Forum: Wirtschaft
Umstrittene Vergabepraxis: Bund droht milliardenschwere Verzögerung bei Lkw-Maut
DPA

Ab 2018 soll die Maut für Lkw auf allen Bundesstraßen gelten - der Bund will den Auftrag dafür ohne Ausschreibung an das deutsche Konsortium Toll Collect vergeben. Doch nun gerät der Plan in Gefahr.

Seite 2 von 4
lenitti 14.02.2016, 21:58
10. Toll Collect ...

... ist ein Paradbeispiel für die Unfähigkeit und Abhängigkeit unserer Politiker und wird es noch viele Jahre bleiben! Es ist der reinste Selbsbedienungsladen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ticki 14.02.2016, 21:59
11. Und wieder

eine neue versteckte Steuererhöhung. Und wieder werden die Kosten auf den Bürger/Verbraucher umgelegt. Das muss allen klar sein, oder nicht? Nach der Bundestagswahl dürfen wir uns alle auf neue Belastungen freuen, denn die Flüchtlingskrise wird jemand bezahlen müssen. Wer dies sein wird, dürfte feststehen. Werden uns die etablierten Parteien das vor der Wahl mitteilen? Oder wie so oft, erst danach? Also, Wahrheit, oder Lüge?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stefan.martens.75 14.02.2016, 22:04
12. Voellig berechtigt

Wer bewusst das Gesetz missachtet gehört bestraft. Das hätten sich mal Andere Länder erlauben sollen einen Deutschen Konzern so auszubooten.
Das Geschrei waere gross gewesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vantast64 14.02.2016, 22:11
13. Sinnvoller, das Verkehrsministerium gleich zu verkaufen,

das käme auf Dauer billiger, als den ganzen PPP Mist mitzumachen, der uns und unsere Enkel immer teuer zu stehen kommt. Letztlich ist das immer heimlicher Betrug am Steuerzahler.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
westfalen7 14.02.2016, 22:13
14. Es ist schon beeindruckend

wie sich der Finanzminister und TC sich die Taschen voll machen wollen.Vielmehr sollte das Geld in die Infrastruktur eins zu eins eingebracht werden!!LKW-Verkehr gehört in der heutigen Lebensform einfach dazu.Durch Mineraloelsteuer und die MWST hierauf und die KFZ-Steuer kommt schon jede Menge Geld zusammen,aber es wird nicht zweckgebunden eingesetzt,sondern verschwindet irgendwo im Haushalt.
Außerdem habe ich den Verdacht durch die Ausweitung wird es möglich sein,daß auch PKW registrierbar sind.Sollte die Maut scheitern,ist doch der Weg frei für eine PKW-Maut für alle!!!!Zumal auch 99 % der Fahrzeuge die EU-Kennzeichen besitzen und ablesbar sind.Und insgeheim kann man dann auch noch Bewegungsprofile ganz einfach erstellen..........

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ertz1241 14.02.2016, 22:23
15.

Pikant daran, das der Bund doch seit Jahren einen Rechtsstreit mit Toll Collect über die Kosten der verspäteten Einführung der LKW-Maut führt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Demokrat aus BaWü 14.02.2016, 22:25
16. Den Verkehrtdsminister freut ein Scheitern von Mauterrweiterungen

Solch riskante Masnöver wie freihändige Vergabe werden gerade dafür gemacht, dass es bei der Mautausweitung Schwierigkeiten gibt. Die CDU wollte die LKW-Maut nicht und will sie im Grunde weiterhin nicht. Denn die Wirtschaft will die LKW-Maut natürlich nicht.

Die lächerliche PKW-Maut, die ja irgendwann kommt, wird immer weiter ausgeweitet werden. Und letztlich zahlen dann die PKW-Haltzer die Schäden, die die schweren LKW verursachen . Auch bisher zahlten die Verursacher nur zum geringen Teil, sondern der Steuerzahler.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
matthias089 14.02.2016, 22:47
17. Transport viel zu billig

Das war absehbar und sicher nicht ungewollt, selbstverständlich klagt die Konkurrenz, das muss sie bei einer illegalen Vergabe schon im Interesse der Aktionäre machen. So kann die CSU den Spediteuren einen Gefallen erweisen und den schwarzen Peter auf andere abschieben. Die LKWs können weiterhin auf Bundesstraßen ausweichen und durch die Ortschaften rollen. Und falls jemand behauptet dass wir den LKW Verkehr brauchen. Das ist Schwachsinn oder muss man denn wirklich in Hamburg den Joghurt aus Bayern kaufen können? So lange dass noch möglich ist ist der Transport noch zu billig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
CobCom 14.02.2016, 23:09
18.

Zitat von Flari
...und damit gerechnet, das auch an andere Länder verkaufen, oder dort betreiben zu können. Dummerweise haben aber alle anderen Länder entschieden, dass man keinen Roll Royce braucht, sondern auch ein Dacia reicht, um das Geld bei den Mautpflichtigen abzuholen.. Nun müssen die Erwartungen von TC eben anders erfüllt werden.
Und nebenbei gab es dort auch noch ein paar Jobs für Geringqualifizierte im Mautsystem... Vignettenverticken ist jetzt zwar volkswirtschaftlich gesehen nicht der Brüller, aber besser als die Sofasubventionierung ist es allemal.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fragel 14.02.2016, 23:18
19. Maut, wozu ?

Diese Abzocke können wir uns sparen. Schon bei der Autobahnmaut geht es nur um Abzocke. Wohin verschwinden die Mauteinnahmen?
Die Autobahnen und noch schlimmr die Autobahnbrücken sind in einem katastrophalen Zustand. Wer steckt diese Gelder ein? Warum wird da nichts dagegen unternommen?
Jetz soll diese Maut eingeführt werden, jedoch wieder ohne vernüftigen Gründe, auch dieses Geld wird von den Politikern verbrannt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 4