechen wohin das auge blickt- und der Ohnmächtige Zorn von vornherein Recht gehabt zu haben, aber zugleich absolutest Machtlos gehalten zu werden dieses Recht auch durchzusetzen... womit wir wieder beim Terror wären.. man könnte selbst zum "Teroristen" an unsren UNS Terrorisierenden Politikern werden!

Beitrag melden
Seite 4 von 37
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!