Forum: Wirtschaft
Umstellung der Kontonummern: Fast alle Bankkunden verwenden bereits Iban und BIC
DPA

Ab 1. August gilt für Unternehmen und Vereine in Europa das neue Überweisungs-System Sepa. Nach holprigem Start haben die meisten auf den neuen Standard umgestellt. Verbraucher dürfen noch länger mit Kontonummer und Bankleitzahl überweisen.

Seite 1 von 5
Vito.Andolini 25.06.2014, 12:42
1. Bin ich der Einzige?

Bin ich eigentlich der Einzige, der es für eine Zumutung hält, eine zweiundzwanzigstellige Buchstaben-Zahlenkombination abschreiben oder abtippen zu müssen?
Die meisten Rechnungssteller halten es ja nicht einmal für nötig, diese, gern in winziger Schrift gedruckten Zahlenmonster in entsprechende Blöcke aufzuteilen.

Die Wahrscheinlichkeit, beim Ablesen und Schreiben einen Fehler zu machen, ist m.E. sehr groß. Und ich bin noch relativ jung. Wie sollen denn die älteren Menschen damit zurechtkommen? Man hört aber kaum Kritik daran.

Na ja, Hauptsache, die Banken sparen mit diesem Firlefanz wieder Geld...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kai_pirinja 25.06.2014, 12:43
2. Nie gewollt

Wer hat eigentlich die Bankkunden gefragt, ob sie ihre langjährig verwendeten Kontonummern und Bankleitzahlen in Meterlange Zahlenkolonnen umgewandelt haben wollten. Für jemanden wie mich, der sich nicht mal seine eigene Handynummer merken kann ist das einfach eine Zumutung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
627235 25.06.2014, 12:44
3. Nicht wirklich überraschend

Banken bieten als Standard Sepa an, während man nach Überweisungsträgern und Online-Formularen mit dem alten System lange sucht. Dass internationale Überweisungen Probleme bereiten ist dagegen merkwürdig - immerhin handelt es sich doch bei Sepa um das Format, das bereits seit Jahren für den internationalen Geldverkehr insbesondere in Europa vorangetrieben wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der-i-punkt 25.06.2014, 12:49
4. Glaube ich nicht!

Diese Äußerung scheint mir eher der Versuch einer self-fulfilling prophecy zu sein. Letztendlich ist es eher so, dass die überwiegende Anzahl der Überweisungen mittels Banking-Software von Kontonummer und BLZ in diese vollkommen irren Zahlenmonster umgerechnet werden. Privat und berufl. weigere ich mich diesen Schwachsinn mitzumachen - zum Glück gibt es servicebereite Banken die ihren Kunden diesen Blödsinn vom Hals halten. Eine kleine Länderkennung vor den bisherigen Systemen in den einzelnen Ländern hätte genausogut funktioniert und man müsste sich nicht mit dieser mnemotechnischen Katastrophe rumärgern. Europäischer Beamtenmist, blöder!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
iffzer 25.06.2014, 12:53
5. Für vollkommen

daneben, halte ich diese SEPA-Umsetzung.
Zunächst wird die Verantwortung für die Richtigkeit von Überweisungen komplett dem Bankkunden aufgehalst und die Banken von der Prüfung der Empfängrerdaten frei gestellt und im nächsten Zug werden dann dem Kunden ellenlange Zahlenreihen auf's Auge gedrückt bei denen Zahlendreher systemimmanent sind.
In Zeiten der elektronischen Datenverarbeitung muß ein solches Monstrum dem Kunden erspart bleiben. Der Kunde sollte nur für Länderkennzeichen, BIC/BLZ und Kontonummer verantwortlich sein, die kryptischen Zeichenketten zu bilden muß Aufgabe der Rechenknechte sein und nicht die von Lischen Müller (92) aus Bottrop.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
horst-detlev 25.06.2014, 13:03
6. fast alle?

der Artikel soll wohl mehr Leute zu iban umd bic bewegen, fast alle ist ja auch eine ziehmlich genaue Aussage.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
link2008 25.06.2014, 13:04
7. Was ist daran so schwer?

Was soll dieses kindische Gehabe? Sepa ist doch nun wirklich nicht sonderlich schwer! Immer dieses Gemeckere....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
benmartin70 25.06.2014, 13:06
8.

Zitat von Vito.Andolini
Bin ich eigentlich der Einzige, der es für eine Zumutung hält, eine zweiundzwanzigstellige Buchstaben-Zahlenkombination abschreiben oder abtippen zu müssen? ...
Kurz und knapp: Nein, bin voll Ihrer Meinung!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
juergw. 25.06.2014, 13:12
9. Ich bin der Zweite..

Zitat von Vito.Andolini
Bin ich eigentlich der Einzige, der es für eine Zumutung hält, eine zweiundzwanzigstellige Buchstaben-Zahlenkombination abschreiben oder abtippen zu müssen? Die meisten Rechnungssteller halten es ja nicht einmal für nötig, diese, gern in winziger Schrift gedruckten Zahlenmonster in entsprechende Blöcke aufzuteilen. Die Wahrscheinlichkeit, beim Ablesen und Schreiben einen Fehler zu machen, ist m.E. sehr groß. Und ich bin noch relativ jung. Wie sollen denn die älteren Menschen damit zurechtkommen? Man hört aber kaum Kritik daran. Na ja, Hauptsache, die Banken sparen mit diesem Firlefanz wieder Geld...
der diesen Schwachfug für Blödsinn hält.Ich habe die alten Konten
Daten abgespeichert,soll die Bank sie in neu übersetzen.
Wieviel Auslandsüberweisungen werden von Privat getätigt ?
Ist so die Datenweiterleitung an die USA einfacher und für selbige
besser auszu wertbar ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5