Forum: Wirtschaft
Umfrage: Neun von zehn Schweizern würden trotz Grundeinkommen arbeiten

Bald dürfen die Schweizer über ein bedingungsloses Grundeinkommen abstimmen. Und dann geht niemand mehr arbeiten? Doch, ergibt eine Umfrage - nur einer von zehn würde sich zur Ruhe setzen.

Seite 1 von 19
kiltbear 27.01.2016, 07:57
1. Die Umfrage

Ist eigentlich überflüssig. Da immer mehr meiner Landsleute den Rechtspopulisten der SVP nachhecheln, wird Das bedingungslose Grundeinkommen sowieso abgelehnt. Nicht zum ersten Mal.

Beitrag melden
dipl.inge83 27.01.2016, 08:02
2. Auch wenn es nur bedingt vergleichbar ist,

aber bei der Rente mit 63 hat man deutlich gesehen wie die Stimmung in Unternehmen und Behörden unterschätzt wurde und was die Mehrheit tut, wenn sich eine Alternative bietet.

Beitrag melden
puby 27.01.2016, 08:06
3. Natürlich

würden die meisten trotz Grundeinkommen arbeiten. Ist ja viel zu langweilig, die ganze Zeit zuhause zu hocken. Und permanent in der Südsee am Strand abhängen ist auch mit dem Grundeinkommen nicht drin und zudem auch langweilig auf Dauer. Art und Umfang der Arbeit würden sich wahrscheinlich ändern, was aber bei den heutigen Arbeitsbedingungen nur positiv sein kann.

Beitrag melden
Dr.Expat 27.01.2016, 08:09
4.

Interessant wäre eine Aufstellung darüber welche Berufsgruppen ihre Arbeit aufgeben würden. Ich nehme an, dass es sich um Geringverdiener handeln wird. Mal sehen wer dann noch putzen geht oder Müll abholt

Beitrag melden
marthaimschnee 27.01.2016, 08:10
5.

Die Diskussion ist eigentlich albern, denn das Grundeinkommen wird wohl kaum so hoch sein, um in Luxus schwelgen zu können. Klar wird es einige geben, denen das reicht, es gibt schließlich auch welche, denen der HartzIV Satz ausreicht. Die breite Masse wird aber weiterhin versuchen, ihr Leben zu mittels durch Arbeit erzielte Einkünfte noch zu verbessern. Allerdings nimmt das Grundeinkommen den Druck, für die bloße Existenz arbeiten zu müssen - und wäre damit - auf Deutschland bezogen - wie ein Axthieb gegen das mit viel Mühe herbeigeführte Niedriglohnsegment und das Lohndumping hierzulande.

Beitrag melden
Phil2302 27.01.2016, 08:11
6.

Abwarten und Tee trinken. Ich glaube, dass sich manche dort nach einiger Zeit (mehreren Jahren) bestimmt noch anders entscheiden.

Beitrag melden
Mitreder 27.01.2016, 08:16
7. In Deutschland Realität

In Deutschland gibt es bereits das bedingungslose Grundeinkommen. Allerdings nur für Flüchtlinge. Deutsche müssen alles hergeben was sie haben und deren Angehörige werden zur Kasse gebeten, bevor sie vom Staat das Leben finanziert bekommen.

Beitrag melden
der-wahrsager 27.01.2016, 08:20
8. Grundeinkommen ist tolle Sache für Deutschland!

Grundeinkommen ist ein tolle Sache, wenn es nur zum notwendigsten fürs Leben reicht! Es ist nicht immer so, dass alle arbeiten können, manche Menschen können aus verschiedene Grunde wie Krankheit nicht Produktiv sein! Aber auch Menschen die arbeiten, gehen eine Arbeit nicht unbedingt nach um ihre Lebensunterhalt zu verdienen, sondern sie schreiten zu selbst Entfaltung und Realisierung ihre Wünsche nach Sinn der Dasein in diese Welt! In Deutschland brauchen wir auch ein Grundeinkommen, allerdings nur dann wenn unsere Steuergesetze gerechter werden und eine echte Vermögensverteilung stattfindet. Es sollte einfach keine Millionen Gehälter mehr geben!

Beitrag melden
M. Michaelis 27.01.2016, 08:21
9.

Ich glaube nicht dass das immer noch so wäre wenn es tatsächlich eingeführt wäre. Umso interessanter wäre ein Praxistest.

Beitrag melden
Seite 1 von 19
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!