Forum: Wirtschaft
Umweltschutz konkret: Das können Sie persönlich gegen den Klimawandel tun
DPA

Umweltbewusste Menschen kaufen bio, heizen öko und essen wenig Fleisch. Doch unterm Strich stoßen sie viel mehr CO2 aus als Durchschnittsbürger. Wie macht man's richtig?

Seite 19 von 54
amon.tuul 06.12.2018, 17:04
180. Jet Set

Glugtreibstoff ist zu billig. Warum gibt es immer noch keine Eu weite Treibstoffsteuer für Jets? Preis muss gleich sein. 30Cent pro Liter für Firdtclass Reisende ist ein Witz.

Beitrag melden
93100982 06.12.2018, 17:05
181. Kinder,Kinder, so einfach kann jeder CO2 sparen

https://www.welt.de/wissenschaft/article166578816/Wie-jeder-Einzelne-den-Klimawandel-bremsen-kann.html
Es lebe die Familienförderung oder sollten besser die Kinderlosen subventioniert werden?

Beitrag melden
draco2007 06.12.2018, 17:05
182.

Zitat von Mephisto Müller
Und schon mal darüber nachgedacht wie so eine völlig überalterte Gesellschaft funktioniert ..? Ich denke eher nicht ...
In einer Welt mit zerstörtem Klima nicht gut....

Beitrag melden
jupp78 06.12.2018, 17:05
183.

Zitat von Ruth aus der Kurpfalz
Die Elekro-Autos sollen ja so gut für das Klima sein und es werden Anstrengungen unternommen, um die ganze Flotte auf E-Mobilität umzustellen. Die ELEKTRO-Nachtspeicher-Öfen jedoch werden verteufelt und preislich und verordnungsmäßig niedergemacht. Warum gilt das E-Auto als "gut" und die E-Heizung als Übel?
Die Wirkungsgrade sind die Antwort.

E-Heizung: Nahe 100%
E-Auto: 80-90%
Verbrennungsheizung: ca. 90%
Verbrennungsauto: 20-40%

Eine Heizung hat als Verbrennungsheizung kaum Verluste, ein Auto als Verbrenner hingegen massig, das ist der Unterschied.

Beitrag melden
Aurifex 06.12.2018, 17:05
184. Machen wir uns nichts vor...

...die menschliche Ignoranz und der sehr schleichende Prozess machen das Thema unumkehrbar.

Der wesentliche Punkt ist nicht mehr änderbar: Die totale Überbevölkerung unseres Planeten.
Wir werden diesen schönen Planeten einfach auffressen, daran führt kein Weg mehr vorbei. Und das Ende wird seeehr grausam werden.

Allen Idealisten, die glauben, Vernunft sei massenhaft vermittelbar und in Handeln umzusetzen, empfehle ich einen Blick in die Geschichte der Menschheit.
Die Wachstums-Zivilisation muss erst vollständig verschwunden sein, bevor sich die Erde von uns erholen kann.
Das Konzept "Wachstum" ist tödlich per-se.

Und wir haben alle der Gnade eine "frühen" Geburt zu danken!

Beitrag melden
Lamboing 06.12.2018, 17:06
185. Lösungen

Ich bin da für viel umfassendere Lösungen: Das einfache Volk muss zu seinem Klimaglück gezwungen werden. Es soll einfach soviel arbeiten dass es gar nicht erst auf die Idee kommt nach Mallorca zu fliegen. Die machen doch dort eh nix Anderes als hier in der Eckkneipe. Man muss Arbeit dezentralisieren, dann können die auch zum Arbeiten laufen. Zum Einkaufen sowieso, den meisten von denen täte mehr Bewegung durchaus gut wenn ich mich hier so umschaue...Die Reisen die wir Intelligenten machen (müssen) sind ja nur Kulturreisen zur Erweiterung unseres sowieso schon grossen Horizontes und müssten subventioniert werden. Deswegen brauchen wir auch sichere (=teure) Autos, denn wir sind mehr wert. Wenn der geneigte Forist schon einmal in einer dieser grässlichen Betonburgen (dem bevorzugten Habitat des Plebs) war hat er sicher gesehen dass die sinnlos zum Fenster hinausheizen, diese Klimaschädlinge!! Ich dagegen lasse auf meinen Ländereien Solarkollektoren installieren und verdiene mir damit ein bescheidenes Zubrot über das EEG. So muss man/frau/neutral/ganz anders das machen, dann klappt es auch mit dem Klima! Jetzt muss ich schon wieder ab auf die Autobahn damit ich wieder ruhig werde.

Beitrag melden
draco2007 06.12.2018, 17:06
186.

Zitat von Ruth aus der Kurpfalz
Die Elekro-Autos sollen ja so gut für das Klima sein und es werden Anstrengungen unternommen, um die ganze Flotte auf E-Mobilität umzustellen. Die ELEKTRO-Nachtspeicher-Öfen jedoch werden verteufelt und preislich und verordnungsmäßig niedergemacht. Dabei basiert die Elektro-Heizung auf dem gleichen Prinzip wie das E-Auto.... Sie ist eine (Nacht-)"Speicher"-Heizung, genauso wie das E-Auto ein Akku-"Speicher"-Auto ist. Warum gilt das E-Auto als "gut" und die E-Heizung als Übel? Kann das mal einer aus der hier versammelten Hochintelligenz erklären?
Was ist denn da das gleiche Prinzip? Weil Batterie?

Ihnen ist klar, dass eine ElektroMOTOR und eine ElektroHEIZUNG zwei verschiedene Dinge sind?

Beitrag melden
upalatus 06.12.2018, 17:07
187.

Zitat von Freier.Buerger
Verzicht ist das Krebsgeschwür und der Supergau der Menschheit. Schon immer zählte die Entwicklung in der Menschheit hin zu mehr Wohlstand, mehr Mobilität, mehr Handel... Verzicht ist sinnlos und außer für das niedere Volk in niederen Religionen nie erstrebenswert gewesen. Mehr Effizienz ins ok.
Sie beschreiben in althergebrachter Denkweise den fressenden König und seine darbenden Untertanen. Das zieht immer, sofern man nicht weiterdenken will.

Heut ist jeder König, auch der 'niedere Untertan'. Königsein ist Selbstverständlichkeit, wird ganz selbstverständlich eingefordert. Und ein König bekommt alles hinten reingeschoben. Wer fragt da noch zb nach Körperverfettung, geistige Trägheit, sozialen Auflösungserscheinungen, oder woher das immer Mehr an Wohlstand denn bitte kommen soll. Mehr Freizeit, mehr Freiräume, uneingeschränkte Mobilität, Übermotorisierung für alle, dreimal Malle für alle..... wird Zeit, dass sich mal eine GuteFee-Partei mit Herrn Merlin und Fee Fatma als Chefs positioniert, genügend Rossis als Wählerschaft gibts ja.

Beitrag melden
gruenerfg 06.12.2018, 17:07
188. Bekannt

Zitat von vegefranz
wo heute Wüste ist, waren einst Urwälder. Wer denkt, in 2018 müssten sich nur genügend Gutmenschen finden und Pflanzen essen, ist - um es vorsichtig auszudrücken - sehr naiv.
Was Sie hier schreiben, ist allgemein bekannt. Mit zwei wesentlichen Unterschieden zum natürlichen Klimawandel: unser derzeitiger Klimawandel ist vom Menschen verursacht und verläuft gegen die bisherigen Wandel wesentlich schneller.

Beitrag melden
loquuntursaxa 06.12.2018, 17:08
189.

Zitat von kratzdistel
wer bio lebt, will primär gesunde Lebensmittel, ist für biodiversität, will sauberes trinkwasser, frische luft und, und deshalb dämmt er auch sein haus, um Energie und geld zu sparen. wie bereits im beitrag 1 dargelegt, retten wir menschen das Klima nicht, wir können allenfalls die Beschleunigung des wandels bremsen. wir deutschen gehören mit zu den ängstlichsten menschen auf der welt auch neurotizismus genannt. goretex anorak, -hosen, -schuhe, Fleece jacke mit polarfleece und dann den umweltbewußten mimen, ist nunmal paranoid.dann noch die Empfehlung für ein pssivhaus. das ist oft gesundheitsgefährdend, wenn die Raumluft nicht optimal gefiltert wird.
Keine Angst D wird in 5o Jahren in einer Warmen Klimazone sein, also ist die Geschichte mit dem Heizen schon mal erledigt. Alles andere kommt von sich selbst alleine.

Beitrag melden
Seite 19 von 54
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!