Forum: Wirtschaft
Unmut wie in Frankreich: Wann tragen die Deutschen gelbe Westen?
AFP

Revolution machen nur die Franzosen? Mag sein, aber die Abschaffung des Soli für Reiche könnte in Deutschland einen ähnlichen Effekt auf das Gerechtigkeitsempfinden haben.

Seite 13 von 25
statistic-man 01.02.2019, 15:47
120.

Zitat von dadubmix
"die Abschaffung des Soli für Reiche" suggeriert, dass der Solidaritätszuschlag nur für Menschen mit hohem Einkommen abgeschafft werden soll. Dabei geht es um die Abschaffung des Soli für alle! Aber so genau muss es der Autor ja nicht nehmen, um seine Agenda zu verfolgen. Lieber Spiegel, wofür eine "Wirtschaftskolumne", wenn der Autor durchgehend die gleichen Politikthemen behandelt wie die restlichen Kolumnisten?
Sie haben es nicht geblickt. Die Abschaffung des Solis für alle ist eine Abschaffung des Solis für die obere Hälfte der Bevölkerung und etwas, wovon in erster Linie die reichtsten 5% des Landes profitieren. Das wurde über Graphiken dargestellt.

Steuersenkungen sind allgemein Maßnahmen, die die Reichen eines Landes besser stellen und allgemein dem Staat Mittel entziehen seine sozialen Pflichten wahrzunehmen.

Für Libertinäre und andere Hayek- oder Friedmann-Fans ist das ja auch das Ziel (Freiheitsgedanke). Und die dürfen das auch vertreten.

Wer aber sich Sorgen macht, dass die Gesellschaft in Arm und Reich zerfällt (und das ist eigentlich eine deutliche Mehrheit), der sollte von einkommensabhängigen Steuersenkungen (ob Soli oder andere) lieber absehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rant.biden 01.02.2019, 15:47
121.

Was ist denn das? Da wird die Verhetzung der über die von der Linken mit ihren Flüchtlingsprojekten und Verarmungskampagnen verängstigte Bevölkerung wegen der paar mitlaufenden Glatzen als rechts und rassistisch offen zugegeben??? Als die Polizei beim G20-Gipfel die - völlig unzweifelhaft - einen Schutzwall für die U-Bahntreterszene bildenden "Demonstranten" ein bisschen mit dem Lehrerstock erzog, klang das gänzlich anders!

Die Dreistigkeit, mit der in diesem Lande desinformiert und gefaket wird, ist erstaunlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
saarkast 01.02.2019, 15:48
122. Soli kurz zusammen gefasst!!!

... ich darf nicht über den Autor schimpfen? dann anders:

Soli leicht gemacht:
1. Man braucht Geld, um marode Bundesländer aufzupäppeln
2. Man erfindet dafür eine neue, zweckgebundene Steuer
3. Sie Steuer wird so gestaltet, dass die Leistungsfähigen mehr zahlen
4. Irgendwann fällt der ursprüngliche Zweck der Steuer weg
5. Man behält die Steuer bei, um anderweitig Löcher zu stopfen
6. Unverschämte Menschen behaupten, dass die Steuer ja zweckgebunden war und abgeschafft werden soll
7. Noch unverschämtere Menschen behaupten, dass die Abschaffung ungerecht sei, weil die die zahlen ja mehr entlastet würden als die die nicht zahlen
8. es wird von noch viel unverschämteren Menschen dazu aufgerufen, im Falle der Abschaffung entrüstet zu sein und auf die Straße zu gehen
... und ja, das ist wirklich so passiert!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hans.mercker 01.02.2019, 15:49
123.

Zitat von burlei
vergessen, Herr Fricke: Wir sind Deutsche. Wir gehen nicht für unsere ureigenen Interessen auf die Straße, denn das hieße ja, die politische Linke zu unterstützen. Das machen wir aber nicht, denn wir sind konservativ bis rechts, uns liegt das Buckeln und Kriechen vor der Macht näher als diese unsere Interessen. Ob es jetzt um Betrügereien durch Autokonzerne geht, um Arroganz der Banken, um schamlose Bereicherung mit Hilfe der CDU/CSU und vor allem FDP-Politikern oder einfach nur um den Soli ... Wir kriechen und schweigen und nicken und schleimen und nehmen die Betrüger, die Arroganten, die Gierigen und Helfershelfer in Schutz. Vom Kaiserreich bis zur BRD - eine einzige grade Linie von Kriecherei. Sollten Teile der Bevölkerung tatsächlich mal aufmucken und gegen eine Politik der Reichen auf die Straße gehen, brüllen wir lieber im Chor mit den Reichen und Mächtigen "Schlagt sie!" und freuen uns diebisch, wenn die Polizei-Führung dieses auch befiehlt. Beweise? Hamburg G20. Nein, unsere Reichen und Mächtigen können zusammen mit ihren Erfüllungsgehilfen aus CDU, CSU, FDP und AfD ganz beruhigt sein. Sie können schalten und walten wie sie wollen. Der Deutsche kriecht vor ihnen.
aha, linke automatisch richtig und gut. alles andere doof. das zieht zum Glück nur bei wenigen verblendeten... schauen sie nach Venezuela. Dann wissen wie wie DE mit der Linken als Regierung aussehen würde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
n8f4ll 01.02.2019, 15:49
124. warum

Warum sollten ingenieure in normalen Anstellungsverhältnissen den Soli weiter zahlen? Habe ich studiert und 17 Jahre in meine Ausbildung investiert damit nur der Bäcker von nebenan seine 80? Soli pro Monat sparen darf? Was sollen wir noch alles finanzieren? Ich würde eine gelbweste tragen um die Soli Abschaffung bis 200k? durchzusetzen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kelcht 01.02.2019, 15:50
125.

Zitat von saarlaender
Es gab in den letzten 20 Jahren eine noch nie dagewesene Umverteilung von unten nach oben! - Pauschale Besteuerung (25 Prozent) von Dividenden, Zinsen und Kursgewinne bei Aktien - Abschaffung der Vermögenssteuer - Senkung des Spitzensteuersatzes auf 42% - aber Erhöhung der Mehrwertsteuer von 16% auf 19% Ganz zu schweigen von den legalen Steuervermeidungsmöglichkeiten die der Staat stilschweigend in Kauf nimmt. Es spricht sicherlich nichts gegen eine komplette Abschaffung des Soli. Die dann fehlenden Steuereinnahmen sollten aber nicht bei den Garnicht-, Gering- und Durchschnittsverdienern eingesammelt werden!
naja Arme und Kranke können bei der Einkommensteuer genauso von Freibeträgen profitieren wenn nur 25% einer abgeschlossenen Versicherung versteuert wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hans.mercker 01.02.2019, 15:50
126.

Zitat von euro-paradies
falls aus deren Sicht die Umverteilung gebremst wird. Der Soli gehört abgeschafft - der ursprüngliche Zweck ist erfüllt. Falls die Umverteiler inkl. Spiegel neue Gelquellen erschließen wollen, dann sollen die das benennen. Es muss sich aber dann auch niemand wundern, wenn die Leistungsträger dieses bald sozialistische Land - DDR 2.0 - verlassen. Zu allererst MUSS der Staat eine bessere Kontrolle seiner Sozialausgaben einführen.
ja, in den letzten Wochen ist der Spiegel zur DDR 2.0 Propaganda Postille geworden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jakk-hammer 01.02.2019, 15:51
127. Abschaffung für "Reiche"

Ich verdiene 3.500 Euro netto, habe einen ganz normalen akademischen Job: Studienrat, also Lehrer. Ich werde mir in München niemals in meinem Leben eine Eigentumswohnung leisten können, sogar mit Partnerin nicht. Außer ich kriege nie Kinder und gebe mich zu zweit mit 70qm zufrieden. Aber ich zahle bereits den Höchststeuersatz, bin also offiziell bereits "reich". Soll ich also mein Leben lang weiter den Soli zahlen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hans.mercker 01.02.2019, 15:52
128.

Zitat von m.klagge
ernsthaften Protest gegen die versteckte Diktatur der neoliberalen Front auf die Kette kriegen. Das kann daran liegen, dass es hier keinen eindeutig identifizierbaren Vertreter der Banken als Kanzler gibt. Für die Michels ist es offenkundig zu schwer zu erkennen, dass eine so gut wie komplette Regierungspartei sich bei Herrn Merz und damit auch bei seinen Auftraggebern prostituert hat. Divide et impera funktioniert natürlich auch auf der Ebene der Steuern, so dass jetzt hier Leute Zeter und Mordio schreien, die bei einem gerechten und wirlich am Einkommen orientierten Steuersystem so gut wie keine Steuern zu schultern hätten.
wie kommen solche Kommentare durch die Qualitätssicherung? Versteckte Diktatur. wenn ich das schon lese.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kelcht 01.02.2019, 15:52
129.

Zitat von mostly_harmless
Wenn eine Steuer (o.ä.) abgeschafft wird, dann ist das Plus für diejenigen, die einen hohen Betrag dieser Steuer gezahlt haben hoch, während bei denen, die wenig gezahlt haben, auch wenig Plus überbleibt. Und darüber soll man sich aufregenP? ernsthaft?
man muss auch sagen wo das Loch in der Kasse ausgeglichen wird mit zwei Fingern überkreuzt zu sagen BER und Elbphilharmonie und das aufwendige S21 passieren uns ganz bestimmt nie wieder reicht mir persönlich nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 13 von 25