Forum: Wirtschaft
Umstrittene Billionenspritze: Draghi enttäuscht seine Jünger
REUTERS

Gegen alle Kritik weitet EZB-Chef Draghi die umstrittenen Anleihekäufe aus. Bis zum Frühjahr 2017 will er 1,5 Billionen Euro in die Märkte pumpen. Doch die Anleger hatten sich noch mehr Billiggeld erhofft.

Seite 6 von 11
Benjowi 03.12.2015, 20:09
50. Perverse Handlungsweisen!

Wie pervers die ganze Situation mittlerweile ist, zeigt schon der erste Satz: Die "Anleger"-wer immer das auch sein soll-hatten sich noch mehr billiges Geld erhofft. Damit zeigt sich, dass diese ganzen Aktionen wohl mehr dummes Zeug sind, denn das billige Geld soll ja der Realwirtschaft nützen und nicht irgendwelchen Spekulanten, die letztlich die Hauptverantwortlichen für das Finanzchaos sind und wohl u.a. bei den Banken zu finden sind. In der Realwirtschaft aber kommt nix an. Es wäre wohl tatsächlich besser, jedem Bürger 10000 Euro zu schenken-quasi als Ersatz für vorenthaltenen Lohn der letzten 20 Jahre- als das gedruckte Geld in die Spekulantenmühlen zu kippen. Am Ende muss schließlich ja der Bürger haften und wie üblich nicht die Spekulanten und eine solche Aktion würde sicherlich über die Kaufkraft tatsächlich der Realwirtschaft nützen und die ach so ersehnte Geldentwertung anschieben!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sotomajor 03.12.2015, 20:10
51. Draghi Versagi

Das ist und war ein Lobbyist, er macht nur Politik nach seinen Leuten. Niemals zuvor war ein so umstrittener Mensch an den Schalthebeln der Macht für ganze Volkswirtschaften. Die welche immer noch zu ihm stehen, sie sind die Profiteure eines perfiden Spieles und der Taktik dazu. Es gibt sie, die Mafia, nur sind es nicht mehr die kleinen Bauern aus einem Sizilianischen Dorf !?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vegeta73 03.12.2015, 20:17
52. zunehmende Kritik

aus den baltischen Staatennund Slovenien. Kein einziges grosses Euroland unterstützt Weidmann. Dieser steht isoliert mit der deutschen Todsparpolitik

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mod2 03.12.2015, 20:19
53. Sorry ...

Zitat von e.w.s.
Diese Aussage kann man nur bestätigen. Man beachte den EURO/USD- Wechselkurs: Vor 5 Jahren: 1,3215 €/USD Vor einem Jahr: 1,2383 €/USD jetzt 1,0927 €/USD. Heute ein kleiner Sprung nach oben, aber der Trend sagt alles.
... aber so einfach ist es auch wieder nicht:
Vor dem 5.11.2002 war ein Dollar sogar mehr wert als ein Euro!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dax_rider 03.12.2015, 20:27
54.

Zitat von lalito
Und dann? Wo rein mit dem Abgesprungenen? Sparbuch . . .???
Abspringen bei Dax 12000 ... warten bis er unter 10000 faellt ... wieder einsteigen ... rein-raus bis Maerz 2017 ... Gewinne in Solarentwickler in Indien stecken ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nano-thermit 03.12.2015, 20:39
55. Wieso

Es sind ja nicht "Anleger" die enttäuscht, es sind die SPIELER, also die Banken um M3, M4 System die das Geld bekommen. Der kleine Mann, also der eigentliche Anleger, sieht vom dem billigen Geld nicht einen Cent. Wieso kann der SPON das Übel nicht beim Namen nennen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
e.w.s. 03.12.2015, 20:43
56.

Zitat von lalito
Und dann? Wo rein mit dem Abgesprungenen? Sparbuch . . .???
Das ist die große Frage. Sparbuch ? Matratze? Grund und Boden? Gold? Schnaps? Zigaretten? Zigaretten hat schon während der Währungsreform/Nachkriegszeit funktioniert. Wer weiß die Antwort?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lalito 03.12.2015, 20:46
57. aha

Zitat von dax_rider
Abspringen bei Dax 12000 ... warten bis er unter 10000 faellt ... wieder einsteigen ... rein-raus bis Maerz 2017 ... Gewinne in Solarentwickler in Indien stecken ...
Also zocken und auf saisonal milde Taifune hoffen . . . nun gut, immerhin ein Szenario von unendlichen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
e.w.s. 03.12.2015, 20:49
58.

Zitat von dax_rider
Wer jetzt nicht nachkauft ist selber schuld ... was soll sich denn an der Gesamtwetterlage auf kurze Sicht aendern ...
Tja, fängt damit an, dass ein paar Großinvestoren meinen, die Zeit sei reif für den Ausstieg. Und still und leise setzt sich eine Lawine in Gang, auf die der kleine Anleger nicht mehr aufspringen kann. Hat man doch bei der New Economy um das Jahr 2000 erlebt. Aus eigener Erfahrung: Die erste Pleite am "Neuen Markt". Ich war live dabei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dax_rider 03.12.2015, 20:55
59.

Zitat von e.w.s.
Das ist die große Frage. Sparbuch ? Matratze? Grund und Boden? Gold? Schnaps? Zigaretten? Zigaretten hat schon während der Währungsreform/Nachkriegszeit funktioniert. Wer weiß die Antwort?
Indien will 100 Gigawatt Solarenergiekapazitaet bis 2022 aufbauen ... in Paris wird gerade ueber die Finanzierung solcher Plaene verhandelt ... 1 GW kostet ca. 1 Mrd. USD Investionen ... da geht die Post ab ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 11