Forum: Wirtschaft
Umstrittener griechischer Finanzminister: Tsipras spricht Varoufakis das Vertrauen au
REUTERS

Gianis Varoufakis wird von den Euro-Partnern als inkompetent kritisiert. Regierungschef Tsipras stellt sich öffentlich hinter seinen Finanzminister, installiert aber zugleich neue Verhandlungsführer.

Seite 1 von 11
humorrid 27.04.2015, 14:46
1. In unserer Politiksprache heisst es

Wenn Tsipras also Varoufakis sein Vertrauen ausspricht, heisst es auf Merkelisch "Ja su, Varoufakis".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
h.hass 27.04.2015, 14:46
2.

Bestimmt spricht ihm demnächst auch noch Mutti das (unbedingte und uneingeschränkte) Vertrauen aus - dann ist er demnächst weg vom Fenster.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Freidenker10 27.04.2015, 14:49
3.

Meine Güte, was sollen die ganzen Nebenschauplätze? Es geht um die griechische Unfähigkeit Steuern zu erheben, die Korruption zu bekämpfen und sich nicht dauernd in den eigenen Lügenmärchen zu verfangen! Wen interssiert der griechische Finanzminister? Ich als deutscher Steuerzahler möchte mein sauer verdientes geld nicht an unfähige und tricksende Griechen Spenden! Bei allem Gesülze glaubt doch kein Mensch das die Schulden jemals zurückgezahlt werden!!! Das ganze muss enden und am besten sofort!!! Für ihre Misere sind die Griechen in erster Linie selbst verantwortlich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mehrgedanken 27.04.2015, 14:51
4. jetzt wirds eng....

das mit dem Vertrauen aussprechen heisst.... mach mir die Raute... oh oh... gestern abend haben Tipras und Merkel telefoniert gel?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
simondata 27.04.2015, 15:09
5.

Bei diesen rassistischen und diffamierenden Kommentaren wird mir richtig schlecht. Wehret den Anfängen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chrimirk 27.04.2015, 15:10
6. Das Thema GR. ist öde!

Die GR. bringen es nicht und werden kurz über lang, Pleite anmelden (müssen). Unsere Anteile an den Gesamtschulden von GR. gehen verloren. Der Fall GR. sollte /müsste allen Verantwortlichen in der EU eine Warnung sein! Es wächst eben nichts zusammen, was nicht zusammen gehört. Die EU ist zu schnell und zu unvernünftig vergrößert worden. Daher die Probleme.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rudig 27.04.2015, 15:11
7. naja,

nach allem was ich bisher von Varoufakis gelesen habeglaube ich nicht, daß er inkompetent ist.
Ganz im Gegenteil, er versucht einen anderen Weg zu gehen als bisher, was ja GR immer ärmer gemacht
hat, genau wie z.B. Spanien.Aber die Hardliner in Brüssel, z.B. Schäuble, könnendas aus politischen Gründen nicht zulassen.
Ich hoffe er hält durch, befürchte aber, daß er nachgeben muss um finanziell unterstützt zu werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Christian Karl 27.04.2015, 15:12
8. Toller Plan....

....aber was soll das? Der Chef von Chouliarakis ist weiterhin ein Amateur, ein Spieler und ein Zeitverschwender. Und ich dachte die Griechen hätten Probleme.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pandora0611 27.04.2015, 15:12
9. Tsipras spricht Varoufakis sein vollstes Vertrauen aus.

Der griechische Regierungschef Alexis Tsipras tauscht vertrauten Chefhändler von Finanzminister Gianis Varoufakis aus!

Tsipras sprach seinem Finanzminister Varoufakis gleichzeitig das Vertrauen aus. Wie es aus Regierungskreisen hieß, sei Varoufakis zur "Zielscheibe der internationalen Presse" geworden. Er bewege sich aber im Rahmen der kollektiven Entscheidungen der Regierung und werde weiterhin "für eine nachhaltige Lösung arbeiten", hieß es.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 11