Forum: Wirtschaft
Umfrage: Finanzielle Zufriedenheit in Deutschland steigt auf Rekordhoch
Getty Images/Canopy

Die Deutschen beurteilen ihre eigene finanzielle Situation so rosig wie noch nie in diesem Jahrtausend. Laut einer Umfrage des Sparkassenverbands ist die Zufriedenheit in Hessen am größten.

Seite 11 von 25
eunegin 24.10.2018, 10:12
100. mangelnde Bildung = hohe Wahrscheinlichkeit von Geldproblemen

Was etliche Kommentare zeigen: je ungebildeter (z.B. erkennbar an mangelnden mathematischen Kenntnissen, Rechtschreibkenntnissen, Wissenschaftsfeindlichkeit, Politikfeindlichkeit), desto finanziell schlechter gestellt und unglücklicher. Was hilft: Bildung! Nicht immer, aber die Wahrscheinlichkeit wächst, diesen Problemen abzuhelfen.

Beitrag melden
kraus_adam 24.10.2018, 10:12
101.

Zitat von Kurt-C. Hose
Schauen Sie sich mal den Lebensstil Ihrer Eltern genauer an. Das Auto das sie fuhren, die Kommunikationsmittel die sie nutzten, den Urlaub den sie machten, was sie aßen und wie sie sich kleideten. Und dann schauen Sie sich Ihren an, und Sie werden relativ schnell feststellen, dass Sie mit auch nur einem Einkommen bestens klarkämen, wenn Ihnen der Lebensstandard Ihrer Eltern genügen würde.
Meinen Sie den Lebensstil in Ost- oder Westdeutschland?
In meinem Fall (Wessi) stimmt das nämlich absolut überhaupt nicht. Ich bin 1970 geboren und mein Vater war selbständiger Handwerksmeister. Meine Eltern (Kriegskinder) haben bei null angefangen und ins erste eigene Haus zogen wir 1974. Mein Vater fuhr immer Neuwagen die nach drei, vier Jahren ausgetauscht wurden (Mercedes und Volvo) und wir fuhren auch mindestens zweimal im Jahr mit diesen Autos nach Portugal, Griechenland, Spanien, Schweiz, Schweden, Marokko in den Urlaub. Plus eine Woche Skiurlaub in Österreich oder Schweiz.
Sowas schaffen Sie heute NIEMALS als Familie mit Handwerkereinkommen.

Würde ich vor die Wahl gestellt "entweder billige Flachbildfernseher, Smartphones und Internet oder wieder Steuern, Lebenshaltungskosten und Freiheit im West(!)deutschland der 70er und 80er Jahre"; ich würde DEFINITIV letzteres nehmen.

Beitrag melden
xenia1978 24.10.2018, 10:12
102. Zufriedenheit

Seltsam, bin nicht gefragt worden.
Bin ein frischer Rentner ( Armutsrentner, trotz jahrzehntelanger Schufterei) und kann aus eigener Kraft nicht überleben.
Kann es sein, das wir hier etwas verschaukelt werden.

Beitrag melden
hman2 24.10.2018, 10:13
103.

Zitat von bammy
Wenn ein Selbständiger pleite geht (mitsamt Vermögen), dann ist er froh, das es erst mal Jobcenter gibt, das ihn auffängt.
Selbständige werden aber nicht von Jobcentern aufgefangen... Nur Angestellte... Selbständige bekommen kein ALG I und landen gleich in der Sozialhilfe, und müssen außerdem erst einmal ihr gesamtes bisher erarbeitetes Vermögen verfrühstücken, bevor es auch nur einen einzigen müden Euro vom Amt gibt!

Beitrag melden
kraus_adam 24.10.2018, 10:15
104.

Zitat von hman2
Wer kann sich bitteschön ein kostenloses (!) Konto NICHT leisten?
Es gibt kein kostenloses Konto bei der Sparkasse. So weit ich weiß kostet das billigste Konto dort ca. acht Euro pro Monat.
OHNE Kreditkarte!

Beitrag melden
staubmantel 24.10.2018, 10:18
105.

Umfrage im Auftrag der Regierung. Dann sind ja alle anderen Probleme wieder vergessen.

Beitrag melden
kraus_adam 24.10.2018, 10:21
106.

Zitat von helmipeters
kann ich nur bestätigen. Obwohl "nur" Volksschulabschluss und kfm. Lehre habe ich Ende der 70 meine fünfköpfige Familie als Alleinverdiener ernähren können und auch noch ein EFH gebaut.
Geht mir genauso. Ich "durfte" Gott sei Dank als 1970 geborener die "gute Zeit" vom ende der 80er bis zum schwärzesten Tag in der deutschen Nachkriegsgeschichte, der Euro-Einführung, noch mitnehmen und habe daher abbezahlte Immobilien und meine Schäfchen weitestgehend im Trockenen.
Wäre ich fünfzehn Jahre später geboren wäre ich heute (beim selben schulischen und beruflichen Werdegang) ein armer Schlucker ohne Vermögen und Immobilienbesitz der für "fünfzehnhundert Netto" irgendwo angestellt wäre.

Beitrag melden
Plasmabruzzler 24.10.2018, 10:21
107.

Zitat von alt-nassauer
Ich stelle nur fest- jammern auf hohen Niveau! [...] Die Situation vor 10 -15 Jahren war deutlich schlechter!
Was Sie da (unzitiert) schreiben, ist alles durchaus richtig. Wenn man die finanzielle Zufriedenheit anführt, und um die geht es ja im Artikel, spricht ja auch alles dafür. Früher waren womöglich andere Faktoren für diese Zufriedenheit ausschlaggebend, z. B. ein Eigenheim, Kinder, in Aussicht stehende Rente. Wenn heute die finanzielle Zufriedenheit daran gemessen wird, dass man als Paar Doppelverdiener ist und 2 Autos hat/braucht, jeder ein top-aktuelles Smartphone usw. mag dies auch finanzielle Zufriedenheit sein. Es kommt wohl auch immer darauf an, wie man diese misst oder wahrnimmt. Nichtsdestotrotz sollte man das Ganze differenziert betrachten und bedenken, wer etwas vom Ergebnis solch einer Umfrage hat. Beispiel: ein dummes, aber glückliches Volk lässt sich leichter regieren als ein gebildetes kritisches Volk. Reflexion ist eben nicht jedermanns Sache.

Beitrag melden
Kobabo 24.10.2018, 10:22
108. Allein in bei uns

in Rheinland-Pfalz lag laut einem Bericht zufolge die Kinderarmut 2017 bei 23,4% aber Deutschland geht es gut ? Ich frage mich auch anhand welcher Leute werden hier die Statistiken gemacht .

Beitrag melden
heidebock 24.10.2018, 10:24
109. Leider nicht überall

..z.B.. wenn man in einer Branche arbeitet, die auf Grund der Finanzkrise plötzlich und bis dato völlig ungewohnt, aufs Geld schauen muß.
Da werden Gehälter eingefroren und sämtliche Lohnsteigerungen werden "aufgezehrt",, solange, bis der neue Gehaltsklasse mit
dem Tariflohn wieder übereinstimmt.
(eigene Erfahrung seit ca. 8 Jahren)
Ich, bzw. meine Familie hat dadurch einen extrem hohen Reallohnverlust., denn sämtliche in letzter Zeit ausgehandelten Steigerungen für den öffentlichen Dienst durch Verdi habe ich nicht mitgenommen und die waren gerade in den letzen Jahren wirklich nicht ohne.

Ich denke, da bin ich nicht ganz alleine und da nützt es auch nichts, wenn man seit Jahrzehnten Gewerkschaftsmitglied ist.

Beitrag melden
Seite 11 von 25
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!