Forum: Wirtschaft
Umweltschutz: Kalifornien verbietet Plastiktüten
DPA

Der US-Bundesstaat Kalifornien verbannt Wegwerftüten aus Plastik aus Supermärkten und Drogerien. Der Verband der Tütenhersteller hat Widerstand angekündigt - und will einen Volksentscheid erreichen.

Seite 1 von 5
nite_fly 01.10.2014, 01:47
1. Zeit wird's!

Diese Tüten stellen mittlerweile ein massives Problem dar. Eigentlich sind die ja genial, aber sie werden halt nicht genial genutzt! Landen sie nach einmaliger Benutzung letztendlich im Meer, sind sie nur noch schädlich.
Die se Praxis weiter zu betreiben, nur, weil Arbeitsplätze auf dem Spiel stehen, ist sehr kurz gedacht! Dann sollen die Hersteller eben zurück ins Labor gehen, und Materialien entwickeln, die sich sehr schnell, unschädlich, zersetzen. Dann können sie auch die Arbeitsplätze ihrer Mitarbeiter erhalten!
Was machen wir nur mit den ganzen Arbeitnehmern, die mal im großen Stil Kernwaffen, Chemiewaffen, bleihaltige Farben oder Glühbirnen :-) etc. produziert haben??
Hier muss ein Umdenken her! Dass das jetzt gerade in den USA beginnt, ist schon sehr bemerkenswert!
Denn, wenn es um den Umweltschutz geht, sind die ja in der Regel nicht so besonders reaktionsfreudig...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Flying Rain 01.10.2014, 01:48
2. Hmm

Gute Sache,....bei uns finde ich solche Einmaltüten auch nur noch an de Obsttheke oder beim Metzger, wo sie an sich ihre Berechtigung haben...in den USA, naja...Walmart -> Wocheneinkauf im Urlaub -> 10Tüten+ ....ist schon eine richtige Richtung Geld dafür zu verlangen, ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rudolfo.karl.von.wetterst 01.10.2014, 01:56
3. sondersteuer für plastiktüten

... in höhe von 2 us dollar hilt sicherlich zur lösung des problems

das geht auch in deutschland und europa mit einem betrag von 2 euro

Beitrag melden Antworten / Zitieren
raber 01.10.2014, 02:02
4. Tütenmüll muss weg

Tütenmüll endlich verboten in Kalifornien. Das ist bestimmt nur der Anfang. Hoffentlich folgen bald andere Staaten und Länder.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jasuly 01.10.2014, 02:52
5.

Völlig richtige, längst überfällige Entscheidung. Auch hier kann man leider kaum im Wald spazieren gehen, ohne ständig auf irgendwelchen Dreck zu stoßen (Pralinenverpackungen, Zigarettenschachteln, Flaschen, Plastiktüten, alte Reifen und Vieles mehr). Ein Verbot von Einweg-Plastiktüten löst nicht alle Probleme, ist aber ein Schritt in die richtige Richtung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Steep 01.10.2014, 02:57
6. Na hauptsache weiter mit dem 3t Pickup fahren

Wir haben ja die Umwelt gerettet weil wir jetzt Papiertüten statt Plastik mit unseren 20l/100km Maschinen durch die Gegend transportieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DMenakker 01.10.2014, 03:59
7.

Immer diese elenden Umweltzerstörer da drüben. Zuerst gibts sowas wie Flottenverbrauchsbeschränkung ( in Kalifornien seit Jahren ), jetzt auch noch Plastiktütenverbot. Da lobe ich mir doch die Deutschen. Fahren zwar dicke Benz ( oder, der echte Öko 20 Jahre alte Stinker ), aber wenigstens werden die Plastiktüten in der gelben Tonne entsorgt. Wir sind doch die Tollsten auf der Welt... Oder vielleicht doch nicht??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Aase 01.10.2014, 05:12
8. Die Plastiktütenhersteller-Umweltvermüller

sollen die Klappe halten!
Mit TTIP wird alles nur noch schlimmer. Hoffentlich verhält sich TTIP wie ein Bumerang und schlägt mit aller Wucht zurück auf die 'Erfinder' von TTIP: Weltbank und usa und reißt die anderen TTIP- und Weltbank-Trittbrettfahrer/innen mit in den Strudel. Und weg sind se :-)
Nicht Russland ist eine Gefahr für den Weltfrieden, sondern die usa und die ihr hörigen Länder.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fair 01.10.2014, 05:53
9. unbedingt!!

Das sollte weltweit verboten werden! Es ist nicht mehr feierlich mit diesem ganzen giftigen Muell.Abgesehen davon,dass es widerlich aussieht,wenn es mal windig ist und diese Tueten ueberall rumfliegen,die Meeresbewohner sterben daran! Es war die bloedeste Erfindung ueberhaupt,dieser Plastiktuetenkram.Geht doch auch ganz einfach anders.Einfach die Bequemlichkeit abstellen und seinen alten guten Einkauskorb wieder benutzen,fertig.Wozu Volksabstimmung,ueber andere wichtige Massnahmen werden die Menschen doch auch nicht gefragt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5