Forum: Wirtschaft
Umstrittene Spekulanten: Studie verteidigt Agrar-Zocker
Getty Images

Sie verdienen an knappen Nahrungsmitteln, während Millionen Menschen hungern. Agrarspekulanten gelten als das personifizierte Böse. Doch jetzt konstatiert eine Studie: Die Zocker haben kaum Einfluss auf die Lebensmittelpreise - und helfen sogar Bauern, sich gegen Schwankungen abzusichern.

Seite 1 von 10
trader_07 10.12.2012, 11:06
1. Prima!

Prima Artikel, dankeschön!

Damit ist das Hauen und Stechen hier wieder eröffnet :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
labudaw 10.12.2012, 11:09
2. hätte mch auch sehr gewundert - die Größenordnungen recihen um 10er Potenzen

Zitat von sysop
Sie verdienen an knappen Nahrungsmitteln, während Millionen Menschen hungern. Agrarspekulanten gelten als das personifizierte Böse. Doch jetzt konstatiert eine Studie: Die Zocker haben kaum Einfluss auf die Lebensmittelpreise - und helfen sogar Bauern, sich gegen Schwankungen abzusichern.
nicht aus, um irgendwelche Ausschläge ei den Nahrungsmittelpreisen zu bewirken.

Ich denke mal, dass die GRÜNR OKOLOGIE viel verhängnisvoller ist - Biodiesel, Biosprit etc. - jeder weiß es, aber getan wird nichts und die ROT-GRÜNE Mischpoke will von ihrem Wechselbalg nichts mehr wissen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rolandjulius 10.12.2012, 11:11
3. Spekulieren ist In.

Jetzt fehlt nur noch,dass wir diesen Beruf auf der Martin=
Luther Universität fördern,und diesen Leuten einen Doktor
verleihen. Wer hat denn diese Studie bezahlt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
testthewest 10.12.2012, 11:12
4.

Zitat von sysop
Sie verdienen an knappen Nahrungsmitteln, während Millionen Menschen hungern. Agrarspekulanten gelten als das personifizierte Böse. Doch jetzt konstatiert eine Studie: Die Zocker haben kaum Einfluss auf die Lebensmittelpreise - und helfen sogar Bauern, sich gegen Schwankungen abzusichern.
Tja, wie so häufig: Der Sündenbock ist meist wenig Schuld.

Aber es ist ja auch bequemer auf Banker einzuschlagen, anstatt festzustellen, dass die europäischen Haushalte seit Jahrzehnten Schulden auftürmen.
Es ist einfach Verantwortung zu fordern, und wenn die Banken dann vor Hoch-Risiko-Geschäften, wie z.B. griechischen Staatsanliehen, zurückschrecken, sie wiederum anzugreifen.

Wie Spekulanten Bauern arm machen sollen, kann eh niemand erklären - man fühlt es aber so, es hört sich sehr sozial und clever an - also glaubt man es.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SirLurchi 10.12.2012, 11:16
5. Interessant

Zitat von sysop
Sie verdienen an knappen Nahrungsmitteln, während Millionen Menschen hungern. Agrarspekulanten gelten als das personifizierte Böse. Doch jetzt konstatiert eine Studie: Die Zocker haben kaum Einfluss auf die Lebensmittelpreise - und helfen sogar Bauern, sich gegen Schwankungen abzusichern.
Interessanter Artikel - ich frage mich nur, was oder wer denn nun den Preis beeinflusst: Eine Bauerngenossenschaft, die 100 t Weizen verkaufen möchte oder Spekulanten, deren Spekulationskasse 500 Mrd. $ beinhaltet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nik2000 10.12.2012, 11:17
6. Komisch

Wirklich komisch... keine Komentare der üblichen Weltverbesserer und Kapitalismuskritiker! :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mps58 10.12.2012, 11:19
7. Richtig

Die zwangshafte Verurteilung sogenannter Spekulanten schein ja mittlerweile zur deutschen Kultur zu gehören. Die Absicherung von Industriebetrieben hinsichtlich Währungsrisiken und Risiken bei der Entwicklung von Rohstoffpreisen aller Art scheint nur wenigen bekannt zu sein. Man würde den Deutschen wünschen, sie würden ihre Abneigung ablegen und sich stattdessen auf die positiven Effekte solcher Anlageformen konzentrieren. Das scheint aber unserer Neidkultur zu widersprechen. In anderen Ländern kümmert man sich vorrangig um den Inhalt des eigenen Geldbeutels, hier wird stets neidvoll auf Andere geblickt und reflexartig verurteilt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eigene_meinung 10.12.2012, 11:22
8. die Frage ist:

Wer hat diese Studie bezahlt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
WolfHai 10.12.2012, 11:23
9. Das wird die Gutmenschen nicht stören

Zitat von sysop
Agrarspekulanten gelten als das personifizierte Böse. Doch jetzt konstatiert eine Studie: Die Zocker haben kaum Einfluss auf die Lebensmittelpreise - und helfen sogar Bauern, sich gegen Schwankungen abzusichern.
Das wird die Gutmenschen nicht stören. Denn für die ist die bauchgefühlte Empörung erkenntnisleitend, nicht eine Untersuchung der Wirklichkeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 10