Forum: Wirtschaft
Umfrage: 70 Prozent der Griechen wollen den Euro behalten
REUTERS

Griechenlands Finanzminister Varoufakis warnt vor einer Auflösung Europas. Doch für die meisten Griechen steht das nicht zur Debatte. Fast 70 Prozent wollen laut einer Umfrage im Euro bleiben - und würden sogar harte Sparmaßnahmen akzeptieren.

Seite 19 von 45
fatherted98 16.06.2015, 10:33
180. schon komisch...

...ich bin mir sicher 70% der Deutschen würden lieber die D-Mark wiederhaben (natürlich bei gleicher Kaufkraft wie vor der Euro-Einführung)...tja...das Leben ist kein Wunschkonzert liebe Griechen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marco_lll 16.06.2015, 10:33
181. Behalten können die den Euro ja gerne ...

... nur leider ab Juli mit einem dicken Stempel 'Griechen Euro' drauf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lezel 16.06.2015, 10:33
182.

Zitat von GBS
Es bleibt der Eindruck für mich, dass die Austeritätspolitik für Griechenland ein grandioser Fehler war.
Um so wunderlicher, dass Griechenland sie beschlossen hatte.

Das Land ist reich an Privatvermögen, kann Geld einnehmen über Landwirtschaft und Tourismus, bekam Hilfe für die Steuerverwaltung angeboten, hat viele Jahre lang billige Kredite bekommen, um die nötigen Reformen durchzuführen - und hat sich entschieden, statt dessen das Geld zu verfeiern und dann in dem Maß zu sparen, das nötig ist, um mehr Kredit zu bekommen.

Man sollte hier nicht so tun, als hätte die Troika Griechenland irgendwas aufgezwungen. Es war Griechenland, das alle anderen Optionen ausschlug und dann die letzte verbleibende beschloss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vantast64 16.06.2015, 10:33
183. Betrogene Betrüger allerorten

Alle vorherige Regierungen konnten nach Herzenslust betrügen, die jetzige "Linke" ist angetreten, aufzuräumen, was leider nicht genügend geschah, wohl weil die alten Strippenzieher und die Reichen noch ihre Macht haben. Die "Rettungspakete" haben die Situation für die Bevölkerung nur verschlimmert, die der Geldsäcke verbessert. Besonders verstörend der nur schlecht getarnte Haß eines christlichen Politikers in einem Interview im DLF auf die "linksextremistische" Regierung. Ich vermute, sie werden alles unternehmen, um diese Linksradikalen zu ruinieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Krass357mag 16.06.2015, 10:33
184. Nicht zu bezahlen

Wenn´s darum geht, was man will, stellt man all zu häufig fest, dass man es nicht bezahlen kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ackergold 16.06.2015, 10:34
185.

Zitat von romeo_mike
Tut mir leid. Aber einen solchen Unsinn kann man nur in einem deutschen Forum lesen. Im Prinzip kann man davon ausgehen, dass eine eigene neue griechische Währung irgendwo zwischen 30 und 50 Prozent abgewertet würde. Das hätte mit Sicherheit grosse Nachteile. Aber auch die positiven Aspekte dürfen nicht ausser acht gelassen werden: - Griechenland würde für den Tourismus (also seiner praktisch einzigen wirklichen "Deviseneinnahmequelle") augenblicklich wieder interessant. - Für Lidl-Athen wäre es nicht mehr interessant hors-sol-Tomaten zu Schleuderpreisen aus Holland zu importieren, statt diese den dortigen - mittlerweile arbeitslosen - Bauern abzukaufen. - etc. etc. etc.
Die Abwertung würde viel weiter gehen, da dafür das gigantische Handelsbilanz-Defizit noch viel wichtiger würde, als die Staatsschulden. Fakt ist nämlich, dass niemand diese Drachme haben wollen würde. Sie wäre außerhalb Griechenlands völlig wertlos.

Ob es den Tourismus ankurbeln würde, das wage ich zu bezweifeln. Touristen würden gerne am Geldautomaten unbegrenzt Euro ziehen und nicht Essens- oder Tankgutscheine kaufen, weil die Tausch-Drachme von heute, morgen nur noch die Hälfte wert sein könnte.

Ich kann mich noch gut an die Zeit erinnern, als man vor jeder Italien-Fahrt zur ADAC-Geschäftsstelle ging, um Tankgutscheine zu kaufen, weil sie nichtmal in Italien ihre Abertausende Lire zum Tanken verwenden konnten.

Griechenland produziert einfach zu wenig Exportgüter und außerhalb der Euro-Zone wäre es noch viel schwieriger, auf dem Markt mit Spanien, Italien oder Malta zu konkurrieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marco_lll 16.06.2015, 10:34
186. Behalten können die den Euro ja gerne ...

... nur leider ab Juli mit einem dicken Stempel 'Griechen Euro' drauf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Lontrax 16.06.2015, 10:34
187. Wunschdenken

Komt jetzt das wieder? "Die Griechen würden ja gerne, aber ihre Regierung ist böse und will nicht so wie unsere Regierung, die lieb ist, also lasst uns die Regierung der Griechen (die ja böse ist) durch usere ersetzen (die ja lieb ist)". Das ist Wunschdenken, Leute. Wunschdenken. Die Griechen haben ihre Regierung gewählt und werden nicht von ihr unterdrückt. Es besteht keine Notwendigkeit dort einzumarschieren um sie zu "befreien".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Morrison 16.06.2015, 10:34
188. Ist doch klar!

Die griechen sind zwar faul und frech und dteist und was weiß ich noch alles, aber dumm sind die nicht!

Die wissen schon ganz genau wer ihnen ihre luxusrenten und ihr faulenzertum finanziert!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
doofnuss 16.06.2015, 10:35
189. wo haben sie denn das gelesen?

Zitat von hasimen
... aber über 70 % der Europäer wollen nicht, dass die Griechen den EURO behalten und über 99 % haben die Nase voll von den griechischen Faxen!
mit der bitte um quellenangabe.
vielen dank im voraus!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 19 von 45